Last heben

Hallo alle miteinander,

ich hätte folgende Frage: Wieviel Kraft muss ich aufwenden, um einen bspw. 1000 kg schweren Träger einseitig um sagen wir 10 cm anzuheben? Das andere Ende bleibt unten dort liegen. Ausgangssituation ist, er liegt beidseitig ganz außen auf bzw. unten dort.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße

Daniel
 
Da er an den Enden aufliegt und seine Gewichtskraft in der Mitte der Auflagepunkte angreift, musst du zum anheben min. die Hälfte der Gewichtskraft aufbringen. Davon ausgehend dass das Ende welches auf der Ebene bleibt sich nicht horizontal bewegt, würde die benötigte Kraft allerdings, mit steigendem Winkel, fallen.
Bei einer Höhe zu der der Träger gehoben werden soll wäre eher die Hubarbeit interessant.
 
Vielen Dank für die schnelle Antwort! Auf deine Frage zwecks der Hubarbeit einzugehen, ist die Kraft, die aufgewendet werden muss um den Träger hochzuziehen oder hochzuheben nicht gleich? Nur so nebenbei, dass die Auflagerkräfte bei den angenommenen 10 cm beidseitig nahezu gleichbleibend, ist klar. Aber ich muss doch den Träger bzw. sein Gewicht trotzdem über die gesamte Länge (angenommen 10,0 m) anheben, bspw. nach 3 m neben dem aufliegenden Punkt noch um 3,0 cm. Und das zu hebende Gewicht hört doch nicht nach 5,0 m (= 500 kg) auf! Oder verrenne ich mich da grad total?!
 
[...] Auf deine Frage zwecks der Hubarbeit einzugehen, ist die Kraft, die aufgewendet werden muss um den Träger hochzuziehen oder hochzuheben nicht gleich? [...]
Doch, diese sind gleich, unter Hubarbeit versteht man etwas anderes. Diese beschreibt die notwendige Arbeit um etwas vertikal zu ziehen oder zu heben.
[...] Aber ich muss doch den Träger bzw. sein Gewicht trotzdem über die gesamte Länge (angenommen 10,0 m) anheben, bspw. nach 3 m neben dem aufliegenden Punkt noch um 3,0 cm. Und das zu hebende Gewicht hört doch nicht nach 5,0 m (= 500 kg) auf! Oder verrenne ich mich da grad total?!
Du musst zu Beginn 50% des Gewichts heben, da die andere Hälfte weiterhin vom Untergrund gehalten wird. Und je höher du diesen hebst, desto mehr trägt der Untergrund.
(Oder wenn man einen Schrank die Treppe rauf trägt der, der unten geht ;))
 
@Daniel78 : Nimm das ganze als Hebel an. Die Schwerkraft greift doch im Schwerpunkt an. Der liegt bei dir in der Mitte des Trägers.
Hebst Du nun den Träger rechts hoch, wandert der Schwerpunkt langsam nach links (vom Drehpunkt aus gesehen). Damit wird es einfacher den Träger zu heben.
 
Top