Lagerreaktionen/ Schnittgrößen

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von tekknika, 11 Okt. 2017.

  1. Hallo,
    Ich brauche Hilfe bei der bestimmung der Lagerreaktionen und Schnittgrößen einer Aufzug Welle.
    In x-richtung wirkt kein Moment an den Lagern oder? Wenn ja wären es 10 Unbekannte das heißt ich brauch ein mal die gleichgewichts Gleichungen für (x,y,z), die Momente um Lager A und B aber dann hätte ich nur 9 gleichungen mir würde also eine Fehlen??

    Könntet ihr mir bitte einen Tipp geben wie ich die Aufgabe löse?

    Skizzen im Anhang.

    MfG
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      185,4 KB
      Aufrufe:
      8
    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      154,5 KB
      Aufrufe:
      8
  2. In der Statik gibt es 3 Gleichgewichtsbedingungen.

    1. Summe aller Kräfte - F in "X" gleich 0
    2. Summe aller Kräfte - F in "Y" gleich 0
    3. Momentengleichung: Summe aller Momente - "M" gleich 0

    Korrekte skizze erstellen.
    Jetzt nur noch die Gleichung der jeweilige Bedingung erstellen.
    In deiner Aufgabe gibt es keine Kraft die in X - Richtung wirkt bzw. sie ist = 0.

    Hoffe das reicht für den ersten Tipp.
     
  3. es gibt sogar 3 kräfte die in x richtung wirken... ich meine nur das es kein momen um die x achse geben kann weil sich die welle logischer weise drehen muss..
    es muss schon alleine mindestens eine kraft in x richtung geben da lager A ein Festlager ist... außerdem muss sich die radialversetzung an der kopplung (ganz links) auch in x richtung auswirken ergo hat man auch eine kraft in x richtung am lager A!

    die freischnitt skizze ist korrekt bis auf das ich die momente weg gelassen habe?

    Das Kräfte Gleichgewicht bekomme ich auf jeden fall hin.
    Das für die Momente wird wahrscheinlich fehlerhaft sein, ich schreib das gleich mal auf und stell es hier rein wäre nett wenn du da mal rüber schauen kannst.
     
  4. "In der Statik gibt es 3 Gleichgewichtsbedingungen.

    1. Summe aller Kräfte - F in "X" gleich 0
    2. Summe aller Kräfte - F in "Y" gleich 0
    3. Momentengleichung: Summe aller Momente - "M" gleich 0"

    Das ist nicht wirklich ein tipp das ist eine allgemeine grundlage... (und genau das gleiche habe ich selbst schon geschrieben nur bezogen auf die aufgabe).
    AUßERDEM handelt es sich hier um eine aufgabe in 3D daher wird x und y kaum reichen...

    Ich habe die gleichgewichte jetzt mal aufgestellt.
     

    Anhänge:

    • 3.jpg
      3.jpg
      Dateigröße:
      176,3 KB
      Aufrufe:
      4
  5. wäre echt nett wenn mir jemand sagen könnte ob meine gleichungen richtig sind.-
    und ob man wirklich 10 gleichungen braucht da es 10 unbekannte sind?

    MfG
     
  6. Ich sehe zwar deine Skizze am rechten Rand nicht vollständig, aber wahrscheinlich nie ergeben sich bei so einer einfachen Aufgabe 10 Gleichungen mit 10 Unbekannten;-)
     
  7. Ok ja ihr habt recht! es sind nur 6 unbekannte.. aber ich habe immer noch nicht ganz verstanden warum man die momente nicht mit rein nimmt? weil von den lagern können doch momente aufgenommen werden? und wie würde ich denn vorgehen wenn ich diese "lager reaktions momente" berechnen wollte??

    MfG (Mit 6 unbekannten habe ich die aufgabe jetzt auch gelöst aber verstehen tu ich es immer noch nicht 100%)
     
  8. Ohne eine vollständige Skizze kann ich nichts dazu sagen.
     

Diese Seite empfehlen