Lage der Resultierenden bei einem Bogenträger

Hallo, bei der skizierten Aufgabe sollen die Lagerkräfte FA und FB bestimmt werden. Die Resultierende habe ich errechnet. Wie bestimme ich die Lage der resultierenden vom Lager A aus gesehen? Irgendwie stehe ich voll auf dem Schlauch. Laut Lösungsbeschreibung soll der Lagerpunkt A als Drehpunkt verwendet werden, wenn der Momentsatzangewendet wird.
Zeichnerisch habe ich die Aufgabe gelöst.
 

Anhänge

  • stk02.jpg
    stk02.jpg
    118,5 KB · Aufrufe: 16
AW: Lage der Resultierenden bei einem Bogenträger

Hallo, bei der skizierten Aufgabe sollen die Lagerkräfte FA und FB bestimmt werden. Die Resultierende habe ich errechnet. Wie bestimme ich die Lage der resultierenden vom Lager A aus gesehen? Irgendwie stehe ich voll auf dem Schlauch. Laut Lösungsbeschreibung soll der Lagerpunkt A als Drehpunkt verwendet werden, wenn der Momentsatzangewendet wird.
Zeichnerisch habe ich die Aufgabe gelöst.

Hallo,
du hast den Radius.
Ergänze diesen r zu einem Halbkreis. Du hast dann die Sehnenlänge und kannst daraus den Zentriwinkel errechnen.
Mit diesem kannst du die Bogenhöhe errechnen. Jetzt hast du die Koordinaten des Angriffspunktes von F1.
Verlängerst du die Wirkrichtung von F1 und bringst sie zum Schnitpunkt mit F2 hast du die Koordinaten des Angriffspunktes der Resultierenden. Die Res. ermittelst du mittels Kräfteparallelogramm.
Jetzt kannst du die Lagerkräfte berechnen.

Gruß:
Manni
 
S

shifty83

Gast
AW: Lage der Resultierenden bei einem Bogenträger

Hi,

klick mal den, Beitrag 10 ...
Das was Dideldumm geschrieben hat




http://www.techniker-forum.de/physik-28/seileck-resultierende-kraft-was-macht-eigentlich-74866.html



Resultierende 2.jpg

Hab das interessehalber mal gerechnet ...:D

Zeichnerisch nach dem von Derfnam komme ich auf das gleiche ...







M A = 0 = - F2 * ( 3,6 - 1,4) - F1 * sin[tex]\alpha [/tex] * 1,0 - F1 * cos[tex]\alpha [/tex] * 2,5 = - F R * lR



- F2 * ( 3,6 - 1,4) - F1 * sin[tex]\alpha [/tex] * 1,0 - F1 * cos[tex]\alpha [/tex] * 2,5 = - F R * lR



lR * lR = - F2 * (3,6 - 1,4) - F1 * sin[tex]\alpha [/tex] * 1,0 - F1 * cos[tex]\alpha [/tex] * 2,5




FR = - F2 * (3,6 - 1,4) - F1 * sin[tex]\alpha [/tex] * 1,0 - F1 * cos[tex]\alpha [/tex] * 2,5
lR = --------------------------------------------------------
FR =----------------- FR



FR = - 1800 N * (3,6 m - 1,4 m) - 2100 N * sin 30° * 1,0 m - 2100 N* cos 30° * 2,5 m
lR = -------------------------------------------------------------------------------------
FR =----------------- 3380,8 N


lR = -2,82

Die Länge lR :
du fällst das Lot von FR in den Lager Punkt



Hast du ein Kontrollergebniss?




Mfg
shifty
 
AW: Lage der Resultierenden bei einem Bogenträger

Danke für die vielen Tipps. Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass die Aufgabe einfacher zu lösen ist, wenn man die Momente ohne die resultierende berechnet. D.h. mit den horizontalen und vertikalen Abständen der zerlegten Kräfte. Ich war auf der falschen Fährte weil im Lösungshinweis stand, dass die Kräfte zu einer Resultierenden zusammengefasst werden müssen.
Im Anhang meine Lösung.
 

Anhänge

  • stk02_1.jpg
    stk02_1.jpg
    162,6 KB · Aufrufe: 9

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top