Kündigung trotz Techniker-Schule durch Arbeitgeber

Hallo.
Ich habe letztes Jahr an der DAA den Techniker Elektrotechnik begonnen. Diesen zählt mir mein aktueller Arbeitgeber. Aus gesundheitlichen sowie persönlichen Gründen stehe ich aber vor einem Jobwechsel, ein Angebot welches ich nicht ausschlagen möchte liegt mir bereits vor.

Meine Frage wäre, hat dort jemand schon Erfahrungen in diesen Thema? Denn ich habe mich lediglich dazu verpflichten müssen, nach meiner Teilnahme an der Technikerschule im Betrieb zu bleiben. Für Die Zeit während des Technikers weiß ich es nicht aus dem Kopf heraus.

Meine Frage wäre, ob jemand weiß wie es nach einer Kündigung aussieht? Ob ich den Techniker mit eigenen Mitteln fortsetzen kann, und ob ich meinem ehemaligen Arbeitgeber die Gelder zurückzahlen muss. Ich könnte sie natürlich mit vorhandenen Überstunden ausgleichen.

Würde mich an dieser Stelle sehr über konstruktive Hilfe freuen. Vielen Dank im Voraus
 
Klär das, wenn es soweit ist, direkt mit deinem Chef ab. Er wird Dir mitteilen ob er die bisher gezahlten Lehrgangskosten ersetzt haben möchte oder nicht.

Rechne mal damit, dann kann es nur besser werden. Würde aber auf jeden Fall davon ausgehen, dass du die Fortbildung weiter besuchen kannst, dann halt aber einfach selber bezahlen musst. Ggf übernimmt dein zukünftiger Arbeitgeber ja die Kosten wieder und kann die bisher entstandenen Kosten kompensieren, sollte dein jetziger und dann ehemaliger Arbeitgeber diese zurückfordern.

Alles eine Frage der Verhandlung, die unterschiedlich ausfallen kann.
 
Top