Kräfte, Wälzlager und Riemen

Hallo zusammen,

Ich habe nächste Woche meine Technikerexamen und habe dafür noch ein paar Dinge die mir nicht zu 100% klar sind.

Als erstes geht es um die Auslegung der Wälzlager (Gibt es eventuell einen Leitfaden welchen man zur Verfügung stellen könnte), welche nach Berechnung der Auflagerkräfte mit der Tragzahl (Cerf) berechnet wird. Dabei muss man sich dann zwischen Kugel- und Rollenlager entscheiden, was bei mir irgendwo der Knackpunkt ist, mit welcher Begründung entscheide ich mich und verfahre dann weiter?

Des Weiteren müssen wir Keilriemen auslegen mit Hilfe des Contitech-Katalogs, wo wieder nicht die Berechnungen, sondern die Entscheidung welche Art und welche Baureihe des Riemens man auswählt.

Zu guter Letzt eine Frage zur Kräfteaufteilung im Getriebe und zwar wurde ich ein wenig verwirrt was die Tangentialkräfte angeht, in der Abbildung sieht man eine von rechts am Zahnrad angetriebene Welle (die links eingezeichnete Drehrichtung bitte ignorieren) die Frage die ich mir dazu stelle ist, sind die Kraftrichtungen richtig aufgeteilt oder müssten die beiden Tangentialkräfte nicht in die gleiche Richtung zeigen?

Ich hoffe man kann meine Fragestellungen verstehen und vielen Dank schon einmal im Voraus für jede Art von Hilfe!Unbenannt3445r.PNG
 
Hallo zusammen,

Ich habe nächste Woche meine Technikerexamen und habe dafür noch ein paar Dinge die mir nicht zu 100% klar sind.

Als erstes geht es um die Auslegung der Wälzlager (Gibt es eventuell einen Leitfaden welchen man zur Verfügung stellen könnte), welche nach Berechnung der Auflagerkräfte mit der Tragzahl (Cerf) berechnet wird. Dabei muss man sich dann zwischen Kugel- und Rollenlager entscheiden, was bei mir irgendwo der Knackpunkt ist, mit welcher Begründung entscheide ich mich und verfahre dann weiter?

Des Weiteren müssen wir Keilriemen auslegen mit Hilfe des Contitech-Katalogs, wo wieder nicht die Berechnungen, sondern die Entscheidung welche Art und welche Baureihe des Riemens man auswählt.

Zu guter Letzt eine Frage zur Kräfteaufteilung im Getriebe und zwar wurde ich ein wenig verwirrt was die Tangentialkräfte angeht, in der Abbildung sieht man eine von rechts am Zahnrad angetriebene Welle (die links eingezeichnete Drehrichtung bitte ignorieren) die Frage die ich mir dazu stelle ist, sind die Kraftrichtungen richtig aufgeteilt oder müssten die beiden Tangentialkräfte nicht in die gleiche Richtung zeigen?

Ich hoffe man kann meine Fragestellungen verstehen und vielen Dank schon einmal im Voraus für jede Art von Hilfe!Den Anhang 59305 betrachten
Wenn ein Momentengleichgewicht herrschen soll, muss einem linksgerichteten Drehmoment ein rechtsgerichtetes Drehmoment entgegen wirken (und umgekehrt).
 
Top