Kräfte in x-y richtung

Moin, bei dieser Aufgabe habe ich 2 Lager, welche beide Kräfte in Y-Richtung annehmen. Bei der Erstellung der GGB habe ich gemerkt das ich auf kein Ergebnis komme wenn ich beide Y-Kräfte in die gleiche Richtung annehme. Bedeutet das, dass ich eins von diesen Y-Lagerkräften andersrum annehmen muss? LG
 

Anhänge

  • schnittgröße.PNG
    schnittgröße.PNG
    45,2 KB · Aufrufe: 19
Es ist eigentlich egal, in welcher Richtung man die Y-Kräfte einzeichnet. Es gibt in jedem Fall ein Ergebnis - sollte eine Richtung entgegen der Kraft eingezeichnet sein, wird der Zahlenwert der Kraft halt negativ.
Vernünftigerweise würde man in diesem Falle die Y-Kräfte nach oben zeigen lassen - dann wird Ay natürlich negativ.
M_A: a*q0(a/3 + a/2) = By * a
Ay + By = a*q0*3/2
 
Zuletzt bearbeitet:

Anhänge

  • 20210624_164120.jpg
    20210624_164120.jpg
    3,7 MB · Aufrufe: 17
@NachhilfemitRG
Ja, das ist richtig.
Kann mir jemand erklären, was Derfnam da gezeichnet hat? Er hat offenbar q0*a mit der Maßzahl 10 belegt (und F ebenfalls). Aber wie kommt er dann auf 16,84 für die Auflagerkraft B? Oder verstehe ich das falsch?
 
@NachhilfemitRG
Ja, das ist richtig.
Kann mir jemand erklären, was Derfnam da gezeichnet hat? Er hat offenbar q0*a mit der Maßzahl 10 belegt (und F ebenfalls). Aber wie kommt er dann auf 16,84 für die Auflagerkraft B? Oder verstehe ich das falsch?
@GvC Hmm, die Annahme für q0*a = 10 kann ich nachvollziehen. Sehe aber keinen Ansatz in der ursprünglichen Aufgabenstellung für F auch = 10 zu setzen. Würde mich auch interessieren. Vielleicht kann uns Derfnam da weiterhelfen!?!? Jedenfalls kommt bei Derfnam's Lösungsweg (soweit ich das nachvollziehen kann) ein anderes Ergebnis zustande als bei meinem Lösungsvorschlag...
 
@GvC Hmm, die Annahme für q0*a = 10 kann ich nachvollziehen. Sehe aber keinen Ansatz in der ursprünglichen Aufgabenstellung für F auch = 10 zu setzen. Würde mich auch interessieren. Vielleicht kann uns Derfnam da weiterhelfen!?!? Jedenfalls kommt bei Derfnam's Lösungsweg (soweit ich das nachvollziehen kann) ein anderes Ergebnis zustande als bei meinem Lösungsvorschlag...
Da muss ich mal nachsehen, ob beim Zeichnen etwas "verrutscht" ist. Könnte die Lage der Res 1. sein, denn das sieht etwas "komisch" aus.
Wird geprüft u. ggf. korrigiert.
 
Mit Mannis Werten:
M_A: a*q0(a/3 + 3a/2) = By * a
10*11/6 = By
By = 18,3 kN

Ay + By = a*q0*3/2
Ay + 18,3= 10*3/2
Ay = -3,3 kN

Mannis Zeichnung (alles mal a bzw 10 kN):
Q und Q/2 haben den Abstand 1/3+1/2 = 5/6
Abstand R1-B ist 1/2 - 1/3*5/6 = 2/9 = 0,2
Dann ist Ay = -0,3 ... gemäß seiner untersten Zeichnung 15/10*0,2
Dann sollte sein B = R1 - Ay = 18,3 kN sein
 
Mit Mannis Werten:
M_A: a*q0(a/3 + 3a/2) = By * a
10*11/6 = By
By = 18,3 kN

Ay + By = a*q0*3/2
Ay + 18,3= 10*3/2
Ay = -3,3 kN

Mannis Zeichnung (alles mal a bzw 10 kN):
Q und Q/2 haben den Abstand 1/3+1/2 = 5/6
Abstand R1-B ist 1/2 - 1/3*5/6 = 2/9 = 0,2
Dann ist Ay = -0,3 ... gemäß seiner untersten Zeichnung 15/10*0,2
Dann sollte sein B = R1 - Ay = 18,3 kN sein
Hallo isi1,
ich habe den Zeichenfehler gefunden: die Lage von R1 stimmte nicht ganz.
Morgen folgt eine richtige Skizze.

Gruß:
Manni
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top