Konstruktionsbüro Nebenberuflich

Hallo zusammen,

habe ein paar Fragen, an wen man sich wenden soll.

Ich seit 2 Jahren fertig mit dem Maschinenbau-Techniker und hab eine Festanstellung als Konstrukteur. Jetzt überleg ich gerade ein Kleingewerbe anzumelden und nebenberuflich ein Konstuktionsbüro für Maschinen- und Metallbau zu betreiben, quasi als 2-tes Standbein.

Ist da für mich der bessere Ansprechpartner die Handwerkkammer (HWK) oder die Industrie- und Hadelskammer(IHK)? :|

Wer ist für was oder wen zuständig?

Brauch ich die überhaupt, oder ist eine andere Institution für mich besser?

Wie muss man sich versichern, wegen Haftung usw.?


Grüß und Danke im voraus.

Karlus
 
AW: Konstruktionsbüro Nebenberuflich

Hallo zusammen,

habe ein paar Fragen, an wen man sich wenden soll.

Ich seit 2 Jahren fertig mit dem Maschinenbau-Techniker und hab eine Festanstellung als Konstrukteur. Jetzt überleg ich gerade ein Kleingewerbe anzumelden und nebenberuflich ein Konstuktionsbüro für Maschinen- und Metallbau zu betreiben, quasi als 2-tes Standbein.

Muss der jetzige Arbeitgeber genehmigen !!

Ist da für mich der bessere Ansprechpartner die Handwerkkammer (HWK) oder die Industrie- und Hadelskammer(IHK)? :|

Für was ?? Für Existenzgründungsfragen ?? Dann eher die IHK

Wer ist für was oder wen zuständig?

Brauch ich die überhaupt, oder ist eine andere Institution für mich besser?

Ausser für Fragen wg. Fördergelder oder Existenzgründungsdarlehen brauchst DU die eigentlich nicht

Wie muss man sich versichern, wegen Haftung usw.?

Versicherungsmakler fragen, denke Berufshaftpflicht sollte abgeschlossen sein

Grüß und Danke im voraus.

Karlus

Gruß

Immie
 
AW: Konstruktionsbüro Nebenberuflich

Hallo,
denke auch das da die IHK zuständig ist. Kann sogar sein das dass Gewerbe mittlerweile auch bei der IHK angemeldet werden kann und nicht nur beim Gewerbeamt. In deinem Fall (Konstruktionen) in jedem Fall Berufshaftpflicht im Optimalfall mit eingeschlossener Gewerbe-Rechtschutzversicherung.
 
Top