Konstruktion von einem Schraubstock

Hey Leute ich bin im 1. Semester und wir sollen ein Projekt machen. Da die Pauker uns ins kalte Wasser werfen, hoffe ich, das ihr mir helfen könnt. Kann auch ein anderes Projekt sein, hauptsache ich weis wie der Aufbau eines solche Projektes ist. Gruß Pepe77
 
AW: Konstruktion von einem Schraubstock

Mahlzeit,

hast du ne konkrete schriftliche Aufgabenstellung?
Nur Konstruktion, oder auch auslegung und bewertungsverfahren usw...???



MfG René
 
AW: Konstruktion von einem Schraubstock

Hey Rocks erstmal danke das du dich gemeldest hast. Ja, die Sachen brauche ich auch, falls du sie hast. Bin nämlich etwas überfordert und was nicht so recht was die Pauker so haben wollen. Gruß Pepe
 
AW: Konstruktion von einem Schraubstock

Moin,

hab mal selbst einen Maschinenschraubstock konstruiert zum einspannen von relativ gleichmaäßig gekrümmtem Blechen im zuge meiner Abschlussarbeit. Hab die sachen nicht Digital, aber ich kann Dir gerne ein Paar hilfestellungen geben.

Angefangen hat alles danit das ich die Aufgabenstellung genau analysiert habe, d.h.
-wie groß sind die zu spannenden Teile
-welche form haben die Teile
-wie Parallel sind die zu spannenden Flächen (muss das also ausgeglichen werden?)
-mit welcher Kraft sollen die Teile gehalten werden
-mechanisch, hydraulisch oder pneumatisch Spannen
-wie soll der Schraubstoch an aufstellungsort befestigt werden
-wie müssen die Spannflächen sein


MfG René
 
AW: Konstruktion von einem Schraubstock

ich nochmal,


-wie siehts aus mit der Luftfeuchtigkeit
-sind agressive Medien in der Umgebung
-treten Temperaturschwankungen auf


das sind alles Dinge die vor einer Konstruktion geklärt werden müssen.

Danach kannst du den Werkstoff festlegen, aus dem der Schraubstock hauptsächlich bestehen soll.

Als nächstes machst du Dir am besten ne grobe Prinzipskizze, wie dein Schraubstock mal aussehen soll.

Desweiten musst du Dir Gedanken darüber machen, wie deine Spindel aussehen soll (Gewindesteigung, Griffstück, Spindellagerung, Spindelmutter).
Danach muss bestimmt werden wie die lose Spannbacke geführt werden soll.

Wenn das soweit abgeschlossen ist, kannst du Anfangen deine Vorstellungen zu berechnen, wenns da was zu berechnen gibt....


Auf jeden fall immer alles gut dokumentieren, das falls mal einer Fragen sollte "warum hast du das nicht so gemacht?" du zeigen kannst "hier, das hatte ich mir auch schon überlegt, fand ich aber nicht passend..."

Die Sachen, wo es um entscheidungen geht, kannst du auch als kleine Tabelle machen und dann mit nen einfachen Bewertungsverfahren mit einfachen Kriterien wie z.B. Fertigung, Sicherheit, Führung, Montage, Normierung usw. bewerten. Das zeigt dann welche ideen du hattest und hilft einem auch selbst vieleicht noch was optimaleres zu finden. Dazu zählen auch Prizipskizzen (z.B. von der Wellenlagerung oder der führung der losen Spannbacke), die man nummeriert und bewertet.


Ich glaub damit hast Du erstmal gut zu tun. Für anregungen auch ruhig mal googeln und schauen, was es so alles gibt, weil man muss ja nicht alles neu erfinden... ;)





MfG René
 
AW: Konstruktion von einem Schraubstock

Hy Pepe77
Habe das selbe Problem wie Du!
Bin im 1. semester und weiß nicht wo ich anfangen soll!
Haste ein paar Tips für mich?
 
Top