Konstruktion und Auslegung eines Teststandes

Dieses Thema im Forum "Diskussion" wurde erstellt von Markus01, 16 Feb. 2007.

  1. Hallo!

    Ich habe vor kuzem eine neue Projektaufgabe bekommen.
    Leider weiss ich nicht wie ich am effektivsten vorgehen soll.
    Wie kann ich diesen Teststand am einfachsten berechnen??

    Kann mir jemand weiterhelfen??

    Besten Dank

    Gruss Markus01
     
    #1 Markus01, 16 Feb. 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16 Feb. 2007
  2. AW: Konstruktion und Auslegung eines Teststandes

    hi,

    erstmal herzlich willkommen hier im forum :)

    aber auch für dich gilt folgendes!!!

    Wichtig: Du mußt zwingend die Urheberrechte an den von Dir veröffentlichten Bildern besitzen. Dies ist z.B. der Fall bei von Dir selbst erstellten Bildern, Grafiken und Skizzen (keine Originalscans). Beachte dazu bitte unsere Forenregeln. Wir behalten es uns vor, Bilder die nicht unseren Forenregeln entsprechen, nicht freizuschalten bzw. kommentarlos zu löschen.

    Es dürfen keine original Unterlagen hochgeladen werden!


    gruß
    smurf
     
  3. AW: Konstruktion und Auslegung eines Teststandes

    Ok, werde ich berücksichtigen.
     
  4. AW: Konstruktion und Auslegung eines Teststandes

    Hallo!

    Habe folgendes Problem:

    Muss einen Teststand ( Schwenkkranen ) für einen Betonrüttler konstruieren.
    Also eine L-Form
    Folgende Eckdaten besitze ich:

    -die masse des zu hebenden Teils ist m=300Kg
    -er darf maximal 4,80m hoch sein ( sonst würde er an einer Decke streifen)
    -am vorderen Ausleger muss eine Öse für einen Kettenzug zum einhängen
    vorhanden sein. Sie hat den ø40mm
    -der Schwenkkran wird an einem I-Profil DIN 1025-2-S235JR IPB400 befestigt.


    Kann mir jemand ein bisschen Starthilfe für mein Projekt geben??

    Besten Dank

    Markus01
     

Diese Seite empfehlen