Konstruktion einer Brücke für ein Transportbandsystem

Hallo Zusammen,

ich muss eine Brücke/Traverse konstruieren. 60kg schwere Werkstückträger werden von einer Hebevorrichtung auf etwa 3Meter Höhe gehoben, dann über diese Brücke/Traverse zu der nächsten Hebevorrichtung. Der Abstand beträgt etwa 7Meter.
Möchte die Distanz mit zwei üblichen Stahlhohlprofilen 200x100x6 (oder x8) realisieren, auf denen dann das Transportband befestigt wird. Dazwischen möchte ich noch eine Abstützung zum Boden, da die komplette Strecke mit 12 Werskstückträgern vollstehen könnte und die Durchbiegung nicht mehr als 4mm betragen soll.

Darunter arbeiten Werker und ich will die Sache natürlich absolut wasserdicht machen. Ich denke, wenn diese Brücke runterkommt, dann hab ich und meine Firma ziemliches Problem!
Welche Sicherheiten muss man einhalten? Welche Nachweise müssen vorhanden sein?
Wenn was passiert und man keine gültigen Berechnungen vorlegen kann, wäre das schlecht.....

Einfach ordendlich Überdimensionieren geht leider auch nicht, da die Brücke an diesen Hebevorrichtungen befestigt wird. Diese sind nur aus 4 Item Säulen(80x80 Profil 8 , auf einer Grudfläche 1100x1100) mit einigen Querstreben aufgebaut. Also kann man daran auch nicht zuviel Gewicht hängen.

Was meint Ihr?
 
AW: Konstruktion einer Brücke für ein Transportbandsystem

Darunter arbeiten Werker und ich will die Sache natürlich absolut wasserdicht machen. Ich denke, wenn diese Brücke runterkommt, dann hab ich und meine Firma ziemliches Problem!
Welche Sicherheiten muss man einhalten? Welche Nachweise müssen vorhanden sein?
Wenn was passiert und man keine gültigen Berechnungen vorlegen kann, wäre das schlecht.....

Was meint Ihr?

Hallo,
wenn Menschenleben in Gefahr sind, soltest Du von einer "do it yourself"- Methode Abstand nehmen und einen Statiker beauftragen.
Diese Statik wird von einem Prüfstatiker (Stahlbau?) überprüft werden müssen, bevor du überhaupt etwas anfangen darfst.
Also: Hände weg.

Gruß:
Manni
 
Top