Kompensation eines Heizgerätes?

Moin,
sitz seit geraumer Zeit an Folgender Aufgabe.

Durch Reihenschaltung eines 10 μF Kondensators wird die Wirkleistung eines kleinen Heizgerätes herabgesetzt. Ohne C beträgt die Leistung 100W bei 230V/50Hz. Wie groß ist die Wirkleistung mit C. Der Widerstand des Heizgerätes bleibt gleich.


Steh glaub ich auf dem Schlauch.

Schaltskizze hab ich mir mal so überlegt. Oder muss ich noch eine Spule dazuschalten?

----------R----------C---------


 
AW: Kompensation eines Heizgerätes?

Hallo,

da nichts von einer Spule gesagt wurde (auch keine Angaben zur Induktivität gemacht werden) ist deine Schaltungsskizze schon ok.

Die Aufgabe hat auch nichts mit Kompensation zu tun. Es handelt sich um einen kapazitivien Spannungsteiler. XL bildet den zweiten Widerstand. Alles klar??? Wenn nicht, dann suche mal in diesem Forum. So ähnliche Aufgaben wurden hier schon behandelt.8)
 
Top