Komische Firma - Ja oder Nein

Hallo,

nach langer abstinenz hier habe ich mal wieder einige Fragen:
(PS: Mache im Mai meinen Techniker E-Technik in Vollzeit fertig)
Ich war letzte Woche bei einer Firma zum Vorstellungsgespräch, die war etwas merkwürdig. Hatt selber keine Büros, Werkstätten sondern leiht die Arbeiter nur aus. Aber bei festen Firmen im nahen Umkreis....

Zu meinen Gehaltsvorstellungen (32-33t€/Anno) meinte der Herr L., dass die viel zu hoch seien. Nach den Threads und Vorstellungen meiner Klassenkameraden ist das untere Grenze des Einstiegs.....
Dazu wollte er, dass ich ja vorher vielleicht schon ein Praktikum mache. Soll ich das jetzt ausnutzend oder positiv sehen, dass ich "gebraucht" werde?
Nach meinem Lebenslauf und so wusste er nicht viel, wobei bei mir auch NULL Lücken auftreten. :D

In etwa 2 Wochen kommt ein weiteres gespräch, wo der Herr L auch den Vertrag fest machen will. Welche Möglichkeiten habe ich da, zu sagen ich will ne Nacht drüber schlafen, wie lange sind Fristen und Co? Wobei im schlimmsten Fall ja nichts passieren dürfte, da ich ja nichts unterschrieben habe.

Hat jemand Tipps? Mich macht sowas immer Gedanklich fertig, ich bekomme nichts anderes mehr in die Birne, vor allem, da es die erste Stelle ist, die überhaupt auf eine der zahlreichen Bewerbungen reagiert hat.....
 
M

Motormensch

Gast
AW: Komische Firma - Ja oder Nein

Leiarbeitsfirma verdient an Dir, deshalb das geringe Gehalt.

Praktikum: Na ja, wenn es nicht länger als max. eine Woche geht.

Falls du Berufserfahrung hast und nicht unbedingt eine Stelle brauchst, so verzichte.
Falls Du aber sonst keine allzuguten Chancen hast, so kannst du immerhin in Firmen reinkommen, da arbeiten und dich da beweisen.
Da diese Firmen ja jemand brauchen, sonst wärst du ja nicht da, kannst du mit der Zeit vieleicht hoffen, dass diese dich übernehmen.
Dafür musst du meist aber Spitzenleistung bringen, denn einen durchschnittlichen bekommen sie ja schnell vom Leiharbeitgeber.

Egal was du unterschreibst: Die Probezeit da ist meist lang und da bist auch Du von deiner Seite her schnell wieder raus, wenn du was besseres findest.
 
AW: Komische Firma - Ja oder Nein

Ja, danke für die Antwort. Das halbe Jahr Probezeit ist ja mitlerweile normal, positiv wie negativ zu sehen. Das Problem ist halt: Es sind einige Bewerbungen offen, , man weiß ja nicht was daraus wird o_O Besser bei dieser "komischen Firma" als nirgendwo, andersum kann ich mir damit andere Chancen verbauen, wenn ich dort unterschreibe und Klauseln zu einem ersten Arbeitsantritt im Vertrag stehen :oops:

Man kann sowas ja meist leider nicht wie beim Fernseherkauf alles mit ein ander vergleichen, da die Angebote zu unterschiedlichen Zeiten vorliegen :(

Mal schaun, was die mir überhaupt für ein Angebot machen, was ich hier und in meiner Klasse an Geldsummen höre/lese weiß ich auch nicht, ob ich für weit unter Tarif anfange.........
 
AW: Komische Firma - Ja oder Nein

Ich würde an deiner Stelle zusagen mich aber gleichzeitig weiter bewerben. Wenn sich dann aus den laufenden oder noch folgenden Bewerbungen etwas besseres ergibt kannst du denen einfach wieder absagen!
 
Top