Knickung eines Stabes mit unterschiedlichem Querschnitt

Hallo Miteinader

Habe ein grosses Problem. Soll einen Stab auf Knickung berechnen, der unterschiedliche Querschnitte über die Länge aufweist. Der Stab ist auf beiden Seiten gelenkig gelagert, wie eine Pleuelstange.
Welche Formeln muß ich dazu verwenden?
Bei der üblichen Berechnung auf Knickung hat der Stab immer den selben Querschnitt über die Länge
o_O
 
AW: Knickung eines Stabes mit unterschiedlichem Querschnitt

Schau mal bei Googel Books nach Roloff Matek Maschinenelemente. Auf Seite 151 findest du wirklich alle Formeln die du benötigst um einen Druckstab auf Knickung zu berechnen. Die kritische Länge lk ist dabei nicht vom Querschitt des Druckstabprofils abhängig, sondern nur von der Art der Einspannung. Ein Bild mit verschiedenen Einspannfällen ist auch da enthalten. Dein Fall ist ebefalls dabei.

Ansonsten ist klar das Die Spannung im Stab Kraft/Querschittsfläche ist!!!

Grüße Michael
 
Top