Knick bei Magnetisierungsstromverlauf

Hallo Leute!

Wir haben letztes Mal im Labor die Magnetisierungsstromkennlinie eines Einsatzstahles aufgenommen.
Ich bin nun gerade am Protokoll schreiben, und bin mir nicht im Klaren, warum sich dieser Knick
im Verlauf ergibt.
Bei 0,1Hz ist er noch gering ausgeprägt, bei 1 Hz schon deutliche Kurvenveränderung.

Die Frage ist woraus der Knick resultiert. Also ich kann mir vorstellen, dass es etwas mit der Nichtlinearität der Hystereseschleife zu tun hat, genaues weiß ich aber nicht!

Ich bitte um Hilfe!

Mfg Gregor

Im Anhang mein geplottetes Ergebnis.
0,1Hz.jpg1hz.jpg
 
AW: Knick bei Magnetisierungsstromverlauf

Ohne genaue Schaltungsangaben ist das nicht klar zu beantworten.
Ich nehme an, Du fährst stark in die Sättigung, dann stimmt 'Nichtlinearität der Hystereseschleife'
Zeichne einfach die Hystereseschleife auf und die Gegenspannung durch dI/dt
Dann kannst Du Dir die Effekte erklären.
 
AW: Knick bei Magnetisierungsstromverlauf

Hallo Isi!

Danke für deine Antwort!

Ich habe noch die Schaltung und die Hystereseschleife drangehängt!

Mehr Daten habe ich nicht.

LG Gregor

hys0,1hz.jpgschaltung0001.jpg
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top