kleinere Schnittkraft bei kleinerem Einstellwinkel?

Hallo an alle interessierten,

ist meine These richtig? "um so kleiner der Einstellwinkel des Fräs-/Drehwerkzeugs, um so kleiner die Schnittkraft"

Würde mich freuen, wenn jemand eine Antwort hat.
 
AW: kleinere Schnittkraft bei kleinerem Einstellwinkel?

Hallo Nimlen

Zuerst die Definition; Einstellwinkel Null beim Drehen bedeutet, die Schneide ist parallel zur Oberfläche, 90° bedeutet schmalster Span, demnach geringste Last.
Beim Fräsen wird der Einstellwinkel ja durch die Fräserfertigung vorgegeben, hier wie auch bei Bohrern wird passend zum Werkstoff geliefert.

Gruß
Rochus
 
AW: kleinere Schnittkraft bei kleinerem Einstellwinkel?

Hallo,

die Definition des Einstellwinkels beim Drehen hast du richtig getroffen. Beim Fräsen stimme ich dir nicht ganz zu aber wir können ja der Einfachheit halber beim Drehen bleiben.

Recht hast du, wenn du sagst, dass der der Span dünner wird. Aber er wird ja auch länger. Also erhöht sich ja doch die Schnittkraft.
 
AW: kleinere Schnittkraft bei kleinerem Einstellwinkel?

Hallo Nimlen
Ich sprach von schmalem Span, das meint das Maß in radialer Richtung.
Die Dicke wird vom Vorschub bestimmt.
Bei gleichem Vorschub wird die Fläche des Spans bei Einstellwinkel 90° am kleinsten sein. Bei Einstellwinkel z.B. 10° wird das dabei entstehende Parallelogramm eine deutlich größere Fläche aufweisen.

Savvy?

Rochus
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top