KFZ Mechatroniker -> KFZ Sachverständiger, was ist Sinvoll?

Moin liebe Freunde,

habe ne Ausbildung zum KFZ Mechatroniker dieses Jahr gut abgeschlossen und wollte mich jetzt um eine Weiterbildung kümmern, da Schrauben absolut nichts für mich ist, und ich nicht mehr jeden Tag die Hände voll Öl haben möchte, habe ich mir den Beruf des Sachverständigers ausgesucht.

Leider besitze ich lediglich meine abgeschlossene Ausbildung mit ca ~82%, Schulnotisch war ich auf 3.0 wohlgemerkt ich hatte keinen Schulabschluss bevor ich diese Ausbildung abgeschlossen habe.

Jetzt wollte ich KFZ Sachverständiger werden, welche Schritte sind über meinen bishärigen Weg am sinvollsten?

KFZ-Gutachterausbildung - Voraussetzungen
Um Weiterbildungen zum KFZ-Gutachter absolvieren zu können, sollten Sie eine der nachfolgend aufgeführten Voraussetzungen erfüllen (Einstiegsqualifikation) und einen Meisterbrief bzw. ein Abschlusszeugnis vorweisen können:


  • KFZ-Meister
  • KFZ-Techniker-Meister
  • Lackierer-Meister
  • KFZ-Elektriker-Meister
  • Zweiradmechaniker-Meister
  • Karosseriebau-Meister
  • staatl. geprüfter KFZ-Techniker
  • Dipl.-Ing. FH / TH mit Fachrichtung Kraftfahrzeug

Laut dem Internet, könnte ich meinen Meister machen und gleich ein Sachverständiger Büro eröffnen, übersehe ich da was? Wie viel kostet die Ausbildung zum Sachverständiger und wie lange dauert die im Schnitt weiß da einer mehr?


Liebe Grüße
KFZGuru
 
Zuletzt bearbeitet:

Als Meister oder Techniker wirst nur nur "Teilbefugnisse" bekommen.
Eine vollständige Selbständigkeit scheint mir da nicht wirklich realistisch.
Wende Dich an Prüfstellen und/oder Gutachter in Deiner Umgebung und frage da nach, ob und welcher Bedarf besteht und welche Kompetenzen dort tatsächlich gefordert werden. Dort kannst Du auch - sofern seitens des zukünftigen eventuellen Arbeitgebers Interesse an Deiner Mitarbeit besteht - konkrete Hinweise erhalten, wie der Weg zur Zulassung genau beschritten werden muss.

Möglicherweise wird Dir in diesen Gesprächen bereits der Zahn (oder das komplette Gebiss) gezogen ...
 
Das stimmt nicht so ganz, auch als Kfz-Meister bzw Techniker darfst du dich unter bestimmten Voraussetzungen Selbsständig machen. Es kommt drauf an ob du nun dich auf Hauptuntersuchungen oder rein auf jegliche Schaden- und Wertgutachten spezialisiert. Hauptuntersuchungen kannst du dir als Meister/Techniker quasi abschminken da dafür ein IngStudium vorausgesetzt wird. Wenn du ein eigenes Sachverständigenbüro eröffnen willst sollte es aber mind der Meister bzw Techniker sein um danach auch sämtliche Lehrgänge besuchen zu dürfen. Trotzdem empfehle ich dir dich erstmal Weiterzubilden und dann etwas Berufserfahrung im Sachverständigenwesen bei zb Tüv oder DEKRA zu sammeln, da auch diese Organisationen nach einiger Zeit seinen Mitarbeitern die Zusatzausbildung zum Sachverständigen bezahlen (die kostet ca an die 15000-20000€) und berechtigt dich auch zur Selbsständigkeit.

Mit freundlichen Grüßen
 
Top