Kettenantrieb berechnen

Dieses Thema im Forum "MBtechn. Grundl." wurde erstellt von Gerhard23, 12 Jan. 2013.

  1. Hallo,

    ich habe folgendes Problem.Sehr langsam laufender Motor soll eine Förderschnecke antreiben.Dieser Motor braucht 2.66min für eine volle Umdrehung.

    Auf der Welle ist ein Zahnrad mit 180mm Durchmesser.

    Die Abtriebsgeschwindigkeit soll 2min pro Umdrehung betragen.

    Welchen Durchmesser muß das Abtriebskettenrad haben?


    Danke schonmal und viele Grüße

    Gerhard
     
  2. AW: Kettenantrieb berechnen

    Hallo Gerhard
    Für einen angehenden Techniker ist das ziemlich simpel, was erwartest du?
    2,66min/U verhalten sich zu 180 mm wie 2 min/U zu ? mm.
    Der Rest ist rechnen.

    Gruß
    Rochus
     
  3. AW: Kettenantrieb berechnen

    Hallo,

    danke Rochus,aber bitte nochmal rüberschaun.

    Der Antriebsmotor braucht 2,66 Minuten für eine volle Umdrehung.Der Abtrieb soll dann 2 1/min sein.

    Wie setze ich das in,s Verhältnis?


    Gruß,Gerhard
     
  4. AW: Kettenantrieb berechnen

    2,66 Minuten für eine volle Umdrehung
    2 1/min​

    = 1,33

    Das angetriebene Kettenrad muss die 1,33-fache Zähnezahl haben wie das abtreibende.
     
  5. AW: Kettenantrieb berechnen

    Hallo,

    danke derschwarzepeter,

    Mit Deiner Rechnung hätte mein Abtriebsrad einen Durchmesser von 133mm(33Zähne),das Antriebsrad 180mm(45Zähne),die Abtriebsgeschwindigkeit ist 2 1/min.

    Nun berechne ich zur Probe die Antriebgeschwindigkeit mit n1=d2.n2:d1 und komme somit auf eine Geschwindigkeit von 1,46 1/min.

    Mein Motor dreht aber viel langsamer(siehe oben)!

    Wo ist der Fehler?


    Viele Grüße,gerhard
     
  6. AW: Kettenantrieb berechnen

    Der Fehler liegt darin, dass du offenbar nie mit LEGO-Technik, Matador oder etwas ähnlichem gespielt hast.
    Es ist aber nie zu spät, damit anzufangen!

    n1/z1 = n2/z2
    2,66 U/min / 45 Zähne = 2 U/min / 33 Zähne

    Na fast zumindestens:
    Ich würde vorn ein 44er nehmen - dann passt´s schon SEHR gut!
     
  7. AW: Kettenantrieb berechnen

    Hallo,

    ich muß wiedersprechen.Mein Antriebsmotor macht keine 2 U/min!(siehe oben).

    Das von Dir berechnete Übersetzungsverhältnis wäre 1,35 und damit komme ich nie auf die angestrebte Abtriebsgeschwindigkeit


    Bei uns waren noch und gottseidank die Stabilbaukasten angesagt,nix Plastik,und damit habe ich,glaub mir,genug Zeit verbracht!


    Viele Grüße,gerhard
     
  8. AW: Kettenantrieb berechnen

    Oh oh ... sollten das erste Anzeichen von funktionalem Analphabetismus sein?
    Sorry!

    Also hat dein Antrieb eine Drehzahl von 0,376 U/min
    die du auf 2 U/min raufsetzen willst.
    Das entspricht einer Übersetzung von 5,32
    womit das Ritzel am Motor sagen wir mal z.B. 13 Zähne und das Kettenblatt 69 Zähne haben muss.
    Diese solltest du im Motorradzubehörhandel bekommen.
     
  9. AW: Kettenantrieb berechnen

    Hallo,

    aha jetzt klappt es!Großen Dank!

    Wie kommst Du auf die 0,376 U/min,mit Hilfe der Winkelgeschwindigkeit?

    Noch eine Frage zum Drehmoment in meinem Projekt.Verändert sich dieser proportional zum Übersetzungsverhältnis?


    Der Tipp mit dem Motorradkettenrad ist super!



    Viele Grüße,Gerhard
     
  10. AW: Kettenantrieb berechnen

    Wenn die Welle für 1 Umdrehung 2,66 Minuten braucht,
    wie viele Umdrehungen macht die dann in 1 Minute?

    Das Drehmoment verändert sich umgekehrt proportional zur Drehzahl,
    sonst bleibert ja die Leistung nicht gleich.
     

Diese Seite empfehlen