Kernfläche bestimmen

Hallo Leute!

bin hier neu im Forum und hoffe dass ich die richtige Untergruppe erwischt habe :)

Also, ich lerne gerade für eine Klausur und da kommt eben auch das Thema "Kernfläche". Jetzt gibts in meinem Skriptum nichts darüber zum lesen bzw. zum nachrechnen und üben.
Auch das Internet ist mit diesem Thema sehr mager ausgekleidet. Ich habe bereits mehrere Fachbücher darüber aufgeschlagen und nichts erfolg bringendes gefunden. Die Theorie ist mir mittlerweile dahinter klar.

Meine Frage: Wie kann man die Nulllinie bestimmen? Sobald ich die habe, kann ich auch schon wieder rechnen. Aber ich versteh einfach nicht wie man diese aufstellt bzw. wo man sie dann in der Skizze einzeichnet. Ich brauche diese ja für die Abstände "Schwerpunkt - Nulllinie" des jeweiligen Kernpunktes. Ohne diese hat die ganze Rechnerei keinen Sinn.

Im Anhang findet ihr auch noch ein Bild der Aufgabenstellung, damit das klarer wird.

Herzlichen Dank!

LG Markus
 

Anhänge

Meine Frage: Wie kann man die Nulllinie bestimmen?
Da ist ja ein S im Ursprung. Also die Position der y-Achse rechnest Du so, als ob die Fläche entlang der y-Achse auf einem Messer liegt und im Gleichgewicht ist.
 
Sprichst du jetzt von der Schwerpunktsachse? Wenn ja, dann nein. Weil ich habe ja geschrieben dass ich alles bestimmen kann bis auf die Nulllinie. Die Nulllinie von den Kernpunkten ist gemeint. zB die Nulllinie von K1 (also n1) liegt genau an der oberen Kante.
Die Nulllinie von K4 (also n4) liegt genau an der unteren Kante des Objektes.
n3 wiederum an der rechten seitlichen Kante.
n4 liegt auf der rechten Seite und schneidet die beiden "Spitzen". Sie liegt somit unter einem Winkel Beta.

Ich glaube nicht dass diese Nulllinien irgendwas mit "auf einem Messer liegt und im Gleichgewicht ist". Diese Formulierung hört sich für mich nach der Schwerpunktsachse an.
 
Da hast Du recht, marweis, ich hatte an die Nulllinie des Koordinatensystems gedacht und nicht an die Spannungsnulllinien.
Bei den Kernpunkten musst Du von den einhüllenden Geraden des Stabquerschnitts ausgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Klappts nicht, Markus?
Kannst Du die Gleichung z = y*m+n für die rote Linie ermitteln?
Siehst schon, jetzt brauchst die Lage des Schwerpunkts.
Hast Du die schon? Wie sind m und n? (Stimmt m=-2 und n=13a/6?)
Dann brauchen wir nur noch Iy und Iz, schon können wir die Koordinaten von K2 errechnen:
z = y*m+n = - y* (yo/zo) * (Iy/Iz) - Iy / (A zo)
yo = m Iz / ( n A)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

Danke für die Antwort! Das ist genau DAS was ich wissen wollte!
Aber dennoch, eine Frage stellt sich hier für mich trotzdem: Woher weißt du (oder ich), wie und wo du die Nulllinien einzeichnen musst? Warum liegt deine rote Spannungslinie so? (ich hab das nur gewusst weil ich die Lösung bereits hatte). Sobald ich das weiß kann ich auch die Koordinaten der Kernpunkte ermitteln.
Und warum liegt die Spannungslinie zu K1 genauso, wie sie halt liegt?

Warum braucht man für die Lage der roten Linie den Schwerpunkt?

Lg
 
Woher weißt du (oder ich), wie und wo du die Nulllinien einzeichnen musst? Warum liegt deine rote Spannungslinie so?
Antwort sagte ich bereits:
Bei den Kernpunkten musst Du von den einhüllenden Geraden des Stabquerschnitts ausgehen.
Die Bedingung für die Spannungsnulllinie ist doch, dass im Querschnitt nur Kräfte mit dem gleichen Vorzeichen auftreten (siehe Definition der Kernpunkte). Und damit ist klat, dass die Spannung=0 am Rande liegen muss, denn dort wechselt das Vorzeichen.
Zitat von marweis:
Warum braucht man für die Lage der roten Linie den Schwerpunkt?
Weil die Gleichung z=y*m+n auf den Schwerpunkt bezogen ist (Daher die n=13a/6 .... = a * (2+(1/6) )
Zur weiteren Berechnung brauchst ja auch die Iy und Iz.
 
Ich denke, ich komme der Sache näher. Jetzt verstehe ich auch die anderen Spannungslinien.

Ja das mit Iy und Iz ist mir auch klar. Ich hab noch 1-2 Beispiele bezüglich der Kernfläche. Werde diese heute oder morgen mal rechnen. Sollte ich noch Probleme haben, wende ich mich wieder an euch. Aber ich denke, das dürfte es gewesen sein.

Vielen Dank isi1!

LG und noch schönen Abend!
 
Top