Kennlinienfunktionen(Messeinrichtungen)

Hi.
Ich weiß jetzt nicht, ob das hier reinpasst, aber meinen Fragen beziehen sich auf die Kenngrößen bzw Kennlinienfunktionen zu Messgrößen.
Und zwar habe ich eine lineare Kennlinie mit einer Temperatur in x-Richtung und einem Strom in y-Richtung.
Meine Frage wäre..wie heißt diese Kennlinienfunktion? Und wie kann ich die Empfindlichkeit dieser Kennlinienfunktion herausfinden?
Welche Einheit hat der Übertragungsfaktor k?
Und was bedeutet Verstärkung(im Zusammenhang mit statischen Kenngrößen)?
Im Internet finde ich einfach nichts dazu..
Ich freue mich auf Antworten und bedanke mich schon im voraus dafür.
MfG,
Maroni15
 
AW: Kennlinienfunktionen(Messeinrichtungen)

Grüße,

mal meine Gedanken dazu..

Ich kenne aus der Messtechnik 2 Funktionen...

Messfunktion: x_e = f(x_a)
Kalibrierfunktion: x_a = f(x_e)

x_a ... Ausgabegröße ( wie wird das gemessene Ausgegeben? )
x_e ... Eingabegröße ( was wird gemessen? )

Gehe ich jetzt davon aus, das du eine Temperatur misst und einen Strom als Messgröße hast..

x_a -> Strom
x_e -> Temperatur

Das heißt deine gegeben Kennliniefunktion ist die Kalibrierfunktion.

Die Empfindlichkeit ist der Anstieg der Kalibrierfunktion, also wie Empfindlich reagiert deine Messanordnung auf Änderungen der Eingangsgröße.

E = [tex]\frac{dx_a}{dx_e} [/tex]

Was der Übertragungsfaktor jetzt genau bedeutet weiss ich nicht, für mich wäre aber logisch, das es gleich mit der Empfindlichkeit ist. Diese beschreibt ja gerade den Anstieg der Ausgangsgröße in Bezug auf Eingangsgrößen.

Würde es mir so denken:

Allgemein für eine lineare Kennlinie:

X_a = k * X_e

Wobei k eine Konstante ist ( Übertragungsfaktor )

Bei einer linearen Funktion ist dies genau der Anstieg der Funktion.

E = [tex]\frac{dx_a}{dx_e} = \frac{d(k * x_e)}{dx_e} = k[/tex]

PS: Die Einheit wäre für diesen Fall entsprechend "Ampere / Kelvin"

Grüße
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top