Kegelradverzahnung - maximale Profilverschiebung

Dieses Thema im Forum "Konstruktion" wurde erstellt von wuumbs, 19 Nov. 2012.

  1. Moin zusammen!

    Ich krebse momentan mit meiner Bachelor Thesis rum.
    Da geht unter anderem um die Auslegung einer Kegelrad Verzahnung. An sich habe ich keine Probleme mit der Berechnung, allerdings macht die Profilverschiebung mir zu schaffen.

    Ich habe für z_1=11 gewählt.
    Allerdings ist die Grenzzähnzahl bei Kegelrad Verzahnungen z_G=14
    Unterschreitet man diese Zähnezahl muss eine Profilverschiebung angewendet werden.
    Diese konnte ich auch berechnen und der Profilverschiebungsfaktor würde bei x=0,172 liegen.

    Soweit, so gut!
    Das Problem ist jetzt die maximale Profilverschiebung. Wie genau bekomme ich die raus?
    Ich weiß, dass bei einer positiven Profilverschiebung der Zahnkopf dünner wird und dieser bei einsatzgehärteten Zahnrädern mindestens s=0,4*m betragen muss.
    Allerdings finde ich in keiner Literatur wie man die Zahnkopfdicke berechnet?!

    Auch weiß ich z.B. garnicht wie man die Unterschnittgrenze berechnet.
    Die Literatur, die mir zur Verfügung steht liefert mir diesbezüglich leider keine Ergebnisse.

    Vielleicht kennt sich ja jemand von euch damit aus!
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Lg
    wuumbs
     

Diese Seite empfehlen