Ist ein Maschinentechniker Fachrichtung Mechatronik eine Elektrofachkraft?

Hallo,
ich bin seit 2006 Maschinentechniker mit der Fachrichtung Mechatronik und hebe eine Berufsausbildung zum Feinmechaniker, sprich nur Mechanik keine Elektrik. Bin seit 5 Jahren mit der Fachrichtung Mechatronik im Elektrotechnischen Bereich tätig. Programmieren, Schaltschrankbau, Wartung und Instandsetzung sowie Inbetriebnahme zählen zu meinem Aufgabengebiet

Jetzt zu meiner Frage:
Ich mache gerade eine Schulung über "Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel" gemäß VDE 0701-0702,TRBS1201 und BGV A3 mit.

Würde gerne wissen, ob ich auch ohne eine Ausbildung zum Elektriker mit meiner Weiterbildung zum Maschinentechniker Fachrichtung Mechatronik als Elektrofachkraft zähle.

Das währe wichtig, um die Prüfergebnisse die ich bei "Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel" ermittle ohne zusätzliche Elektrofachkraft durchführen darf, sprich Unterschreiben usw.

MfG
 
AW: Ist ein Maschinentechniker Fachrichtung Mechatronik eine Elektrofachkraft?

Kann dir die Quelle nicht nennen, da es schon lange her ist, dass ich das gelesen habe.
Aber die Sache sieht so aus, dass du ein Lehrgang machen sollst,
um an den Anlagen zwichen ~50 bis ~1000V arbeiten zu dürfen.
(Wenn du in deiner Ausbildung oder Techniker Weiterbildung keine 1000V Schaltberechtigung erworben hast.)

http://www.techniker-forum.de/berufsleben-und-gehalt-37/befugnisse-eines-staatlich-geprueften-mechatroniktechnikers-59868.html
 
AW: Ist ein Maschinentechniker Fachrichtung Mechatronik eine Elektrofachkraft?

Servus,

Elektrofachkraft ist eine eigenständingen Schulung die z.b. bei jeder IHK abgelegt werden kann. Man muss auch nachweisen das man in dieser Branche tätig ist, bzw. bekommt man dann "nur" den Elektrofachkraftschein für festgelegte Tätigkeiten.

mfg Flo
 
Top