Innovaive Idee im Bereich der 360 Grad Kameras

B

Benutzer187457

Gast
Ich bin kein Feinmechaniker, sondern komme aus der Filmindustrie und habe seit 25 Jahren meine eigene Filmproduktion. In der Vergangenheit gab es ab und zu Ideen für neue Hilfsmittel oder Produkte im Film-Produktionsbereich, aber mein Schwerpunkt war das Filmemachen und nicht das "Erfinden", weshalb ich einfach ein paar Jahre wartete, bis jemand die selbe Idee hatte wie ich und ein neues Produkt auf den Markt brachte.

Nun habe ich im Bereich der 360-Grad Kameras eine innovative Idee (ein mechanisches Hilfssmittel, nichts Optoelektronisches) und suche dieses Mal einen Feinwerkmechaniker, der Lust, Interesse und vor allem das Knowhow hat, dieses Teil herzustellen. Wenn meine Idee trägt, ist das Produkt zu Herstellungskosen von wahrscheinlich unter 100 Euro weltweit einsetzbar.

Ich suche niemand nur für die Prototypenentwicklung, sondern für ein gemeinsames Projekt.
 
Nun gibt es ja 360° Kameras schon zu Hauf auf dem Markt. Was ist an deinem Projekt anders? Rein mechanisch und unter 100,-€? Ich denke ein paar Infos mehr können nicht schaden wenn du Interesse wecken willst.
 
B

Benutzer187457

Gast
Bitte richtig lesen! Ich habe geschrieben: " ein mechanisches Hilfssmittel, nichts Optoelektronisches "

Mehr über das Projekt zu erzählen ist an dieser Stelle sicherlich nicht geboten, zumindest dann nicht, wenn es sich um ein zu vermarktendes Produkt handelt. Wenn sich jemand überzeugend dafür interessiert schließen wir eine Geheimhaltungserklärung und können dann in medias res gehen.
Daher kann das Interesse auch nicht über das Produkt geweckt werden sondern wohl nur über meine Expertise und Erfahrung im Bereich der Filmproduktion. Wer hier Fragen hat, mag sie gern stellen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Na dann mal viel Erfolg! Mechanisches Hilfsmittel heißt für mich Stativ, darauf deine Vorrichtung. Diese läßt sich in Schritten von 1 Grad drehen und macht bei jedem Schritt ein Bild. Selbst das wird es schon geben.
 
B

Benutzer187457

Gast
Klingt sehr nach eingeschnappt, weil Dir nicht die Informationen geliefert werden, die Du erwartest. Und den Sinn Deiner "Idee" verstehe ich nicht. Wozu braucht man bei einer 360-Grad-Kamera eine Staiv-Vorrichtung, die sich um 1 Grad drehen lässt? So etwas wird heutzutage bei professionellen 360-Grad-Kameras nicht mehr mechanisch gelöst, sondern in der Postproduktion. Vorausgesetzt man arbeitet mit professsioneller, sprich 8K-Technik und nicht mit Hobbykameras.

Aber darum gehts ja nicht. Ich habe hier nur eine bescheidene Anfrage gestellt, mehr nicht. Wenn Dir das nicht reicht, musst Du wohl oder übel damit leben. Ich weiß aber nicht, warum man deshalb Anfragen zwischen den Zeilen mehr oder weniger deutlich abwerten muss. Ich hoffe nur, dass das hier der allgemeine Ton im Forum ist, ansonsten müsste ich mich hier wieder sehr schnell verabschieden.
Womit ich dieses Thema für mich beenden möchte.
 
Du bist nicht der Erste, der hier versucht mit Geheimhaltungsbegründung und Gewinnhoffnung Leute zu motivieren, kostenlos für sie zu arbeiten.
Da Du bereits zu Beginn mangelhafte Sachkenntnis zugibst, ist zu erwarten, dass bei genauerer Prüfung der Idee ein Fakt erkennbar wird, der zu starker Ernüchterung führt. Es macht sich niemand die Mühe, erst umständliche Verträge zu schließen, nur um danach festzustellen, dass es sich um eine Schnapsidee handelt. Trägst Du die Kosten für Anfahrt und Arbeitszeit? Dann komme ich gern vorbei.
Wenn Du Deine Idee hier veröffentlichst, wird Dir in wenigen Tagen, wenn nicht bereits Stunden, völlig kostenlos erklärt, weshalb das, was Du als Weltneuheit einschätzt, der Totalflop sein wird.
 
unter 100 Euro weltweit einsetzbar.

Mindestens!
Das ist hier quasi stets Voraussetzung


Ich suche niemand nur für die Prototypenentwicklung, sondern für ein gemeinsames Projekt.
Hier gibt es einen Forumsteilnehmer, der hervorragend als evtl. gemeinsamer Partner mit dir tätig sein könnte.
Der ist zwar sonst mehr auf dem Gebiet "Schwerkraftwagen", "Gemüse im Weltraum" oder "Tiefbrunnenprojekte" (erfolgreich?) unterwegs, aber dieses hier wäre für ihn etwas Reizvolles. Schicke mal einem gewissen "querdenker2" eine PN und schon ist die Gründung einer Aktiengesellschaft vollzogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Du bist nicht der Erste, der hier versucht mit Geheimhaltungsbegründung und Gewinnhoffnung Leute zu motivieren, kostenlos für sie zu arbeiten.
Da Du bereits zu Beginn mangelhafte Sachkenntnis zugibst, ist zu erwarten, dass bei genauerer Prüfung der Idee ein Fakt erkennbar wird, der zu starker Ernüchterung führt. Es macht sich niemand die Mühe, erst umständliche Verträge zu schließen, nur um danach festzustellen, dass es sich um eine Schnapsidee handelt. Trägst Du die Kosten für Anfahrt und Arbeitszeit? Dann komme ich gern vorbei.
Wenn Du Deine Idee hier veröffentlichst, wird Dir in wenigen Tagen, wenn nicht bereits Stunden, völlig kostenlos erklärt, weshalb das, was Du als Weltneuheit einschätzt, der Totalflop sein wird.
Die 6 Stufen solcher Projekte:
1. Überschäumende Begeisterung
2. Ausblendung sämtlicher Risiken
3. Ernüchterung
4. Panik
5. Suche nach den Schuldigen
6. Auszeichnung u. Belobigung der Unbeteiligten.
 
B

Benutzer187457

Gast
Keine Ahnung was Euch treibt. Ich führe sehr erfolgreich 2 Unternehmen und sorge dafür, dass insgesamt elf Familien ein seit vielen Jahren verrlässliches Einkommen haben. Ofensichtlich habe ich dieses Forum falsch eingeschätzt. Soviel Unsinn und fehlgeleitete Phantasie begegnet einem tatsächlich nicht ale Tage. Tut mir leid, dass ich Eure Zeit in Anspruch genommen habe. Betrachtet diesen Thread als erledigt. Ich werde ihn nicht mehr weiter verfolgen.
 
B

Benutzer250079

Gast
Die 6 Stufen solcher Projekte:
1. Überschäumende Begeisterung
2. Ausblendung sämtlicher Risiken
3. Ernüchterung
4. Panik
5. Suche nach den Schuldigen
6. Auszeichnung u. Belobigung der Unbeteiligten.
Nein, nur von 90% solcher Projekte.
Bei 10%:
1. - 4. gleich
5. Behebung der Schwierigkeiten
6. Mildes Laecheln Derjenigen, die die Moeglichkeit hatten, und nicht damit Erfolg gehabt haben.
Hier kommt vielleicht auch ein gutes Zitat vom Mitbesitzer von Microsoft:
"Dieser Saftladen wird nie Erfolg haben" und er verkaufte seine Beteiligung
 
B

Benutzer250079

Gast
Keine Ahnung was Euch treibt. Ich führe sehr erfolgreich 2 Unternehmen und sorge dafür, dass insgesamt elf Familien ein seit vielen Jahren verrlässliches Einkommen haben. Ofensichtlich habe ich dieses Forum falsch eingeschätzt. Soviel Unsinn und fehlgeleitete Phantasie begegnet einem tatsächlich nicht ale Tage. Tut mir leid, dass ich Eure Zeit in Anspruch genommen habe. Betrachtet diesen Thread als erledigt. Ich werde ihn nicht mehr weiter verfolgen.

Waere schade, wenn Du Dich von den paar Trollen hier einschuechtern lassen wuerdest.

Ich versuche einmal etwas konstruktives zu diesem Thema beizutragen.

Als es noch keine Datas gab, habe ich versucht einen Laserprojektor zu patentieren.
Resultat: Viel verlorene Zeit und Geld, aber die Einsicht, dass es so nicht geht.
Wenn man etwas auf den Markt bringen moechte, dann ist das Jetboard ein geniales Beispiel, wie es geht:
Fuer Sachen, wie es nicht geht, gibt es hier ja auch wirklich genug.
 
komme aus der Filmindustrie und habe seit 25 Jahren meine eigene Filmproduktion
Da hätte ich einen Vorschlag:
Ich habe keinerlei Ahnung vom Showbusiness, aber selbst schon ganz viele Filme geguckt.
Nun habe ich einen Grobentwurf für ein Drehbuch, für das ich noch einen Partner suche, mit dem ich das umsetzen kann.
Ich bin absolut sicher, dass der Film ein Welterfolg wird. Über die Handlung will ich aber noch nichts verraten, bevor ich mit einem ernsthaften Interessenten einen Vertag abgeschlossen habe.
 
Klingt sehr nach eingeschnappt, weil Dir nicht die Informationen geliefert werden, die Du erwartest. Und den Sinn Deiner "Idee" verstehe ich nicht. Wozu braucht man bei einer 360-Grad-Kamera eine Staiv-Vorrichtung, die sich um 1 Grad drehen lässt? So etwas wird heutzutage bei professionellen 360-Grad-Kameras nicht mehr mechanisch gelöst, sondern in der Postproduktion. Vorausgesetzt man arbeitet mit professsioneller, sprich 8K-Technik und nicht mit Hobbykameras.

Aber darum gehts ja nicht. Ich habe hier nur eine bescheidene Anfrage gestellt, mehr nicht. Wenn Dir das nicht reicht, musst Du wohl oder übel damit leben. Ich weiß aber nicht, warum man deshalb Anfragen zwischen den Zeilen mehr oder weniger deutlich abwerten muss. Ich hoffe nur, dass das hier der allgemeine Ton im Forum ist, ansonsten müsste ich mich hier wieder sehr schnell verabschieden.
Womit ich dieses Thema für mich beenden möchte.
Ach was, alles gut! In fast zehn Jahren habe ich hier schon einiges an Beiträgen gesehen und seit querdenker2 hier sein Unwesen treibt kann mich nicht so leicht mehr was erschüttern. Also nix mit eingeschnappt!
Was du aber sicher falsch verstanden hast ist der Sinn eines Forums. Dieses dient dem Informationsaustausch. So hättest du dir hier auch Infos einholen können wie man sich ggf. eine Idee schon schützen lassen kann. Ansonsten ist das hier ein TechnikerFORUM in dem man sich über technische Probleme austauscht die du ja offensichtlich hast. Aber ohne Information kein Informationsaustausch.
 
Keine Ahnung was Euch treibt. Ich führe sehr erfolgreich 2 Unternehmen und sorge dafür, dass insgesamt elf Familien ein seit vielen Jahren verrlässliches Einkommen haben. Ofensichtlich habe ich dieses Forum falsch eingeschätzt. Soviel Unsinn und fehlgeleitete Phantasie begegnet einem tatsächlich nicht ale Tage. Tut mir leid, dass ich Eure Zeit in Anspruch genommen habe. Betrachtet diesen Thread als erledigt. Ich werde ihn nicht mehr weiter verfolgen.
Uns "treibt" eigentlich nix.
Nur waren hier schon öfter postings, in denen es immer um "weltweite" Entwicklungen ging. Damit sollte wohl die ungeheuere Bedeutung der entsprechenden Fragen angedeutet werden.
Leider landeten diese genialen Erfinder mit ihren Fragen immer hier in diesem Forum- wo eigentlich nur nicht so weltgewandte Techniker zu Hause sind.
 
B

Benutzer187457

Gast
Habe mich hier heute abgemeldet vom Forum, dürfte also das letzte Posting sein. Soviel Arroganz erlebt man nicht alle Tage. Das braucht kein Mensch. Habe parallel hierzu eine feinmechanische Werkstatt gefunden, die das Know-how und den Maschinenpark, vor allem aber das Interesse hat, ein erstes Funktionsmodell als Vorprototyp zu erstellen. Eine Geheimhaltungserklärung war in 5 Minuten unterzeichnet. Und was die Kosten anbelangt: Eure Phantasien sind eben nichts weiter als Fantasien. Das Funktionsmodell zahle ich natürlich komplett selbst. höherer 4-stelliger Betrag.
Und dann sehen wir weiter.
 
Top