Innenwiderstand und Quellspannung

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von matthewD, 18 Nov. 2012.

  1. Hallo,

    Eine lineare Spannungsquelle soll durch die Reihenschaltung einer Konstantspannungsquelle mit der Quellenspannung Uq und einen Innenwiederstandes Ri dargestellt werden.
    Die Quelle wird durch einen Widerstand R1= 15 Ohm belastet. Die dabei vorhandene Klemmenspannung ist U= 11 V.

    (Ist glaub ich auch ohne Skizze gut vorstellbar)

    Jetzt soll der Innenwiderstand Ri und die Quellspannung Uq berechnet werden.

    Mein erster Ansatz war, dass ich die Stromstärke aus I=\frac{U}{R} bereche. Wäre 1,364 A?
    Aber so richtig weiß ich nicht weiter.
     
  2. AW: Innenwiderstand und Quellspannung

    > Die Quelle wird durch einen Widerstand R1= 15 Ohm belastet. Die dabei vorhandene Klemmenspannung ist U= 11 V.

    Wir haben zwei Unbekannte (Leerlaufspannung und Innenwiderstand), können aber nur eine Gleichung aufstellen. Das geht nicht.
    Hast du uns die Leerlaufspannung vorenthalten?
     
  3. AW: Innenwiderstand und Quellspannung

    Achso:
    also zum einen wird sie mit R1 = 10 Ohm belastet. Klemmenspannung U1 = 10 V
    und zum anderen wenn sie mit R2 = 6 Ohm belastet wird ist die klemmenspannung U2 = 9V.
     
  4. AW: Innenwiderstand und Quellspannung

    I1 = 10V/10Ohm = 1A

    I2 = 9V/6Ohm = 1,5A


    Innenwiderstand:

    Ri = delta_U/delta_I
    --------------------

    Ri = (10V-9V)/(1,5A-1A)

    Ri = 2Ohm
    ----------


    Leerlaufspannung:

    U0 = U1+I1*Ri
    U0 = 10V+1A*2Ohm
    U0 = 12V
    ----------
     
  5. AW: Innenwiderstand und Quellspannung

    Der Kurzschlussstrom Ik=Uq/Ri ist 6 V richtig? (EPS)
     
    #5 matthewD, 18 Nov. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18 Nov. 2012
  6. AW: Innenwiderstand und Quellspannung

    Ik =6A nicht V wie bei dir.
     
  7. AW: Innenwiderstand und Quellspannung

    Schonmal ein dickes DANKECHÖN bis hierhin an dich helmuts! ;)

    Also die Leerlaufspannung U0 ist ja gleich der Quellspannung Uq.
    Jetzt soll ich einen Widerstand R3 finden, so dass die Klemmenspannung U3 höchstens um 0,1% der Quellenspannung Uq ändert. Da Uq = 12V darf U3 höchstens 11,988 V betragen?
     
  8. AW: Innenwiderstand und Quellspannung

    Der Spannungsabfall an Ri ist dann 0,012V.

    I3 = 0,012V/Ri = 0,006A = 6mA

    R3 = 11,998V/I3

    R3 = 1998 Ohm
    ---------------
     

Diese Seite empfehlen