Innenwiderstand, Leerlaufspannug einer Gleichspannungsquelle berechnen

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von dogi1988, 24 März 2017.

  1. Eine Gleichspannungsquelle mit einem Kurzschlussstrom 50A auf die Parallelschaltung zweier Widerstände von 4Ohm und 6 Ohm. Es wird hierbei eie Klemmspannung von 24 V gemessen.

    Wie groß ist der Innenwiderstand, die Leerlaufspannung? Außerdem soll ich die Größe und Richtung der Spannung, welche in den Zweig mit dem Widerstand 4 Ohm einzuschalten wäre, damit dieser stromlos wird.

    Meine bisherige Erkenntnisse.

    DerWiderstand der Parallelschaltung beträgt 2,4Ohm. Wenn ich jetzt Ukl/Rkl nehme, erhalte ich 10A.

    \Delta U/\Delta I=24V/-40A=0,6Ohm.

    Für die Leerlaufspannung ergibt sich dann Ik*Ri=50A*0,6Ohm=30V.

    Ich bitte um eure Kommentare, ob ich richtig gerechnet habe. Die letzte Aufgabenstellung "außerdem soll ich die Größe und Richtung der Spannung, welche in den Zweig mit dem Widerstand 4 Ohm einzuschalten wäre, damit dieser stromlos wird." kann ich nicht rechnen, weiß nicht, wie ich dort vorgehen muss

    LG
     
  2. Rges = 4Ohm||6Ohm = 2,4Ohm
    U = 24V
    I = 24V/2,4Ohn = 10A
    Ik = 50A

    Ui= 50A*Ri
    Ui*Rges/(Ri+Rges) = 24V
    Zweite Gleichung auf beiden Seiten mit oberer Gleichung dividieren
    Rges/(Ri+Rges) = 24V/(50A*Ri)
    50A*Rges*Ri = 24V*(Ri+Rges)
    Ri*(50A*Rges-24V) = 24V*Rges
    Ri = 24V*Rges/(50A*Rges-24V)
    Ri = 24V*2,4Ohm/(120V-24V)
    Ri = 0,6Ohm

    Ui = 50A*Ri
    Ui = 30V
     
  3. Helmuts du hast jetzt meine Ergebnisse bestätigt, vielen Dank dafür. Aber welche Spannung in Größe und Richtung muss ich nehmen, welche in den Zweig des Widerstandes mit 4 Ohm einzuschalten wäre, damit dieser stromlos wird. Ich verstehe nicht mal die Aufgabenstellung.

    LG
     
  4. Trenne den 4-Ohm-Widerstand ab und bestimme für den Rest die Leerlaufspannung. Das ist die Spannung der Quelle, die Du zu 4 Ohm in Reihe schalten musst.
     

Diese Seite empfehlen