Innenwiderstand, Leerlaufspannug einer Gleichspannungsquelle berechnen

Eine Gleichspannungsquelle mit einem Kurzschlussstrom 50A auf die Parallelschaltung zweier Widerstände von 4Ohm und 6 Ohm. Es wird hierbei eie Klemmspannung von 24 V gemessen.

Wie groß ist der Innenwiderstand, die Leerlaufspannung? Außerdem soll ich die Größe und Richtung der Spannung, welche in den Zweig mit dem Widerstand 4 Ohm einzuschalten wäre, damit dieser stromlos wird.

Meine bisherige Erkenntnisse.

DerWiderstand der Parallelschaltung beträgt 2,4Ohm. Wenn ich jetzt Ukl/Rkl nehme, erhalte ich 10A.

[TEX]\Delta U/\Delta I[/TEX]=24V/-40A=0,6Ohm.

Für die Leerlaufspannung ergibt sich dann Ik*Ri=50A*0,6Ohm=30V.

Ich bitte um eure Kommentare, ob ich richtig gerechnet habe. Die letzte Aufgabenstellung "außerdem soll ich die Größe und Richtung der Spannung, welche in den Zweig mit dem Widerstand 4 Ohm einzuschalten wäre, damit dieser stromlos wird." kann ich nicht rechnen, weiß nicht, wie ich dort vorgehen muss

LG
 
Rges = 4Ohm||6Ohm = 2,4Ohm
U = 24V
I = 24V/2,4Ohn = 10A
Ik = 50A

Ui= 50A*Ri
Ui*Rges/(Ri+Rges) = 24V
Zweite Gleichung auf beiden Seiten mit oberer Gleichung dividieren
Rges/(Ri+Rges) = 24V/(50A*Ri)
50A*Rges*Ri = 24V*(Ri+Rges)
Ri*(50A*Rges-24V) = 24V*Rges
Ri = 24V*Rges/(50A*Rges-24V)
Ri = 24V*2,4Ohm/(120V-24V)
Ri = 0,6Ohm

Ui = 50A*Ri
Ui = 30V
 
Helmuts du hast jetzt meine Ergebnisse bestätigt, vielen Dank dafür. Aber welche Spannung in Größe und Richtung muss ich nehmen, welche in den Zweig des Widerstandes mit 4 Ohm einzuschalten wäre, damit dieser stromlos wird. Ich verstehe nicht mal die Aufgabenstellung.

LG
 
Trenne den 4-Ohm-Widerstand ab und bestimme für den Rest die Leerlaufspannung. Das ist die Spannung der Quelle, die Du zu 4 Ohm in Reihe schalten musst.
 
Top