INFOS ZUM: Aufbaustudium zum B.eng. in Wrexham/ Wales

Dieses Thema im Forum "Hochschulstudium" wurde erstellt von Alex08, 27 Juli 2009.

  1. http://www.technikakademie-bs.de/bildungsangebot/bachelorstudium/
    hier gibt es 2 Infoveranstaltungen, wobei eine schon vergangen ist.
    Am 21. ist noch eine in Nürnberg. Dort wird es sicherlich viele Informationen geben.
    Ich werde voraussichtlich nicht teilnehmen, aber wer es dort hin schafft, der könnte dann sich hier wieder melden mit den aller neusten Neuigkeiten!!!
     
  2. Hallo,

    gibt es hier jemanden der nach dem Abschluss in Wrexham bei einer Bundes- bzw. Landesbehörde im gehobenen technischen Dienst eingestellt wurde?
    Oder hat schonmal jemand seinen Abschluss von der KMK oder ZAB bewerten/vergleichen lassen?

    SD
     
  3. Ich hab mich jetzt durch den kompletten Thread durchgekämpft und muss sagen, dass er echt lesenswert ist ;)

    Wie dem auch sei hab ich im Internet einen Blog gefunden, der genau dieses Thema behandelt, ein junger Techniker erzählt sehr detailliert vom Studium in Wrexham. Wenn ich nichts übersehen habe, wurde der Link noch nicht aufgeführt: https://wellesreisen.wordpress.com/

    Vielleicht hilft es dem ein oder anderen :)
     
  4. Push,

    Gibt´s Neuigkeiten. Jemand dort, oder will jemand dort hin?
     
  5. Kann man auch als "DAA-Student" diesen Weg einschlagen?
     
  6. Hallo zusammen,
    diese Info würde mich auch interessieren
     
  7. Moin,
    bin neu hier wollte aber anmelden, dass ich nächsten Jahr nach Wales gehen werde.
    Anmeldung ist raus. Nun gehts an Infosuche. Alles was nützt nimmt man als Info's mit. Ich bleibe zwei Jahre dort und mache gleich beide Studiengänge plus Summer School im Vorhinein.

    Ich werde interessierten Personen in diesem Kreis gerne meine Erfahrungen bereitstellen.

    Fragen sind gerne gesehen.

    Grüße
     
  8. Jemand für 2018 interessiert?
     
  9. Nicht nur interessiert, ich werde da sein.
     
  10. Bin ebenfalls da. Mache den Master.
    Falls Interesse besteht gebe ich gerne ein Fazit zum Aufbaustudium B.Eng Aeronautical and Mechanical Engineering.
     
  11. Hi,
    ich hätte tatsächlich einige Fragen. Kurz mal zu mir, ich mach zur Zeit den Techniker zum Mechatronik Techniker und würde dann 2019 mit dem Studium beginnen. Entsprechend würde ich mich dann für das Elektrotechnik Studium einschreiben.


    Jetzt die Fragen:
    Wie viel schwerer ist das Studium für euch im Vergleich zum Techniker zuvor?
    Wie gut war euer Englisch vorher, wie gut kommt ihr dort zurecht und wo habt ihr das C1 Zertifikat gemacht?
    Seid ihr von Technikerschulen, die mit Wrexham kooperieren, oder gibt es vielleicht einen wie mich, bei dem das nicht so ist?

    Was hat euch das Jahr ca gekostet? Studiengebühren kann man ja nachlesen, sind ca 10.000€:wideyed: Da kommt ja dann noch Essen, Trinken und ne Unterkunft dazu.

    Wenn man die Summer School mitmacht hat man ja am Ende 210 Credit Points, richtig? Kann man damit im Anschluss seinen Master auch in Deutschland machen? Ich hab da bislang einige Leute gefragt, aber keiner kann es mir wirklich sagen. Klar, im zweifelsfall frage ich vorher mal bei der Uni nach.

    Allgemein die Anerkennung ist ja immer das größte Thema hier gewesen, habt ihr da aktuelle Erfahrungen machen können, vielleicht auch mit Betrieben?

    Auch an nem allgemeinen Fazit wäre ich interessiert ;) Gerne auch so bisschen mit der Vorwissen (welcher Techniker, vollzeit oder Teilzeit, grob der Schnitt), damit man einschätzen kann wie nah das an einem selbst liegt. Allerdings denke ich mal wer so ein Studium antritt war im Techniker eh gut bis sehr gut.

    Vielen Dank schonmal

    Traktorfahrer
     
  12. Puh... Ich versuche mal alles zu beantworten soweit mir möglich. Ich habe den Techniker Maschinentechnik in Teilzeit absolviert. Einen Schnitt genau werde ich nicht nennen, aber besser als 2,0. Den B.Eng habe ich mich einem sehr gutem Schnitt abgeschlossen.

    Also du als Techniker für Mechatronik kannst Elektrotechnik als auch Performance Car (Fahrzeutechnik) studieren. Ein Mitkommilitone sagte mir einst, dass die Grundlagen des Elektrotechnik Kurses an der Uni wohl etwas veraltet wären. Mehr kann ich dazu allerdings nicht sagen.
    Edit #1: Ich glaube es wäre dir auch möglich andere technische Fachrichtungen zu studieren. Nicht nur bezogen auf die beiden genannten.

    Für mich war das Studium ähnlich schwer wie die Technikerschule. Die Summer School die jeder Techniker vorher absolvieren muss ist eine etwas harte Zeit. Während des Studiums hatte ich in einem Fach Schwierigkeiten (Schwingungsanalyse). Ansonsten gab es Statik und Mechanik was aufbauend auf die Technikerschule angesetzt hat. Thermodynamik und Fluidmechanik fand ich dahingegend einfacher.

    Genau ich habe über die Technikerschule Braunschweig ein C1 Zertifikat gemacht. Sonst habe ich nur vorher angefangen englische Bücher zu lesen und Filme etc auf englisch zu gucken. Meine Technikerschule kooperiert mit der Uni ja. Aber ich habe auch Mitkommilitonen gehabt die sich selber angemeldet haben. Diese hatten keine Probleme während des Ablaufes. Auch welche ohne C1 Zertifikat oder schlechten Noten haben sich über die Uni direkt angemeldet. Dann entfallen die Hürden über deutsche Technikerschulen.

    Zu den Lebenshaltungskosten:
    Also das Studium ist auf 9000 Pfund ausgeschrieben. Soweit ich weiß haben aber alle deutschen bzw europäischen Studenten einen 50% Zuschuss des Landes bekommen. Eine Art Förderung für kulturellen Austausch als Anwerbung für europäische Studenten. Ob es diesen Zuschuss weiterhin geben wird ist ungewiss wegen des vermeintlich drohenden Brexit's.
    Essen und Trinken: Preise wie in Deutschland nur das anstatt des Euros halt Pfund ist.
    Unterkunft: etwas teurer als in Deutschland nach meiner Erfahrung. Bei mir 400 Pfund für ein Zimmer in einer WG

    Bei der Anzahl der Credit points bin ich mir im Moment nicht sicher! Glaube aber das war so!
    Die Univerität ist eine nach anabin.kmk.org anerkannte Hochschule. (https://anabin.kmk.org/no_cache/filter/institutionen.html) daher kann man in Deutschland den Master weiter studieren. Allerdings habe ich gehört, dass nach den gelehrten Fächern gefragt wird. Diese muss man an der deutschen Uni dann nachweisen und eventuell fehlende Kurse nachholen. Das habe ich allerdings nur von einer anderen Person gehört. Ich studiere hier den Master. Daher kann ich auch nicht vergleichen zwischen dem deutschen und dem englischen Ingenieur. Ich kann nur sagen das in meinem Fachgebiet genau die Themen aufbauend auf den Techniker gelehrt wurden, die auch im Lehrplan des deutschen Ingenieurs stehen. Aber du hast es erfasst: Frage direkt bei der betroffenen Uni nach. Da scheint es ja auch Unterschiede unter den Uni's zu geben. Ob der Abschluss bei Betrieben anerkannt wird kann ich dir schlichtweg nicht sagen, da ich mich ja noch im Studium befinde. Laut Erfahrungen meiner Mitkommilitonen gibt es aber keine Probleme in der Richtung. Meiner Meinung nach ist das Studium auf Englisch halt ein riesen Vorteil für den internationalen Sektor. Hier möchte ich darauf noch einmal darauf verweisen, dass ich da aber keine Erfahrung habe und es meine eigene Meinung und Einschätzung ist. Selbst wenn, und ich unterstreiche "wenn", es Defizite im gelehrten Wissen geben sollte, hat man den positiven Faktor des Englischen.

    Mein Fazit: Wer das Geld, die Lust und die Zeit hat ist mit dem Bachelor gut beraten. Einen Vergleich habe ich nicht zu anderen Uni's, aber das vermittelte Wissen hat Hand und Fuß. Es ist ein wesentliches Maß an Wissen auf den Techniker obendrauf gekommen. Professoren und andere Lehrkräfte sind ausgesprochen hilfreich egal welcher Fall. Aber die englische Uhr tickt anders als deutsche. Heißt: hier brauchen Dinge länger als bei uns. Ich habe mich für den Master an der gleichen Uni entschieden um möglichen Schwierigkeiten an deutschen Uni's aus dem Weg zu gehen. Weiterhin dauert der Master "nur" zwei Semester in meinem Bereich an englischen Uni's. Außerdem bietet die Glyndwr einen Rabatt an. Also je nachdem wie gut man abschneidet, desto weniger zahlt man. Alle mal hat mir der Aufenthalt bis jetzt schon so viel an sprachlichen Fähigkeiten beschert.
     
    #192 Sgtmt, 8 Sep. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 8 Sep. 2018
    Traktorfahrer und ElektroFuzzi gefällt das.
  13. Danke für die ausführliche Antwort :)

    Teilzeit nen Schnitt von unter 2,0 ist echt top, Respekt.
    Was mich etwas wundert, du schreibst es gibt Leute die sich ohne das C1 Zertifikat eingeschrieben haben und wurden dennoch genommen?
    Wann muss ich mich circa einschreiben, wenn ich 2019 starten möchte? Meine Entscheidung ist zwar noch nicht endgültig gefallen, aber Interesse wird immer größer, ich denke es ist auch einfach ne Erfahrung die ich gerne erleben würde ein Jahr lang in England zu leben.
    Sind denn viele deutsche Studenten vor Ort, oder ist das bunt gemischt?

    LG

    Traktorfahrer
     
  14. Danke ;) Lief alles recht gut für mich!

    Genau so ist es. Die Uni hat auch Leute ohne das C1 Zertifikat zugelassen. Es steht zwar als Voraussetzung geschrieben aber es sind trotzdem Leute ohne ein solches hier gewesen.
    Meines Wissens nach reicht es, wenn du nächstes Frühjahr einschreibst. (sofern du es nicht über eine Technikerschule machst). Was noch eine Überlegung wert sein könnte für dich: Warum dich an der Glyndwr bewerben wenn es eh keinen Kooperationsvertrag gibt? Ich weiß nicht ob andere Uni's das selbe Programm als Anschluss an den Techniker anbieten, aber wenn wäre es eine Möglichkeit an eine bekanntere Uni zu gehen. Ist aber nur ne Idee die mir kam.
    Bis jetzt sind jedes Jahr wohl viele Deutsche hier. Ich würde schätzen mindestens 30 verteilt über alle Fächer. Aber auch Kommilitonen aus Spanien, Frankreich, Ukraine und Italien und weitere waren vertreten.
     
    Traktorfahrer und ElektroFuzzi gefällt das.
  15. Hello all, a brief introduction; I used to be a Principal Lecturer in Electrical and Electronic Engineering at Wrexham until the 5th of September this year, I am now working at the University of Bolton. If you have any questions about studying at Bolton I will be happy to answer them.
     
  16. Long time no see

    Ich hätte noch eine Frage, kann mir jemand, der vor Ort studiert das Modulhandbuch für den BEng (Hons) Electrical and Electronic Engineering schicken?
    Sowohl meine Firma, als auch TH's / Universitäten die ich angeschrieben habe zwecks eines möglichen Masterstudiums würden da gerne mal reinschauen.

    LG

    Traktorfahrer
     
  17. Nur aus Interesse, hat sich schon jemand Gedanken gemacht, wie das mit Wrexham nach dem Brexit aussehen wird?
     

Diese Seite empfehlen