Industrietechniker - Was ist das?

B

Benutzer179024

Gast
Hallo allerseits,

beim täglichen surfen im WWW ist mir ein "neuer Abschluss" aufgefallen. Der Industrietechniker. Leider ist das Internet spärlich mit Informationen gefüllt zu dieser Weiterbildung. In 18 Wochen soll man den kompletten Stoff erlernen um ein Techniker sein zu dürfen. Geschafft wird das, indem unwichtige Fächer wie Deutsch und Englisch wegfallen.

Ich persönlich kann den Titel irgendwie gar nicht einordnen. Die Lehrzeit ist doch sowohl für eine Alternative zum Meister als auch zum Techniker viel zu kurz. Aber vielleicht Irre ich mich ja auch, und man bekommt in der kurzen Zeit wirklich viel reingepresst und ist danach zumindest auf Meister-Niveau.

Einige Zitate:
Gleich sind auch die fachspezifischen Inhalte. Beim Industrietechniker Elektrotechnik IHK werden jedoch typische Schulfächer wie Deutsch, Politik und Gesellschaftskunde nahezu ausgeblendet – das spart viel Zeit und steigert so die Machbarkeit für Berufstätige, während der Verdienstausfall gering bleibt.
Staatlich geprüfte Techniker dauert in der Regel 24 Monate ... Industrietechniker Elektrotechnik IHK in Vollzeit ist am TA Bildungszentrum bundesweit in kürzester Zeit machbar – nämlich in nur fünf Monaten:
Hat das schon mal jemand hier gemacht? Erfahrungsberichte? Meinungen?

Hier mal ein paar Infoseiten:
http://weiterbildung.ihk.net//showMedia.php/10128/Industrietechniker_Allgemeine_Infos.pdf?
http://www.vdi.de/fileadmin/vdi_de/...eien/Info_Industrietechniker_Maschinenbau.pdf
http://www.elektrofachkraft.de/branchennews/weiterbildung-industrietechniker-elektrotechnik
 
Erfahrung habe ich keine damit, aber ich halte davon überhaupt nichts.
Eine gute solide Ausbildung zum SgT dauert eben 24 Monate, und ich kann mir nicht vorstellen das dieser Abschluss gleichwürdig ist oder in der Industrie anerkannt wird.
 
Du kannst dich ganz ohne Weiterbildung Techniker nennen, z.B. Service-Techniker, Pressen-Techniker usw.

Mit der Weiterbildung bist dann "Industrietechniker" aber kein "staatlich geprüfter Techniker" -> und darfst diese Bezeichnung auch nicht führen. Der Name Techniker ist nicht geschützt (was hier schon oft bemängelt wurde), kann man alle möglichen Kurse mit diesem Namen anbieten, ein Vergleich zum SgT ist hier nicht möglich.
 
B

Benutzer179024

Gast
Was mal interessant wäre, wären Erfahrungsberichte von Absolventen. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass man den sgT (bei Kürzung der "unwichtigen" Fächer wie Deutsch, Englisch, etc.) in 18 Wochen schaffen kann.

Aber interessant finde ich das hier:
Wer im Studium schon weit fortgeschritten ist, kann eventuell statt einer Ausbildung sogar gleich einen Abschluss erwerben, der dem Meister entspricht. "So bietet etwa die Industrie- und Handelskammer in Stuttgart den Industrietechniker IHK an, der mit dem Meister vergleichbar ist", erklärt Hartwich. Dieser Abschluss kommt etwa für Studenten infrage, die mindestens 60 Credit Points in einem technischen Hochschulstudium gesammelt und zwei Jahre berufliche Praxis haben.
Also, wer hat Erfahrungen damit? (Industrietechnikerausbildung)
 
Wie schon hier im Forum erwähnt, habe ich an dem Vorbereitungskurs zum Industrietechniker Maschinenbau teilgenommen, und hab die Prüfung leider nicht im ersten Anlauf geschafft deshalb bin ich immer noch in der Prüfungsphase und Arbeite zurzeit an meiner Technikerarbeit. Wie das Schlussendlich auf dem Markt angesehen wird kann ich nicht berichten, weil ich diese Weiterbildung aus Eigeninitiative gemacht habe steht mein Betrieb nicht hinter mir, und kann mich als Techniker in dem Sinne nicht beschäftigen.
 
B

Benutzer179024

Gast
Hallo ITMTAH!

Du hast doch sicher nicht alleine diese Weiterbildung besucht. Wie ist es deinen Mitschülern ergangen? Haben viele bestanden? Hat sich etwas für die geändert (bessere Bezahlung, andere Stelle, etc)?

Wir freuen uns über deine Erfahrungen :)
 
Also unser Lehrgang bestand aus 10 Teilnehmern und im ersten Anlauf haben es gerade mal 4 Mann durch die schriftliche Prüfungen von der IHK geschafft, weitere 4 inkl. mir Haben jetz am 03.03 Nachprüfung gehabt und warten noch auf Ergebnisse. Zwei haben ganz aufgegeben!! Während dem Lehrgang waren die meisten Arbeitssuchend, und wie es bei denen weiterläuft kann ich leider nicht berichten. Der Nachfolgenden Kurs war mit 22 Mann voll ausgebucht und wartet jetzt auch auf die Ergebnisse (KW15) ich hoffe das sich auch von denen jemand hier meldet!
Gruß ITMTAH
 
Hallo und Guten Abend,

ich habe den Industrietechniker gemacht.
Man kann sagen das man sich die ersten 3 Semester gegenüber dem staatlichen spart...
Warum, weil man einen großen Vorteil beim staatlichen hat - nach den ersten 3. Semester hat man die Fachhochschulreife. Das hat man so beim Industrietechniker nicht! man darf zwar auch studieren aber bricht man den Industrietechniker ab hat man seinen normalen Schulabschluss...
Wir sind mit 22 Leute gestartet und sind bis zur Projektarbeit mit 6 Mann durchgekommen...
Dir ersten Prüfungen besonders Mathematik, hat vielen den Mut genommen ca. 50%...
Ich finde man kann den Industrietechniker mit staatlichen vergleichen das Niveau ist auch ziemlich hoch..
Man hat auch einen praktische Prüfung und Fachgespräch und muss eine Projektarbeit machen.
Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Gruß Stefan
 
Schildere uns mal bitte, was genau die Inhalte der einzelnen Fächer waren. Ich will jetzt keine Grundsatzdiskussion alla XY ist beim Techniker intensiver als bei der IHK usw. sondern mich interessiert das wirklich.
 
Sehr gerne mach ich das...
Also im ersten Jahr hat man Fachübergreifende Qualifikation mit folgenden Fächern:
Qualitätsmanagement
BWL
Recht
Unternehmenskultur und Umgangsformen
Globalisierung
Mathematik
Naturwissenschaft
Technologie und Industrial Engineering, dazu gehört Grundlagen Elektrotechnik, Werkstofftechnik, Mess- und Prüftechnik, Grundlagen Materialwirtschaft, Technische Dokumentation, Kommunikationsmedien
Diese Fächer werden geprüft...

Danach beginnt der 2. Teil Anwendungskompetenz Maschinenbau:
Konstruktionselemente
CAD
Festigkeitsberechnung
Maschinensicherheit
Energieeffizienz
Simulationsmethoden
Antriebstechnik
Steuerungstechnik
Regelungstechnik
Messsysteme
Fertigungsverfahren und Fertigungstypen
CAD/CNC/CAM Technologie
CAM Prozess 5-Achs-Simultanbearbeitung
SPS
Robotik
Inbetriebnahme und Wartung

Diese Fächer werden auch geprüft in schriftlicher Form und praktischer Form.
Praktische Prüfung war bei uns CNC Programm erstellen, fehlende Punkte auf der Zeichnung ausrechnen und Arbeitsplan erstellen als 2. praktische Prüfung hatten wir CAD, eine Zeichnung nach DiN erstellen und in einer Baugruppe einfügen....

Danach wenn man die schriftliche und praktische Bestanden hat, gibt es ein Fachgespräch von 20 Min.

Und als letztes muss man eine Projektarbeit von min. 30Seiten abgeben.
Wichtig die Seiten beinhalten keine Bilder oder Anlagen. Ich habe auch erst geschmunzelt NUR 30 Seiten...
Ist aber schon eine ganze Menge:) Bin auf Gesamt von 50 Seiten gekommen...
Hier wird die Projektarbeit in 30 Min. vorgetragen, 10 Min Zeit zum vortragen und 20 Min. wird zur Projektarbeit befragt.

Wichtig: Vom zeitlichen Ablauf war ich 2,5 Jahre auf der Abendschule - Garp
Aber bis ich endlich den Techniker hatte sind 3 Jahre vergangen... Die Schule hört im März auf und man die Prüfung im Mai und die Projektarbeit ca. im November..

Wie schon gesagt man spart sich ca. 1 Jahr gegenüber den staatlichen weil meine keine Fachhochschulreife offiziell macht. Studieren soll aber möglich. :-)
Das verkürzt die Zeit...

Hoffe ihr könnt damit was Anfangen bei Fragen einfach melden....

Gruß Stefan
 
Hört sich nach einer guten Alternative für alle an die schnell studieren wollen. Ob es von der Industrie anerkannt wird bleibt noch abzuwarten.
 
Ja wie es im Markt ankommt ist noch die Frage?
Ach ja die Kosten inkl. Prüfungsgebühren von 10.000,00€ sollte man auch nicht vergessen....

Gruß Stefan
 
Die Kosten machen den Staatl. wieder interessanter da er Öffentlich nix kostet und Privat unter 10.000€. Damit ein dickes Contra gegen die IHK
 
Du kannst dich ganz ohne Weiterbildung Techniker nennen, z.B. Service-Techniker, Pressen-Techniker usw.

Mit der Weiterbildung bist dann "Industrietechniker" aber kein "staatlich geprüfter Techniker" -> und darfst diese Bezeichnung auch nicht führen. Der Name Techniker ist nicht geschützt (was hier schon oft bemängelt wurde), kann man alle möglichen Kurse mit diesem Namen anbieten, ein Vergleich zum SgT ist hier nicht möglich.
Ja da hast du recht trotzdem darf man sich aber nicht als "Techniker" Betiteln wenn es darum geht bestimmt Kompetenzen etc. nachzuweisen, wenn man nicht einen Staatlich geprüften Techniker gemacht hat.

Es Stimmt das viele Berufsbezeichnungen, bei denen man dem Anschein nach auf eine nach ordnungsgemäßer Prüfung abgeschlossene Ausbildung oder ein abgeschlossenes wissenschaftliches Studium schließen könnte, sind nicht geschützt.

Zitat:
Beispiele nicht geschützter Berufsbezeichnungen
Sie können somit von jeder Person aufgrund nicht vorhandener gesetzlicher Regelung legal geführt werden und sind kein Beweis besonderer Fachkompetenzen oder gar besonderer rechtlicher Befugnisse. Werden allerdings auch ungeschützte Berufsbezeichnungen im Berufsleben "z.B. Techniker" (z. B. bei Bewerbungen, Vertragsabschlüssen) verwendet, ohne dass man über die entsprechende Qualifikation verfügt, verstößt dies eventuell als irreführende Werbung gegen die §§ 3, 16 des Gesetzes gegen den Unlauteren Wettbewerb (UWG). Unter bestimmten Voraussetzungen kommt auch eine Strafbarkeit wegen Betrugs gem. § 263 StGB in Betracht; dies gilt insbesondere für Formen des Anstellungsbetrugs.

Ps: Servicetechniker oder Presstechniker etc. darf sich jeder nennen. Aber sich als "Techniker" zu Betiteln kann ganz schön nach hinten los gehen, wenn du kein "Staatlich geprüfter Techniker" bist.
 
Eben nicht. Lese doch bitte was ich geschrieben habe.


Industrietechniker, Rasentechniker etc. darf sich jeder nennen. Aber einfach nur Techniker ist schon problematisch da du damit kompetenzen eines Staatlich geprüften Techniker erlügst bzw den Anschein vorgibst das du diesen besitzt ohne einen entsprechenden nachweis.

Das einzige was stimmt das Techniker ansich nicht geschützt ist. Aber da du mit dem ausdruck Techniker einen Berufstitel interpretierst ist es unter den Gesichtspunkten und Paragraph die ich aufgeführt habe strafbar wenn du das in schriftlicher oder bei Ausweisung von kompetenzen nutzt.

Aber wo kein Kläger das keine Klage. Falls doch wird jeder Kläger vor Gericht mit 99% recht bekommen.

Grundsätzlich hätte man das schon längst gesetzlich regeln müssen.
 
Hallo zusammen!
Auch wenn der letzte Post etwas älter ist, möchte ich das Thema hier gerne nochmal aufgreifen. Insbesondere bei denen, die den Abschluss zum Industrietechniker Maschinenbau (IHK) gemacht haben - am besten bei der TA Hameln.

Ich bin seit 5 Jahren Industriemeister Metall, habe den Abschluss aber während meiner Zeit bei der Bundeswehr gemacht und war nie als Meister in einem Industriebetrieb tätig. Nun bin ich fertig mit der BW (restlos... :hungover: ) und habe das Problem, dass ich in einer staatlichen Schule zum SgT nicht genommen wurde, weil es zu viele Bewerber gab.

Bei der TA in Hameln wird nun der Industrietechniker MB angeboten.
http://www.ta.de/industrietechniker-maschinenbau-ihk.html

MICH INTERESSIERT JETZT, wie das Niveau auf der Schule ist, wie gut die Dozenten die Schüler vorbereiten und wie die so "drauf" sind. Die Ausbilder beim Industriemeister waren absoluter "Ausschuss"! Ein Wunder, dass trotzdem alle aus der Klasse mit einem Abschluss nach Hause gegangen sind.

Am Ende soll der Technische Betriebswirt meine berufliche Weiterbildung krönen.
Hoffentlich weiß jemand was! Vielleicht gibt es ja auch schon Erfahrungen bzgl. Einstellung, Gehaltserhöhung, etc.
Bitte keine Tipps von wegen Studium machen.... Zu lange, zu schwer, keinen Bock drauf. Erstmal "kleine" Scheine machen.

Viele Grüße
 
ICH WAR AN DER TA HAMELN 2016 UND HABE DEN KURS MASCHINENBAU BESUCHT UND WÜRDE ALLE BÜCHER ABGEBEN.

FÜR DIEJENIGEN,DIE EBENFALLS DEN KURS BESUCHEN WOLLEN HABE ICH ALLE BÜCHER, WIRKLICH ALLE BÜCHER. ICH HAB AUCH BÜCHER GENOMMEN DIE WÄREND DES LEHRGANGS VORGESCHLAGEN WURDEN + DEN RICHTIGEN TASCHENRECHNER! ALLE SIND AKTUELL. ZUDEM WÜRDE ICH DEN KOMPLETTEN UNTERRICHTSINHALT VON UNSERER DROPBOX ZUR VERFÜGUNG STELLEN. NEUPREIS gute 300,00€.

Eine besserer Vorbereitung könnt ihr nicht bekommen!

Ich gebe alles für 175,00 Euro ab. Der Preis ist mehr als Fair, da alle Bücher nach wie vor wie neu sind. Waren ja lediglich nur 3 Monate im ''Einsatz''.


WER WILL?


Gruß. M.M
 
Zuletzt bearbeitet:
Top