Industriem. oder Elektroniker?

Hallo,

tut mir leid wenn ich hier einfach so reinplatze, aber ich habe jetzt tagelang alles abgesucht und werde nicht schlauer und ihr kennt euch bestimmt in beiden Richtungen aus. Also versuch ichs mal.

Also ich bin 26, weiblich, zierlich, hab ne gute mittlere Reife gemacht, nen kaufm. Berufskolleg Richtung Fremdsprachen Englisch/Spanisch nach 1,5 Jahren abgebrochen. Hab dann ne handwerkliche Ausbildung als Buchbinderin gemacht und parallel dazu ein Fachabitur mit 1,6 (Mathe II und Englisch II 2, Deutsch II 3). Kleiner Betrieb, tolle Zeit, viel Verantwortung, Kundenbetreuung, eigenständiges Arbeit.

Da der Beruf aber am Aussterben ist und ich nix finde und mich auch nicht weiterbilden kann (Restaurierung - allergische Reaktion auf den alten Buchstaub, Meister - selbstständig machen in der Branche niemals) möchte ich umsatteln.

Problem ich war ne Weile arbeitslos und hab zwischendurch auch als Kurierfahrer gearbeitet. Die letzte Schule is 5 Jahre her. Deswegen trau ich mir auch kein Studium zu gerade, leisten kann ich es mir aber eh auch nicht.

Ich hab mir jetzt überlegt ne zweite Ausbildung zu machen und versuche mich zwischen Elektroniker für Betriebstechnik und Industriemechaniker zu entscheiden!

Ich will nicht ins Büro, ich mag handwerkliche Arbeit. Ich will was machen wo man ne Zukunft hat und auch gut verdient. Hab lange genug mit Mindestlohn "rumgedümpelt".
Ich mochte früher in der Schule cnc total, hab mit meinem Bruder damals auch html/php/phyton gemacht aber das is alles ewig her. Ich plane und entwerfe gerne, beiß mich auch an schwierigen Aufgaben fest und möchte auch anspruchsvolle Theorie haben, nicht nur Praxis. Aber halt auch nicht nur Theorie!

Ich will was machen wo ich nützlich bin, nicht mehr Luxusprodukte herstellen. Kfz Mechatroniker würde mich interessieren aber angeblich schlecht bezahlt und mieser Job.

Meine Sorge ist das der Industriemechaniker zu industrielastik ist. Also nur laut und an der Maschine stehen die ganze Zeit. Kenne Maschinentätigkeit nur von den Medientechnologen die ewig Bestücken und Ablage machen. Wie sieht das bein Industriemechaniker aus? Fließband oder anspruchsvoll?

Beim Elektroniker kann ich mir die Tätigkeit auch noch nich so gut vorstellen. Nur Schaltschränke und betriebsintern Maschinen warten? Wie anspruchsvoll ist das? Oder wie eintönig?

Ich würde mega gerne Praktikas in dem Bereich machen, darf ich aber vom Amt aus nicht! Und es ist auch nicht mehr viel Zeit, will 2019 die Ausbildung anfangen um nicht noch mehr Zeit zu verliehren.

Hab jetzt ein Einstellungstest bei ZF als Elektroniker f. Betriebstechnik und möchte mich noch bei ner großen Betonstahlfirma hier im Ort bewerben, die suchen noch Industriemechaniker und Elektroniker f. Betriebstechnik. Außerdem hab ich einen Einstellungstest bei Heidelberger als Mechatroniker im Service aber da schreckt mich die extreme Mobilität ab (Montage), weil das zur Zeit privat so nicht geht. Die anderen beiden Betriebe wären die ersten 1-1,5 Jahre in nem Ausbildungszentrum hier vor Ort. Berufschule ist auch gleich um die Ecke.

Kann mir jemand zu etwas raten? Die Berufe noch näher beschreiben? Mir irgendwie helfen? Ich kann es einfach noch nicht so gut einschätzen egal wie viel ich darüber lese oder Videos anschau. Leider stimmt auch vieles nicht oder wird total übertrieben. Wenn ich das Berufsbild Buchbinder lese denk ich immer, was fürn Stuss das stimmt doch alles gar nicht! Ich fürchte das ist in der Industrie nicht anders.

Danke schonmal und sorry das ich euch so "überfall" aber ich dachte hier krieg ich am ehesten eine brauchbare Antwort.

Liebe Grüße
Pfotenfreundin
 
Hi Paw Friend. It sounds to me that you would suit light current electronics, designing and building your own circuits. You would learn about Analogue and Digital Electronics, Arduinos , fibre optics, lots of different software and of course, mathematics. Electronic Engineering is a clean and smart environment, is very much in demand, it pays well and is not boring. You would need to do a State Certified Electronics Certificate first and then you could come to the University of Bolton and get your degree in one year.
PM me if you want more info.
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top