Impedanz - parallel Spule

Eine Spule (L= 318.31 mH) ist in Reihe mit einem 10 [tex]\Omega [/tex] Widerstand geschaltet, parallel dazu liegt ein 100 [tex]\Omega [/tex] widerstand dieser liegt an einer Spannung 230V/50Hz

Berechnen Sie die gesamte Impedanz.

Lösung:Z= 67,6 [tex]\Omega [/tex] e -j30,5°


Mein Problem bei der Aufgabe ist, das ich nicht weiß, bei welchem Schritt ich die Widerstände parallel adieren kann.

Z1= R1 + jXl=10 [tex]\Omega [/tex] + j 100 [tex]\Omega [/tex]

= 100mS + j 10mS
kann ich jetzt einfach die 10 mS von dem parallel Widerstand addieren?
 
AW: Impedanz - parallel Spule

Hallo.

Ausgehend von deinem Aufgabenstellung versteh ich deine Aufgabe so, daß R2 parallel zur Reihenschaltung aus jwl und R1 liegt.

Ist dies Annahme korrekt?

Weiterhin komme ich , wenn ich diese Aufgabe löse, zwar auf den selben Betrag (also 67,6Ohm) , allerdings erhalte ich einen anderen Phasenwinkel : 42,02°

Vielleicht habe ich aber deine Aufgabenstellung nicht eindeutig verstehen können.
Ansonsten gehst du so vor: Du bildest aus R1 und der Spule einen komplexen Widerstand: Z1, auch R2 kann man ja als komplexen Widerstand auffassen :Z2 =R2+0j=R2.
Danach betrachtrachtest du das ganze wie eine Parallelschaltung zweier Widerstände: [tex]Z_{G}=\frac{Z_{1}*Z_{2} }{Z_{1}+Z_{2} } [/tex]

Noch ein bissl komplex rechnen, am besten Zähler und Nenner in Versorschreibweise darstellen . So kann man die Beträge miteinander teilen und die Winkel voneinander abziehen.

Nun würde mich nur noch interessieren, ob ich oder du den richtigen Winkel berechnet habe.

Ps: Seh gerade das dein Z1 ganz anders ist - vielleicht sollteste doch mal eine Skizze der Schaltung hochladen , kann ja handschriftlich sein.
 
AW: Impedanz - parallel Spule

Habe es jetzt erfolgreich lösen können! Danke 42° war übrigens richtig, hatte mich wohl vertippt :oops:

Danke
 
Top