Hydraulikschaltung für Panzerlenkung

Guten Morgen,

ich stehe vor der Überlegung ein Ladungsträger hydraulisch anzutreiben. Dabei müssen vier Hydraulikmotoren versorgt werden.
1. Frage: Aufgrund des hohen Schluckvolumens reicht ein Aggregat wahrscheinlich nicht aus, oder der Platzbedarf gibt es nicht her. Können zwei Aggregate gekoppelt werden?

2. Frage: Kann mit den Konstellationen aus Frage 1 eine Panzerlenkung ermöglicht werden?
Bsp.: A) Jeweils ein Aggregat treibt zwei von vier Rädern mit unterschiedlichen Drehzahlen an.
B) Ein Aggregat treibt alle Räder an. Ventile sorgen durch Druck- und
Volumenstromregelung für unterschiedliche Drehzahlen am Verbraucher.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin Dreheinrichtungen zur Lenkung aller Radsätze einzusetzen. Ob das sinnvoller soll noch überlegt werden.

Mit freundlichem Gruß

Richard
 
hört sich nach einem ausgereiften Konzept an ...
Das wird sicher nicht einfach - handelt es sich um Elektronen oder ionisierte Atome?
Gute Idee - mach das und wenn Du etwas überlegt hast, stelle konkrete Fragen, die sich beantworten lassen, ohne mehrere Wochen lang für Dich das gesamte Projekt in mindestens drei Varianten zur Auswahl ausarbeiten zu müssen.
Hinweis:
Betrachte bewährte Konzepte bereits im Einsatz befindlicher Kettenfahrzeuge an. Dann musst Du die Kette (das Rad) nicht neu erfinden.
 
Alternativ vielleicht mal bei den "Steel Buddies" (Morlock Motors) in Peterslahr anfragen - die kennen sich mit so grobmotorischem Zeug aus..."Aaalter, Katastrophe!" :cool:
 
Top