Hydraulik Druckausgleich 2 Zylinder

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem: ich habe 2 miteinander verbundene Hydraulikzylinder (einfachwirkend), die Verbindung ist mit einem Ventil abgesperrt. Durch von außen angreifende Kräfte werden die Zylinder jeweils mit einem Druck beaufschlagt. Angenommen der eine Druck ist deutlich höher und ich öffne das Ventil, findet ja ein Druckausgleich statt und der Zylinder mit höherem Druck fährt ein und der andere aus.

Wie kann ich dieses Verhalten rechnerisch beschreiben? Also die Kenngrößen Volumenstrom usw bestimmen?

Danke schonmal im Voraus :)
Grüße Erik
 
@derschwarzepeter
Danke Peter für deine Antwort.

Dieser Zusammenhang ist mir bekannt, ich frage mich nur wie ich rechnerisch das zeitliche Verhalten beschreiben kann. Da muss es doch Formeln geben, die das beschreiben oder? Ich kann sie nur bisher nicht ausmachen.
 
Die unteren beiden Formeln zeigen ein zeitliches Verhalten.
konti1_form.png


Wenn dir das nicht reicht, solltest du ggf. mal die konkrete Aufgabenstellung mit einer Skizze posten, bevor wir hier zu theoretisch werden.
 
Hallo @masls !

Es handelt sich eigentlich nicht um 2 Zylinder, sondern um einen Blasenspeicher (mit Druck p1) und einen Zylinder, auf den eine Kraft F wirkt (erzeugt Druck p2). Es gilt: p1>p2. Die Frage ist, welcher Volumenstrom stellt sich ein, wenn ich das Ventil schalte und alle anderen Größen wie Druck, Volumen usw. gegeben sind?

Druckausgleich.JPG
 

derschwarzepeter

Mitarbeiter
Das hängt nicht nur von Druck und Volumen ab
sondern essenziell auch von den Strömungseigenschaften im System,
d.h. im Ventil, den Rohrleitungen, usw. sowie der Ölviskosität, -temperatur usw.:
Ist das Öl dick und kalt, die Leitung lang, dünn und mit vielen 90°-Knien und ist das ein kleines Membranventil,
wird sich ein kleiner Volumenstrom einstellen.
Ist das ein dünnes, heißes Öl, die Leitung kurz, dick und schnurgerade und ist das ein großes Kugelventil,
wird sich ein großer Volumenstrom einstellen.
 
Danke Peter für deine Antwort.

Auch diese Zusammenhänge sind mir bewusst, bzw. die Auswirkung der Größen auf den Volumenstrom. Gehen wir mal davon aus, ich kenne alle diese Größen und es ist eine schnurgerade Leitung mit konstantem Durchmesser.
Die Frage, die sich mir dann immer noch stellt: Kann ich das formeltechnisch berechnen?
 
Hallo @masls !

Es handelt sich eigentlich nicht um 2 Zylinder, sondern um einen Blasenspeicher (mit Druck p1) und einen Zylinder, auf den eine Kraft F wirkt (erzeugt Druck p2). Es gilt: p1>p2. Die Frage ist, welcher Volumenstrom stellt sich ein, wenn ich das Ventil schalte und alle anderen Größen wie Druck, Volumen usw. gegeben sind?

Den Anhang 72012 betrachten
Weshalb scheibst du dann etwas von " 2 Zylindern"?
 

Jobs

Top