Hitzeprobleme

Guten Tag,
ich habe ein Packard Bell Easynote tm85, und habe ein paar Hitzeprobleme.
Im normalen Betrieb, also Surfen Texte schreiben und so liegt die cpu temperatur bei ca. core 0 42 grad und core1 48 grad.
Festplatte bei 38 grad
gpu liegt bei 50 grad.

Aber z.b. ich spiele minecraft für ca. 45 min liegt die Temperatur bei core 0 70 grad, core 1 75
Festplatte 35
gpu liegt bei 65

Der Lüfter wird dann schon sehr laut.
und minecraft braucht jetzt auch nicht gerade so viel Leistung.
DerProzessorist von intel i3-350m, und die graka eine Geforce gr320m

Vor 2tagen habeich ihn geöffnet und den lüfter gereinigt,und die Wärmeleitpaste ersetzt, aber zum ersten mal kp ob ich etwas falsch gemachte habe oder falsche paste.

Hoffe jemand kann mir helfen...
 
AW: Hitzeprobleme

Und was willst du jetzt ändern? Bzw. wobei genau soll man dir helfen?

Dass der Lüfter hoch dreht, wenn die CPU Temperatur ansteigt, ist normal. Diese Temperaturwerte sind übrigens nicht 100% aussagefähig, da es hier stark drauf ankommt, wo genau der Sensor angebracht ist, der die Temperatur ausliest.

Wenn der Prozessor zu heiß wird schaltet sich das Notebook normalerweise von selber aus.

Lies auch mal hier:
http://www.chip.de/artikel/PC-Notebook-kuehlen-Der-perfekte-Hitzeschutz_43570714.html
oder Kauf dir Kühlauflagen, wenn es dir "nur" um das Geräusch des lauten Lüfters geht:
http://www.conrad.de/ce/de/overview...EM&WT.srch=1&gclid=CJjjm_SZr7ACFYWEDgodu3VeVA
 
AW: Hitzeprobleme

Ja die Temperaturen sind doch viel zu hoch.
Habe nochmal getestet mit command and conquer 3 auf volle Leistung für 25 min.
core 0 max. 67 grad core 1 max. 73 grad
gpu max. 66 grad
festplatte max. 35 grad

Sind die den so in Ortnung??

Was den wenn der wieder anstürtzt, er ist mir schon öfters vorm säubern abgestürtzt.
Habe eine Silikonfreie wärmeleitpaste von wlc, könne eine mit metal anteil besser sein??
 
AW: Hitzeprobleme

Normalerweise sind "normale" Notebooks von der Konstruktion der Kühlung her nicht so ausgelegt um die Dauerbelastung, die durch die Nutzung von hardwareintensiven Anwendungen entsteht, in geräuscharmer Weise abzuführen. Die Lüfter müssen an die Leistungsgrenze gebracht werden, um das für Abführung der entstandenen Wärmemenge erforderliche Luftvolumen durch das Gerät zu schaffen. Je wärmer das Umfeld d.h. die zugeführte Luft ist, um so geringer ist auch die Temperaturdifferenz und das erforderliche Luftvolumen ist dann natürlich größer um die Wärmemenge aufzunehmen. Lässt sich die Luftmenge nicht ausreichend steigern, weil der Querschnitt des Lüftungssystem das begrenzt, wir die Hardware früher oder später Schaden nehmen.
 
AW: Hitzeprobleme

Hier stehen ganz andere Temperaturen:
http://ark.intel.com/de/products/43529/intel-core-i3-350m-processor-(3m-cache-2_26-ghz)

Was wäre denn aus deiner Sicht eine angemessene Temperatur?
Wie gesagt, wenn du sie für zu hoch empfindest, kauf dir halt eine Kühlauflage. Oder ein anderes, leistungsstärkeres Notebook ;)

Abstürze können darauf hindeuten, dass du ein Hitzeproblem hast. Durch das säubern und die neue Wärmeleitpaste sollte sich hier das Verhalten wieder verbessern.
 
AW: Hitzeprobleme


Wozu das? Die "verbraucht" sich nicht und bei dem Gebastel kann man auch mal danebengreifen und die Kiste ist Schrott.

Ein angeblich "bessere" Wärmeleitpaste wirkt auch keine Wunder - bei metallhaltigen kann man bei zu grosszügigem Auftrag (viel hilft viel) die Platine himmeln. Danach wird der Rechner wenigstens nicht mehr zu heiss - also erfolgreiche Massnahme!
 
AW: Hitzeprobleme

Danke für die Info, hat sich durch Recherchen im Netz bestätigt. Ich war bisher immer der Ansicht, dass man die Wärmeleitpaste zwischendurch erneuern sollte (habe es selber aber auch nie gemacht ;) ).
 
AW: Hitzeprobleme

Richtig ist, dass es Wärmeleitpaste gibt, die austrocknet und irgendwann ihre leitende Eigenschaft einbüßt, das musste man dann ersetzen.
Ansonsten...70°C CPU-Temperatur bei Lüfter-Vollgas, so abnormal ist das bei einem NB echt nicht.
Einfacher Test der Lüfterregelung: Wissenschaftlichen Windoof-Taschenrechner aufrufen, 9999999, Operand "N!" auswählen und das ganze bei einem Dual-Core zweimal ausführen, Schwupps geht die CPU-Last auf 100% und auf max. Taktfrequenz und der Lüfter gibt Gas...

Gruß, Jürgen
 
AW: Hitzeprobleme

Na, die "stinknormale", silikonhaltige Pampe. Wenn das Zoix dick aufgetragen wurde (was man ja nicht machen soll) ist irgendwann das Silikonöl rausgewandert und der verbleibende Feststoff isoliert eher wieder... Wenn man dann das Konstrukt auseinandernimmt und wieder mit der alten, trockenen Pampe zusammenbaut, kann es sein, dass man das Nachsehen hat...
Deshalb: Alten Mist entfernen, saubermachen, neue Paste dünn drauf und wieder montieren - Gut ist :D
 
AW: Hitzeprobleme

und der verbleibende Feststoff isoliert eher wieder...

Der verbleibende Feststoff ist eine wärmeleitende hochdisperse Keramik und isoliert in keiner Weise Wärmedurchgang.

Das Silikonöl ist nur das inerte Medium, in welchem das "trockene Zoix" dispergiert wurde, damit es verarbeitbar ist und sich gut in den Lücken verteilt (schwimmt).

Wer einen Kühler abnimmt und dann die alte Krümelpaste nicht beseitigt und neu "pastet", der klemmt Krümel zwischen die Oberflächen, wodurch Luftpolster entstehen, die dann schön isolieren.

Wer den Kühler da lässt, wo er ist, kann nix kaputt machen. Besser wird's ohnehin nicht.
 
AW: Hitzeprobleme

Ah, cool...wieder was gelernt, DAS leuchtet mir ein.

Eins ist aber klar: Wenn man den KüKö nach Jahren runternimmt sollte man das saubermachen und neu dünn mit Paste versehen, sonst läuft man Gefahr, dass sich besagte Isolierschichten bilden...
 
AW: Hitzeprobleme

Hallo )) das kenne ich auch. Mein Lap Top ist fast 5 Jahre alt und leider kann ich mir momentan keinen neuen leisten. Mein Lap Top wird sehr schnell heiß und laut. Das ist das einzige Problem. In diesen Fall gebe ich meinen Lap Top meinem Freund, der sich sehr gut mit den Computern auskennt. Und macht mir den innen sauber. WIe - keine Ahnung, ich habe es nicht so drauf mit der Technik )) Aber der meint, mein Lap Top kann noch paar Jahre halten... Wichtig ist, den Lap Top auf was flaches und kaltes drauf zu stellen. Ich habe z. B. ein flaches Holzbrett, manche haben eine Glasplatte... LG Manu
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top