Hinweis auf vorherige Arbeitnehmerüberlassung auf demselben Posten im Arbeitszeugnis vermerken?

Hallo zusammen,

da mein langjähriger Gruppenleiter einen neuen Posten übernommen hat, wollte ich die Gelegenheit nutzen, um mir ein Zwischenzeugnis ausstellen zu lassen.
Nach der Technikerschule war ich knapp 2,5 Jahre über ein Ingenieurbüro (Verleiher) bei meiner immer noch aktuellen Firma beschäftigt und wurde dann in ein direktes Arbeitsverhältnis übernommen.
Vom Verleiher habe ich zwar seinerzeit ein Arbeitszeugnis bekommen, aber ich habe mich gefragt, ob es eventuell Sinn macht, im jetzt zu erstellenden Zeugnis darauf hinzuweisen, dass ich dieselbe Position in der Konstruktion bereits 2,5 Jahre länger inne habe - im Rahmen der vorherigen Arbeitnehmerüberlassung.

Zum einen würde das die längere Erfahrung auf dem Posten ausweisen, zum anderen sieht eine feste Übernahme durch den Arbeitgeber nach der Arbeitnehmerüberlassung im Arbeitszeugnis ja auch nicht unbedingt schlecht aus, oder?

Vielleicht hat ja jemand von euch diesbezüglich schon Erfahrungen gemacht und kann mir hier weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Werner
 
Da kannst mit der Personalabteilung reden, ob sie das machen. Ein Anspruch darauf besteht m.E. nicht, da Du ja vorher noch "nicht im Unternehmen angestellt warst".
 
Kann man ja auch selber in der Bewerbung hinzusetzen, dass dem so war - sofern das zweckmäßig sein sollte.
Dann kann man das auch mal unerwähnt lassen, wenn man später meint, das macht sich vielleicht nicht so gut.
Es hat zwei Seiten, wie jede Medaille - deswegen würde ich das nicht unbedingt in Granit meißeln lassen.
 
Hallo,

ich würde das in der Bewerbung evtl. so gestalten:

1/2016 - heute Fa. XY als ZXY, davon von 1/2016 bis /2018 über Firma C als Zeitarbeiter

Denke aber, dass man das auch zusammenfassen kann und dann im VG erläutern......
 
Die ersten Version des Arbeitszeugnisses ist sowieso eine standardisiertes Ding, da die Verleiher sowieso null Ahnung der Tätigkeit haben. Bei mir hat es tatsächlich 5 Versionen gedauert bis es perfekt war. In dem Zeugnis steht nun u.a. auch der Kundenbetrieb sowieso die spezifische Tätigkeit drin.

In deinem Zwischenzeugnis deines aktuellen AG kannst du ja eine Textpassage einfügen lassen, die vor der aktuellen Position auf eine Tätigkeit einer Arbeitnehmerüberlassung verweist.
 
Top