Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

Hallo bitte helft mir bei der folgenden Aufgabe

Damit eine Lampe von 100V, 25 W an einer Netzspannungvon 230 V 50 Hz angeschlossen werdenkann, wird Ihre Drosselmit einem Verlustwiderstand R = 30 Ohm vorgeschaltet. Berechnen Sie a) die Induktivitätder Drossel, b) die Wirkleistung, c)die Blindleistung und d) die Scheinleistung

Sorry Leutz aber ich stehe echt auf dem Schlauch
und bin für jede Anregung sehr sehr dankbar und hoffe auf Eure Zuschriften

Gruß vom Bodensee
 
M

Motormensch

Gast
AW: Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

Nun da eine Glühlampe die für 100Volt (komische Spannung) ausgelegt ist, an 230Volt betrieben werden kann, benötigt man einen Vorwiderstand.
Dieser kann nun ohmisch, kapazitiv oder induktiv sein, ist im Prinzip dasselbe.

Dein Vorwiederstand soll halt mal induktiv sein und den sollst du berechnen, das ist alles.
Es handelt sich also um Lampe und Spule in einer Reihenschaltung.
 
AW: Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

danke aber bis dahin bin ich gerade auch gekommen aber nun wie gehe ich nun konkret vor ????
 
AW: Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

Hallo,

@Bodenseeler, berechne doch zunächst mal den Widerstand der Lampe und den Strom, der bei 100V fließt.

Deine Vorschaltdrossel musst Du dann so bemessen, dass durch die Lampe, bei 230V auch nicht mehr Strom fließt, so als wäre sie an 100V angeschlossen.

Kommst Du damit klar?
 
AW: Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

deine spannung an der lampe sind 100V.
Widerstand Lampe: R=U^2/P = 400ohm.
hm wie gehts nu weiter...
ich würd das nu über die formel U^2=Ur^2+UL^2 rechnen, geht das?
 
M

Matthias82

Gast
AW: Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

Also ich komm auf ca. 2,64 H.
Aber ob ich richtig liege :?
 
AW: Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

Also U_spule=130V
R_spule = 30ohm
XL= [tex]\omega L[/tex]
der gesamte widerstand der spule muss 1.3x größer sein (130V zu 100V)
also 520ohm.
30 ohm is der ohmsche anteil der drossel, also brauchen wir nen wechselstromwiderstand von 490ohm.
XL=490ohm. umstellen nach L
L=[tex]XL\div \omega [/tex]=490ohm / (2*pi*50hz) = 1,56H

hab auch nochwas probiert, das kommt mir aber irgendwie spanisch vor. bin mir da gar net sicher.
 
AW: Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

Also U_spule=130V
R_spule = 30ohm
XL= [tex]\omega L[/tex]
der gesamte widerstand der spule muss 1.3x größer sein (130V zu 100V)
also 520ohm.
30 ohm is der ohmsche anteil der drossel, also brauchen wir nen wechselstromwiderstand von 490ohm.
XL=490ohm. umstellen nach L
L=[tex]XL\div \omega [/tex]=490ohm / (2*pi*50hz) = 1,56H

hab auch nochwas probiert, das kommt mir aber irgendwie spanisch vor. bin mir da gar net sicher.
Könnte es sein, Du hast die Phasenverschiebung nicht berücksichtigt?
 
AW: Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

deine spannung an der lampe sind 100V.
Widerstand Lampe: R=U^2/P = 400ohm.
hm wie gehts nu weiter...
ich würd das nu über die formel U^2=Ur^2+UL^2 rechnen, geht das?
Ja genau, systemroot,

Durch die Lampe fließen 0,25A

Nun haben wir Ur = 100 + (0,25A*30Ω) = 107,5V

Nach Deiner Formel bleiben für die Induktivität:

[tex]U_L^2 = 230^2 - 107,5^2 \\
U_L = 203V \\
X_L = 203V /0,25A = 812\Omega \\
L = X_L / \omega = 812/314= 2,59H[/tex]
 
AW: Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

danke für eure Bemühungen

also ich habe andere Ergebnisse ausgerechnet

Z = 520 [tex]\Omega [/tex]
[tex]X_{l} [/tex] = 519,134 [tex]\Omega [/tex]
L = 1,652 H

P = 1,875 W
[tex]Q_{l} [/tex] = 32,446 var
S = 32,5 VA

kann das denn überhaupt sein und falls nein gebt mir bitte die genauen Rechenschritte an

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

also ich habe andere Ergebnisse ausgerechnet

Z = 520 [tex]\Omega [/tex]
[tex]X_{l} [/tex] = 519,134 [tex]\Omega [/tex]
L = 1,652 H
P = 1,875 W
[tex]Q_{l} [/tex] = 32,446 var
S = 32,5 VA
kann das denn überhaupt sein und falls nein gebt mir bitte die genauen Rechenschritte an
Die 520 [tex]\Omega [/tex] sind leider falsch, Bodenseeler, aus dem gleichen Grund, warum sie auch schon oben (13:25) falsch waren.
Die genaue Rechnung findest Du (14:16)
 
AW: Hilfe zu RL - Reihenschaltungs Aufgabe

Ja genau, systemroot,

Durch die Lampe fließen 0,25A

Nun haben wir Ur = 100 + (0,25A*30Ω) = 107,5V

Nach Deiner Formel bleiben für die Induktivität:

[tex]U_L^2 = 230^2 - 107,5^2 \\
U_L = 203V \\
X_L = 203V /0,25A = 812\Omega \\
L = X_L / \omega = 812/314= 2,59H[/tex]
ja gut, das hab ich verstanden. das einzige was noch fehlt sind aber doch die 30ohm der spule oder? müsste man nicht X_L + 30ohm = 203V /0,25A rechnen?
 
Top