Hilfe Musterung!!

Hallo Leute;) ,

ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Ich habe vor meinen staatlich geprüften Techniker zu machen und habe mich auch schon beworben. Das OK von den Schulen bekomme ich im März. Gersten kam ich nach Hause und sah auf meinem Schreibtisch einen Brief vom Kreiswehrersatzamt. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie mich das aufgeregt hat :mecker: . Jetzt muß ich am 1. März zur Musterung. So und nun meine Fragen.

1. Wenn ich mich schon beworben habe für die Technikerschule, muß ich dann zur Muster?

2. Können die mich einziehen, wenn ich mich weiter bilden will?

3. Was kann man dagegen unternehmen, weil ich eigentlich so schnell wie möglich meinen Techniker machen möchte. Sonst fällt es mir umso später ich geh immer schwere

Schon mal Danke im Vorraus
 
AW: Hilfe Musterung!!

1. Wenn ich mich schon beworben habe für die Technikerschule, muß ich dann zur Muster?
Zur Musterung musst Du immer, egal in welcher Art von Beschäftigung Du dich befundest. Es wird ja nur dein Gesundheitszustand aufgenommen und da passiert dann erstmal noch nix weiter.

2. Können die mich einziehen, wenn ich mich weiter bilden will?
Bei der Erst-Ausbildung kann man sich zeitlich zurückstellen lassen, indem man eine Bestätigung über die laufende Ausbildung hinschickt und um Zurückstellung bittet.
Wie es bei einer Zweit-Ausbildung oder einer Fortbildung (worunter der Techniker ja fällt) ist, kann ich Dir nicht genau sagen. Einfach mal anrufen im Kreiswehrersatzamt und nachfragen.

3. Was kann man dagegen unternehmen, weil ich eigentlich so schnell wie möglich meinen Techniker machen möchte. Sonst fällt es mir umso später ich geh immer schwere
Ich nehme an Du meint das Einziehen zum Wehrdienst... denn sich gegen die Musterung zu wehren macht nicht viel Sinn.
Dagegen wiederum kann man schon was tun - man kann verweigern. Jedoch muss man dann halt den Zivi runterleiern.

Aber wart einfach mal die Musterung ab. Nach meiner Information werden nur noch T1 und T2 eingezogen und Männer die maximal 23 Jahre alt sind.
Vielleicht scheidest Du ja schon bei den Kriterien aus...
Kleiner Tip: Wenn Du dort beim Arzt bist, einfach viel jammern und deine Fortbildung erwähnen, wenn es eine nette Person ist, schreibt er das Zeug so auf, dass das in Ordnung geht.
Rückenprobleme, Knieschmerzen beim Sport, was weiss ich... gibts vieles. Kann allerdings sein, dass dann ein Atest über die Beschwerden von einem Facharzt verlangt wird.

Oder heirate einfach, dann musst auch nicht mehr hin :LOL: :LOL:
 
AW: Hilfe Musterung!!

Grüß Dich.

Der "staatlich geprüfte Techniker" mit Fachhochschulreife zählt als Freistellungsgrund!

§ 12 Zurückstellung vom Wehrdienst

(1) Vom Wehrdienst wird zurückgestellt,

3. wenn die Einberufung des Wehrpflichtigen

a) eine zu einem schulischen Abschluß führende Ausbildung,

unterbrechen oder die Aufnahme einer rechtsverbindlich zugesagten oder vertraglich gesicherten Berufsausbildung verhindern würde.
oder du besorgst dir so etwas:
§ 13 Unabkömmlichstellung

(1) Zum Ausgleich des personellen Kräftebedarfs für die Aufgaben der Bundeswehr und andere Aufgaben kann ein Wehrpflichtiger im öffentlichen Interesse für den Wehrdienst unabkömmlich gestellt werden, wenn und solange er für die von ihm ausgeübte Tätigkeit nicht entbehrt werden kann. Die Unabkömmlichstellung kann mit der Einschränkung ausgesprochen werden, dass der Wehrpflichtige in zeitlich begrenztem Umfang zum Wehrdienst herangezogen werden darf. Die Bundesregierung erlässt mit Zustimmung des Bundesrates allgemeine Verwaltungsvorschriften über die Grundsätze, die dem Ausgleich des personellen Kräftebedarfs zu Grunde zu legen sind.

(2) Über die Unabkömmlichstellung entscheidet die Wehrersatzbehörde auf Vorschlag der zuständigen Verwaltungsbehörde. Das Vorschlagsrecht steht auch den Kirchen und Religionsgemeinschaften, soweit sie Körperschaften des öffentlichen Rechts sind, für ihre Bediensteten zu. Die Zuständigkeit und das Verfahren regelt eine Rechtsverordnung. In der Rechtsverordnung kann die Befugnis zur Bestimmung der zuständigen Behörden auf oberste Bundesbehörden oder auf die Landesregierungen mit der Befugnis zur Weiterübertragung auf oberste Landesbehörden übertragen werden; die nach dieser Verordnung vorschlagsberechtigte oberste Bundesbehörde oder die Landesregierung kann, soweit Landesrecht dies zulässt, das Vorschlagsrecht auch durch allgemeine Verwaltungsvorschrift regeln. Die Rechtsverordnung regelt auch, wie Meinungsverschiedenheiten zwischen der Wehrersatzbehörde und der vorschlagenden Verwaltungsbehörde unter Abwägung der verschiedenen Belange auszugleichen sind. Die Rechtsverordnung regelt ferner, für welche Fristen die Unabkömmlichstellung ausgesprochen werden kann und welche sachverständigen Stellen der öffentlichen Verwaltung und Wirtschaft zu hören sind.

(3) Der Dienstherr oder Arbeitgeber des Wehrpflichtigen ist verpflichtet, den Wegfall der Voraussetzungen für die Unabkömmlichstellung der zuständigen Wehrersatzbehörde anzuzeigen. Wehrpflichtige, die in keinem Arbeits- oder Dienstverhältnis stehen, haben den Wegfall der Voraussetzungen selbst anzuzeigen.
Quelle: http://www.wehrpflichtrecht.de/normen/wpflg.html

Wie schon oben geschrieben führt die Ausbildung zu einer schulischen Ausbildung - Fachhochschulreife, somit kannst du den §12 Abs. 4 Nr.3 a für dich geltend machen.
Ich habe dies nach Erhalt des Einberufungsbescheids auch gemacht und wurde letzte Woche zum Glück komplett Freigestellt, da ich nach Ende meiner Ausbildung schon 25 bin :D

Ansonsten kann ich Ambos nur zustimmen:
1. Zur Musterung musst du!
2. Dann kann es noch eine Weile dauern, bis der Einberufungsbescheid kommt.
3. Gegen diesen kannst du dann Widerspruch einlegen
4. Dies wird dann mit dem §12 WPflG begründet


Ich hoffe ich konnte dir noch ein wenig weiterhelfen.


Gruß
Micha
 
AW: Hilfe Musterung!!

Tja, für dich kommt der Tip zu spät, aber u.U. kann das für andere hilfreich sein. Man kann sich als Ersatzdienstleistender bei einer Hilfsorganisation um eine Ersatzdienststelle bewerben (Feuerwehr, THW, DRK, ASB usw.). Die Verpflichtung geht über 6 Jahre und man leistet die Dienste normalerweise an Samstagen ab. So zwischen 80- 160 Stunden im Jahr sind das gewöhnlich... Dafür wird man vom Wehrdienst / Zivieldienst freigestellt. Allerdings muss der Antrag für eine Ersatzdienststelle VOR dem eintreffen des Musterungsbescheides gestellt werden! Ansonsten bleibt nur noch Zivieldienst / Entwicklungshilfe oder Wehrdienst... Nach den 6 Jahren kann man sich weiterhin freiwillig verpflichten. Das hat aber nur den Vorteil, dass man nach ableisten des Ersatzdienstes im Verteidigungsfall in der Zivilverteidigung eingesetzt wird und nicht doch noch eingezogen werden kann zum Wehrdienst...
 
AW: Hilfe Musterung!!

Ich Danke euch sehr, ihr habt mir schon einmal sehr geholfen. Jetzt geh ich halt mal zur der Musterung (ätz) und dann schau ich mal ob ich einen Einberufungsbescheid bekomme oder nicht.
Wie ist das, wenn ich jetzt dann im März die bestätigung für die Schule bekomme und z. B. im Juni den Einzugsbescheid bekomme, dann können die mich nicht mehr einziehen?

MFG Thomas
 
AW: Hilfe Musterung!!

moinmoin,
vielleicht ziehe ich mir hier jetzt den Zorn aller Anwesenden auf den Hals. Aber mal ne andere Meinung: 10 Monate Bundeswehr können auch eine wirklich interessante und wichtige Erfahrung für dich sein. Ich war 93-94 dort und hätte (wie wohl fast jeder andere auch) echt kotzen können, als ich dann hin sollte. Meine Zurückstellug haben sie nicht akzeptiert, obwohl ich einen Ausbildungsvertrag unterschrieben hatte. Naja, ich bin dann hingegangen. 12 Monate. Instandsetzung. Im Nachhinein war es eine gute Erfahrung. Du wirst mit Situationen konfrontiert, die du nur dort kennenlernst.
Und ich meine damit bestimmt keine Kriegsverherrlichung oder son Scheiß. Es ist einfach ein ganz spezieller Kosmos, den du sonst nirgendwo kennenlernst.
Ich glaube nicht, dass du irgendwelche Nachteile hast, wenn du vor ser Schule dort hingehen würdest. Den Stoff kriegst du auch ein Jahr später genau so gut oder schlecht hin wie ohne die Verzögerung. Und im Lebenslauf ist es keine Schande.

Und weil das Phrasenschwein noch nicht voll ist: Die 10 Monate sind schneller um, als du denkst. Ich glaube, dass Leute, die nicht da waren, etwas verpasst haben.

Gruß, Flachköpper
 
AW: Hilfe Musterung!!

Hab ne ähnliche Meinung wie Flachköpper!! Die Bundeswehrzeit ist ne Erfahrung die man nur dort machen kann. Des einzige was mich stört ist das nicht jeder hin muss, sondern man schon mit geringsten Gründen ausgemustert wird.

Gruß sebi

PS: Es sind nur noch 9 Monate
 
AW: Hilfe Musterung!!

Ja,

das Krawattenbinden und rumsitzen habe ich dort gelernt. Aber ansonsten am richtigen Standort (bei mir Regensburg, Studentenstadt mit vielen Kneipen) und wenns nicht die Panzergrennadiere sind, dann ist es ganz lustig......:LOL:

Gruß

Immie
 
AW: Hilfe Musterung!!

moinmoin,
vielleicht ziehe ich mir hier jetzt den Zorn aller Anwesenden auf den Hals. Aber mal ne andere Meinung: 10 Monate Bundeswehr können auch eine wirklich interessante und wichtige Erfahrung für dich sein.
Gruß, Flachköpper
Der Meinung kann ich in vielen Punkten zustimmen. Ich hab mich für den Ersatzdienst entschieden, weil man nebenher weiter sein Geld verdienen kann, hab im ABC Bereich aber sehr viel über Gefahrgüter und Radioaktivität gelernt. Da unsere Ausrüstung stellenweise älter war als ich selbst hab ich auch viel über die Funktionsweise allerlei Gerätschaften gelernt (Pumpen, 2-Takt Motoren, Heizungen, Lüftungen, Funktechnik der 60er und 70er Jahre, Dosimeter, Pumpen, Winden, Messtechnik der aktuellern Generation mit entsprechenden PCs usw.) und deren Instandhaltung (Mc Gyver währe stolz auf mich ;) ). Außerdem hab ich alle möglichen kerntechnischen Anlagen gesehen in Bereichen wo kein normalsterblicher hinkommt und bin jetzt gegen Kernkraft auf Grund meiner Erfahrungen mit Strontium 90 auf einem Überschu und wie man sich da fühlt wenn ein Messgerät soetwas anzeigt (war nicht schlimm, passiert öfter in AKWs, aber das Gefühl ist richtig scheiße).

Ich kenne auch einen der bei der Bundeswehr zum Akademiker geworden ist. Der empfielt diesen Weg jeden einzuschlagen. Schau mal da... Vielleicht währ das auch was für dich... Die Angebote sind eigentlich cool - die Anforderungen aber auch...

http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLd4w3DPIDSYGZbkAmTCwoJVXf1yM_N1XfWz9AvyA3otzRUVERAGmNvnE!/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfQV8xVVU!?yw_contentURL=/C1256EF4002AED30/W2699L22762INFODE/content.jsp

Zudem kann ich nur zustimmen was den Lebenslauf betrifft... Mir flatterte auch neulich ein Lebenslauf auf den Tisch von einem Bewerber, der mehrere Jahre als Meachaniker bei der Marine auf einem U-Boot Dienst getan hat. U-Boot ist nämlich ein sehr harter Job und das sagt was über den Mensch aus. Das prägt sich in den Kopf ein und spielt sicher bei der Entscheidung zwischen den Bewerbern sicher eine Rolle... Wenn Du beim Werdienst eine interessante Aufgabe hattest, und Du das erwähnst bei einem Vorstellungsgespräch oder im Anschreiben, ist das sicher kein Minuspunkt... Wobei ich persönlich auch Hochachtung habe vor Leuten, die sich für den Zivildienst entscheiden. Oder ganz besonders Frauen, die sich für das freiwillige soziale Jahr entscheiden. Schließlich kann man ja auch was der Gesellschaft zurückgeben als junger Mensch nachdem man sich Jahrelang auf staatlichen Schulen zum 0 Tarif hat bilden dürfen. Mag sein, dass man da jetzt sagen kann, dass dafür ja Steuern abgedrückt werden... Aber eine moralische Verpflichtung ist meiner Meinung nach vorhanden!

Der Nachteil an der Sache ist halt, dass man in einigen Fällen in der persönlichen Lebensplanung eingeschränkt wird und es nicht in jeden Lebensentwurf passt. Das Stichwort Wehrdienstgerechtigkeit ist da sicherlich in den letzten Jahren zum Problem ausgeartet...

Meine persönliche Meinung ob ich zur Bundeswehr gehen würde ist folgende:

Ich finde die Bundeswehr eigentlich eine gute Sache (von wegen Lebenserfahrung und die Bundeswehr an sich), leider nicht die Regierung, die dahinter steht...
Auf der einen Seite Killerspiele verbieten wollen, Demokratie und Freiheit in Bananenstaaten einführen (die das garnicht wollen und sich dafür mit Anschlägen bedanken), dazu junge Leute um den Globus schicken in Kriesenregionen mit allerlei Waffen in der Hand und daheim DDR Methoden vorrantreiben wie Vorratsdatenspeicherung, Onlinedurchsuchungen (Bundestrojaner), Rasterfahndung, Bankgeheimnis abschaffen, Mautdatenfahndung und mehr und mehr Zensur... Das unterstütze ich nicht... Was ist denn das noch für eine Freiheit die da verteidigt wird? 2. Grund: Schon aus der Angst heraus mich belabern zu lassen die Freiheit zu verteidigen und dann nach der Aktion als Kriegsverbrecher dazustehn wie das vielen Soldaten vor 60-70 Jahren passiert ist, als die Gehirnwäsche nachgelassen hat und man erkennen musste, dass man doch nicht bei den Guten war... Aber das ist halt die Entscheidung, die jeder für sich treffen muss (und darf (noch))... Sollten irgendwelche wilden Horden über Deutschland oder die EU herfallen wollen, hätte ich keine Probleme eine Waffe in die Hand zu nehmen und auch zu benutzen - aber wie das momentan läuft finde ich das nicht gut...

PS: Aktueller Fall, der mich in der Meinung wieder bestätigt: http://www.gulli.com/news/mikado-fahndung-mehrere-2007-02-07/

Sollte sich jeder mal durchlesen und sich Gedanken machen wie weit wir von der DDR2.0 noch entfernt sind... Vor allem Leute mit Gewerbeschein und Kreditkarte...
 
AW: Hilfe Musterung!!

also ich stimm da auch teilweise zu:
1 Jahr lang was anderes machen zu müssen, ist ganz gut, vor allem weil man sich auch nicht freiaufen kann..
ob es Bundeswehr sein muss? Das istwohl die persönliche Meinung eines jeden einzelnen, ich persönlich finde es sinnlos... aber um das gehts hier ja auch nicht...

Also soweit ich weiß, musst du bei der zweiten Ausbildung (das ist ja wol der Techniker) mindestens 1/3 der Ausbildungszeit hinter ir haben, sonst können sie dich raus holen...
Andererseits musst du auch bedenken, dass du bereits mit einer "3" ausgemustert wirst (so wie ich) und das kriegt man auch hin, wenn man körperlich fit ist.. :D
Ich würd shen, ob sie dich wollen, wen nicht, passt ja alles, und wenn schon, sitz die Zeit einfach ab, und versuch es zu genießen!!!
Gibt bestimmt schlimmeres!!!
lso hau rein!!
 
AW: Hilfe Musterung!!

Allerdings muss der Antrag für eine Ersatzdienststelle VOR dem eintreffen des Musterungsbescheides gestellt werden! Ansonsten bleibt nur noch Zivieldienst / Entwicklungshilfe oder Wehrdienst...
Bist du dir da wirklich sicher? Ich bin bislang immer davon ausgegangen, dass man sich vor der Einberufung für die FFW o.Ä. verpflichten muss aber nicht vor der Musterung! Ich bin momentan schon in der Feuerwehr aber nur freiwillig im Moment noch nicht ersatzweise!
 
AW: Hilfe Musterung!!

Antrag muss nicht vorher gestellt werden, geht auch nach der Musterung.

Kumpel von mir wurde T1 gemuster, hat sich anschließend beim THW "beworben" und leistet da jetzt Samstag halt seinen dienst ab.





Des weiteren weiß ich von 2-3 kumpels dass die vorher einfach nen bischen was geraucht haben, und dort angegeben haben dass sie regelmäßig drogen nehmen.

Daraufhin wurde ein drogentest gemacht (die dort unterstehen der ärtztlichen schweigepflicht) dieser ist bei jedem positiv ausgefallen und alle wurden ausgemustert.


Gruß
Daniel (der bis jetzt noch keinen brief der bundeswehr bekommen hat außer mal vor 2 jahren dass ich erfasst bin :D )
 
AW: Hilfe Musterung!!

Ja,

das Krawattenbinden und rumsitzen habe ich dort gelernt. Aber ansonsten am richtigen Standort (bei mir Regensburg, Studentenstadt mit vielen Kneipen) und wenns nicht die Panzergrennadiere sind, dann ist es ganz lustig......:LOL:

Gruß

Immie
Zu meiner Zeit (1979 - 1980) gehörten die Panzergrenadiere zur Elite im Heer und lustig wars allemal. Dabei gesagt wir waren nicht blöd die halbe Kompanie bestand damals aus Abiturienten !!!

Jerrybaer
 
AW: Hilfe Musterung!!

Bist du dir da wirklich sicher? Ich bin bislang immer davon ausgegangen, dass man sich vor der Einberufung für die FFW o.Ä. verpflichten muss aber nicht vor der Musterung! Ich bin momentan schon in der Feuerwehr aber nur freiwillig im Moment noch nicht ersatzweise!
Ja, Du hast Recht... Das mit vor dr Musterung ist nicht mehr aktuell - war aber bis vor ein paar Jahren noch so. Das wurde irgendwann zwischen 1999 und 2006 geändert. Inzwischen muss es erst vor der Einberufung passieren.
 
AW: Hilfe Musterung!!

Hallo crash
war 12 Jahre bei der BW und habe durch Zufall Deinen Bericht gelesen.
1. Musterung ist nicht gleich einzug:D
2. Mit Drogen kommst Du auch nicht weiter, denn es gibt einen Eintrag in Dein polizeiliches Führungszeugniss :eek: .
3. Bundeswehr ist gar nicht so schlecht, ist zwar für einige die noch an Mamas Rockzipfel hängen das Allerletzte:cry:(weil Sie Ihre Hemden selber zusammenlegen müssen) aber auch die werden den Effekt haben, dass Sie auch was alleine können:eek: .
 
AW: Hilfe Musterung!!

moinmoin,
a propos Schweigepflicht.
Mit der ist es nicht mehr so weit her. Wenn du z.B. sagst, du hast es tierisch im Rücken und Keuchhusten und so, und das wird in deine Akte eingetragen, dann würde eine eventuell später abgeschlossene Berufsunfähigkeitsversicherung in diese Akten reinschauen (Der Versicherer natürlich), wenn sie zahlen soll. Und dann kannst du dir die BU-Rente abschminken.

Gab im Spiegel mal n Artikel darüber. Wer bei der Musterung Krankheiten herbei lügt wird irgendwann darauf festgenagelt.

Gruß, Flachkoepper
 
AW: Hilfe Musterung!!

Zivildienst geht doch auch und ist sinnvoller als bei einer Feierabendarmee den Grundwehrdienst zu leisten. Nebenbei ist sicher noch Zeit zum lernen.
 
AW: Hilfe Musterung!!

moinmoin,
a propos Schweigepflicht.
Mit der ist es nicht mehr so weit her. Wenn du z.B. sagst, du hast es tierisch im Rücken und Keuchhusten und so, und das wird in deine Akte eingetragen, dann würde eine eventuell später abgeschlossene Berufsunfähigkeitsversicherung in diese Akten reinschauen (Der Versicherer natürlich), wenn sie zahlen soll. Und dann kannst du dir die BU-Rente abschminken.

Gab im Spiegel mal n Artikel darüber. Wer bei der Musterung Krankheiten herbei lügt wird irgendwann darauf festgenagelt.

Gruß, Flachkoepper

Drum tut man eine Berufsunfähigkeits versicherung auch vorher abschliesen ;)

Und HimmelHoch ich glaube da bist du falsch informiert.
3Kumpels von mir haben das mit drogen jetzt gemacht und keiner davon hatte irgendwelche folgen, gut bei 2 stück ists jetzt erst nen monat ca her, aber beim andren schon gute 2 jahre jetzt, und da ist nie was gekommen geschweigedenn im Polizeilichen führungszeugnis was aufgetaucht (ja er hat dieses vor nem halben jahr gesehen, weil er eines für für ne bewerbung brauchte)


Gruß
 
Top