Hilfe bei Mathe aufgabe

Dieses Thema im Forum "Mathematik" wurde erstellt von wyatt, 26 Okt. 2007.

  1. Hallo zusammen,

    Bin im ersten jahr im lehrgang st.gepr.Techniker/hochbau.Abendform.Wir haben in Mathe Kräfte ermittlung und zerlegung.Soweit in ordnung aber jetzt haben wir eine aufgabe bekommen für die ich keinen ansatz finde da die kräfte mit kn/m bezeichnet werden.

    Wie berechne ich diese maximalen kraft momente um die resultierende zeichnerich und rechnerich ermitteln zu können.??

    habe die aufgabe per pdf hinzugefügt wäre schön wenn mir jemand helfen könnte.

    vielen dank im voraus

    mfg

    wyatt
     

    Anhänge:

  2. AW: Hilfe bei Mathe aufgabe

    Lieber wyatt,
    ich komme nicht ganz klar mit Deiner Zeichnung. Von wo bis wo ist z.B. die Streckenbelastung von 100kN/m. Ist es so, wie ich es grün eingezeichnet habe?, also FR = 2m * 100kN/m = 200kN im Abstand 1m vom Rand?

    Und auf welche Länge wirken die 50kN/m auf 0,4m und die 73kN/m auf 4,2m?
    Oder sind die 73,5kN/m so gemeint, dass das Dreieck die Kraft/Länge wiedergibt?, dann wäre die Resultierende auf 1,4m (1/3 der Dreieckshöhe).

    Wenn das so gemeint ist:
    Bilde von jeder Streckenlast die Resultierende und rechne damit weiter.
     

    Anhänge:

    • a121.jpg
      a121.jpg
      Dateigröße:
      54 KB
      Aufrufe:
      13
  3. AW: Hilfe bei Mathe aufgabe

    Hallo isabell

    danke erstmal für deine Hilfe.Ich würde die aufgabe auch so verstehen wie du sagtest.
    Kann ich also auch aus kn/m die resultierende ziehen oder muß ich die kn/m erst in kn umrechnen?

    Wobei ich mir bei dem Dreieck nicht sicher bin da uns das so vorgegeben wurde.

    Hast du ne idee?

    mfg

    wyatt
     
  4. AW: Hilfe bei Mathe aufgabe

    sorry vielleicht wäre es angebracht die aufgabenstellung anzugeben

    a:berechnen sie die resultierende

    b:in welchem abstand trifft die resultierende auf die bodenfuge D

    c:Berechnen sie die kippsicherheit(mOmentenvergleich)

    d:wenn die stützwand kippen sollte welche vorkehrungen muß man treffen damit die wand nicht kippt.

    Entschuldigung musste das noch nachreichen

    mfg
    wyatt
     
    #4 wyatt, 27 Okt. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27 Okt. 2007
  5. AW: Hilfe bei Mathe aufgabe

    Dass Du kn schreibst statt kN könnte als Unwissen ausgelegt werden, wyatt, also besser kN schreiben.

    Wenn Du 100 kN/m hast, heißt das doch, dass pro m 100 kN Kraft auftritt. Hast Du 2m, so errechnest Du z.B. F = 2m * 200 kN/m = 400kN (m kürzen).
     
  6. AW: Hilfe bei Mathe aufgabe

    Hallo isabell

    Manchmal sieht man den wald vor lauter Bäumen nicht.

    Das "kn"war ein ausrutscher da ich etwas in eile war als ich das schrieb,kommt nicht mehr vor versprochen;)

    eine aufgabenstellung war auch:berechnen sie die kippsicherheit(momentenvergleich)hast du da noch einen tipp für mich da wir das im untericht nur kurz angesprochen haben und ich das nicht verstanden hab.

    Ich danke dir jedenfalls tausendmal
    für deine hilfe!!!!
    und kann mich dank dieser
    die aufgabe morgen schonmal versuchen zu lösen :D:D:D


    mfg

    wyatt



    mfg

    Wyatt
     
    #6 wyatt, 27 Okt. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27 Okt. 2007
  7. AW: Hilfe bei Mathe aufgabe

    Die Kippsicherheit ist vielleicht das Moment, das man aufwenden muss, um die Anordnung zu kippen?
     
  8. AW: Hilfe bei Mathe aufgabe

    Hallo isabell

    Durch deine hilfe konnte ich die resultierenden Kraft ermitteln.aber die geht bei mir nicht in die bodenfuge sondern befindet sich im unteren drittel der wand.
    Nun den momentenvergleich werde ich morgen nochmal ansprechen.Allgemein finde ich die aufgabenstellung sammt skizze nicht gut erklärt.

    mfg

    wyatt
     
  9. AW: Hilfe bei Mathe aufgabe

    Da hast Du meine volle Zustimmung, wyatt. :)
     

Diese Seite empfehlen