Herleitung vom Induktivitätsbelag L'

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Mambolito, 9 Feb. 2019.

  1. Hi

    Wir haben auf einem Arbeitsbaltt zum Thema "Induktiver Blindwiderstand" die Aufgabe bekommen, den Induktivitätsbelag L' =0,2\cdot In\ a/\rho aus der Formel L=[\mu 0\cdot l/2\cdot \pi]\cdo [In\ (a/r)+(1/4)] herzuleiten aber ich komme da nicht weiter.
    Vieleicht kann mir da einer weiter helfen?
     
  2. u0/(2*pi) = 4*pi*10^-7/(2*pi) V*s/(A*m) = 0,2*10^-6 V*s/(A*m)

    L = 0,2*l*10^-6 V*s/(A*m) * ln(a/r)

    L ist proportional der Länge l
    Die Einheit von L ist H = Vs/A.

    Ableitung nach l
    L' = 0,2*10^-6 V*s/(A*m) * ln(a/r)

    L' in uH ausdrücken, 1uH=10^-6H

    L' = 0,2 * ln(a/r) in uH/m

    Alternativ
    L' = 0,2* ln(a/r) in H/1000km
     
    Mambolito gefällt das.
  3. Woher kommt diese Formel? Was ist a? Woher kommt der Summand 1/4 in der zweiten eckigen Klammer?
     
  4. a: Achsenabstand zum Leiter
    r: Leiter Radius
    1/4 kann ich noch nicht sagen
     

Diese Seite empfehlen