Heizen mit Zweipunktregelung

Hallo!

Ich habe ein kleines Problem bei der Betrachtung eines Zweipunktreglers im Regelkreis.

Ich habe eine PT1 Strecke mit folgenden Parametern:
K=0,1047
Ta=2085s
Tt=315s

Nun ergibt sich nach den günstigsten Einstellregeln folgendes:
Ta=Ts
Tt=TL
Xd=4K (Schalthysterese)
[tex]\[
\begin{array}{l}
\Delta X_S = \frac{{\Delta X}}{2} = \frac{{31,4K}}{2} = 15,7K \\
T = \frac{{T_L + \frac{{X_d }}{{\Delta X}}(T_S - T_L )}}{{\left( {\frac{1}{2} - \frac{{X_d }}{{2\Delta X}}} \right)^2 }} = \frac{{315s + \frac{{4K}}{{31,4K}}(2085s - 315s)}}{{\left( {\frac{1}{2} - \frac{4K}{{2 \cdot 31,4K}}} \right)^2 }} = 2839,2s \\
\end{array}
\]
[/tex]

Soweit so gut.

Nun aber das Problem. Bei der Simulation mit dem Programm WinFACT (Boris) erhalte ich für die Parameter(Xd=4K, w=15.7K) eine Periodendauer T=2138s des Schaltabstands des Zweipunktreglers für meine Regelstrecke. Kann mir jemand erklären wieso ich hier einen unterschied von 700s im bezug auf meine Rechnung habe?

Vielen Dank
Grüße Marcus
 
Top