Hauptzeit beim Außenrunddrehen

Dieses Thema im Forum "Fertigungstechnik" wurde erstellt von 3vr1m, 14 Juni 2018.

  1. Hallo miteinander,

    ich bin gerade am lernen für meine Prüfung für Spannende Fertigung und habe gerade ein Verständnisproblem bei der Hauptzeitformel für das drehen.

    Also die Formel lautet ja th=Lw/Vc
    mit Lw=D*pi*Lf/f

    soweit so gut. Nun was ich nicht genau verstehe. WELCHEN Durchmesser muss ich den nun benutzen beim drehen ? Den DM was ich am Anfang habe, also VOR dem Drehen, oder den, den ich erreichen will WÄHREND dem Drehen.

    Noch dazu verstehe ich folgendes nicht. Mein Prof hat bei einer Aufgabe, bei dem ein Innenkegel gedreht werden soll einen Mittleren Durchmesser benutzt. Muss ich den nur benutzen wenn ich keinen konstanten Durchmesser habe oder wie ? Noch dazu hat er dann aus dem mittleren Durchmesser die mittlere Schnittgeschwindigkeit berechnet, was ja dann auch Sinn ergibt.

    Was mich aber zur Verzweiflung bringt, ist dass ich ständig nicht auf die genauen Werte wie er komme bei der Hauptzeit, ständig bin ein paar Kommazahlen daneben und kapiere nicht warum.

    Hier eine Beispielaufgabe:

    Hauptzeit Außenrunddrehen:

    D0=400mm
    D1=390mm
    Vc=200m/min
    Lf=224mm
    f=0,14mm

    alles bis auf f waren gegeben, doch das f habe ich laut Lösung korrekt bekommen.

    Wenn ich nun D0 benutze kommt für th=10,05 Min raus, bei D1=9,801 min. Die Lösung lautet aber 9,83 min. Und ich komme nur auf 9,83 min wenn ich für D=391mm benutze, aber wieso ?
    Wie gesagt auf die anderen Werte komme ich genau hin nur bei der Hauptzeit habe ich ständig Probleme.

    Achja die Frage gilt auch für das Plandrehen, da lautet ja die Gleichung für Lw=(r^2*pi)/f. Welchen Radius benutze ich dann hier, den, bei dem ich anfange oder den, den ich dann haben möchte.

    Ich hoffe ihr könnt mir hier helfen, ich bin echt am verzweifeln und mein Prof. antwortet mir im Moment auch nicht auf meine Mails.
     

Diese Seite empfehlen