Haftreibung und Extremwerte

Hallo zusammen,
ich komme bei dieser Aufgabe einfach nicht weiter. Ich habe mir diese Aufgabe selber ausgedacht (in Anlehnung an Beispiele aus meiner Vorlesung)!
Nachdem ich das FKB gezeichnet habe, weis ich nicht, was ich dann machen soll. Mir ist auch nicht ersichtlich ob Die Summer aller Kräfte in X und Y aufzuschreiben sinnvoll wäre?
Ich bitte um Hilfe =)
LG Clemens
 

Anhänge

Vereinfachung - nur zur leichteren Vorstellbarkeit:
Die Kiste hat links und rechts unten Leisten.
Da das Seil rechts angreift, wird die linke Leiste das halbe Gewicht tragen, also FL = G/2. Mithin ist die linke Reibung FrL=µ*G/2
Rechts zieht die Vertikalkompunente von Fs nach oben,
Belastung rechts ist also FR = G/2-Fs*sin alpha
Reibung rechts, sofern FR positiv ist FrR = FR * µ

Frage: Wie soll Fs sein? am größten oder am kleinsten oder was (ist nicht lesbar).

Die größte Kraft, ohne dass die Kiste rutscht ist beliebig groß, wenn alpha = -90° ist.

Die Fs = Fkt(alpha), wenn die Kiste gerade zu rutschen beginnt, kannst mit obigen Formeln hinschreiben.
 
Nabend, vielen Dank für die Antwort. Die Kraft soll gerade so groß sein, das die Kiste noch nciht rutscht also muss doch die Kraft im Seil gleich der Reibkraft bzw der Normalkraft sein oder?
 
Hallo zusammen,
ich komme bei dieser Aufgabe einfach nicht weiter. Ich habe mir diese Aufgabe selber ausgedacht (in Anlehnung an Beispiele aus meiner Vorlesung)!
Nachdem ich das FKB gezeichnet habe, weis ich nicht, was ich dann machen soll. Mir ist auch nicht ersichtlich ob Die Summer aller Kräfte in X und Y aufzuschreiben sinnvoll wäre?
Ich bitte um Hilfe =)
LG Clemens
Bei solchen Übungsaufgaben stellt man sich die Masse als Punktmasse vor.
Das enthebt einen von der Annahme von Hebelarmen und daraus resultierenden Momenten.
 
Hallo zusammen,
ich komme bei dieser Aufgabe einfach nicht weiter. Ich habe mir diese Aufgabe selber ausgedacht (in Anlehnung an Beispiele aus meiner Vorlesung)!
Nachdem ich das FKB gezeichnet habe, weis ich nicht, was ich dann machen soll. Mir ist auch nicht ersichtlich ob Die Summer aller Kräfte in X und Y aufzuschreiben sinnvoll wäre?
Ich bitte um Hilfe =)
LG Clemens
Weshalb löst du das nicht zeichnerisch?
M.E. suchst du nicht die kleinste Kraft, die du aufbringen musst ( die wäre 0 ) , damit die Kiste nicht rutscht, sondern die größte Kraft die du gerade noch so aufwenden darfst..
 
Top