Grundlagen der Fahrzeugtechnik, Fragen!!!

Dieses Thema im Forum "MBtechn. Grundl." wurde erstellt von BlauesQ, 30 Jan. 2011.

  1. Hey Leute,

    ich schau mir grad ein Prüfungsprotokoll im Fach "Grundlagen der Fahrzeugtechnik" an und hab ein paar offene Fragen, ich hoffe ihr könnt mir schnell helfen. Müssen nicht perfekt erklärte Antworten sein, Stichwörter reichen mir, dann kann ich evtl. mir die Logik selber zusammensetzen :)

    1. Was ist der Unterschied zwischen einem hydrodynamischen Drehmomentwandler und einem hydrodynamischen Drehzahlwandler?

    2. Warum heißt Tiefziehen Tiefziehen?

    3. Wie wird ein Längsträger hergestellt?

    4. Beleuchten Sie das Problemfeld "Konstruktion auf Festigkeit vs. Konstruktion auf Steifigkeit" Welche Probleme und Nebeneffekte ergeben sich aus dem Ziel eine möglichst steife Karosserie zu bauen?

    Freue mich auf Beiträge :)
     
  2. AW: Grundlagen der Fahrzeugtechnik, Fragen!!!

    Hier mal meine Ideen:

    1. Drehzahlwandler allgemein = Kupplung
    Drehmomentwandler allgemein = Getriebe
    aber im Fzg wird so eine hydr. Kupplung nur bei Automatik Getrieben eingesetzt (mal abgesehen von halbautomaten) und da ist sie doch beides oder?

    2. Weil das Material "gezogen" wird? Ich weiß was Tiefziehen ist, aber warum man es so nennt?

    3. IHU? (Innenhochdruckumformung)

    4. Wenn ich steif baue, dann muss ich entweder E oder I erhöhen. E erhöhen is nicht ohne besonderen Werkstoff möglich. Also I erhöhen, Folge --> dicke Wandstärken, hohes Gewicht. Kann aber wieder kompensiert werden leichteren Werkstoffen, dadurch aber auch E wieder runter. Kompromisslösung muss gefunden werden.

    Aber irgendwie scheinen mir diese Antworten noch nicht schlüssig.
     

Diese Seite empfehlen