Gleichung

Hallo zusammen,

ich habe dies Gleichung und ich wollte gern wissen ob es bis hier hin passt:

[tex] \left( \sqrt[4]{2+ 3x-11}- \sqrt{x}+0,5 \right) \cdot \left( x- 7 \right) [/tex][tex]= \frac{6ab^{2}X^{2}- 66 a b^{2}x+ 168ab^{2}}{12ab^{2}\cdot \left( x- 4 \right) } [/tex]

ich umgeformt und gekürzt:

[tex]\left( \sqrt[4]{2+ 3x-11}- \sqrt{x}+0,5 \right)= \frac{X^{2} - 11x+ 28}{ \left( 2x- 8 \right)\cdot \left( x- 7 \right) } [/tex]

und dann klammer auflösen und rechts ausrechnen:

[tex]\left( \sqrt[4]{2+ 3x-11}- \sqrt{x}+0,5 \right)= 0,5 [/tex]
 
AW: Gleichung

Hi Martin!


Jo, sieht bisher gut aus.
Die Klammer links brauchst du jetzt nicht mehr zu schreiben.

Jetzt: Auf beiden Seiten: -0,5 | [tex]+ \sqrt{x} [/tex]
Danach beide Seiten hoch 4.


Grüße an die Füße, 8)
Christian
 
AW: Gleichung

Hallo,

Danke für die schnelle Antwort!

[tex]\sqrt[4]{2+ 2x- 11} = \sqrt{x} [/tex]

ist [tex]\sqrt{x} [/tex] hoch 4 = x²? Was ist 3x hoch 1/4?
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Gleichung

@martinstreit
Bei deiner zweiten Gleichung komm ich nach dem umformen und kürzen nicht ganz mit, ich hab hier nur
[tex]\frac{x^2-66ab^2x+168ab^2}{(2x-8)x-7} [/tex]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
AW: Gleichung

Hallo,

du kannst ja 6ab² rechts kürzen im Zähler und im Nenner! Weißt du wie ich die Wurzel [tex]\sqrt[4]{2x-9}= \sqrt{x} [/tex] weg bekomme! Kann ich das so machen [tex]\sqrt[2]{2x-9}=x[/tex] ?

MfG Martin
 
AW: Gleichung

Hey Martin!


Ja, kannst du.

Begründung:

[tex]\sqrt[4]{X} = X^{\frac{1}{4} } \\ \sqrt[4]{X}^{2} = \left( X^{\frac{1}{4} \right)^{2}=X^{\frac{1}{4}\cdot 2}=X^{\frac{2}{4}}= X^{\frac{1}{2}}= \sqrt[2]{X} [/tex]

Grüße an die Füße, 8)
Christian
 
AW: Gleichung

Hallo,

Danke für eure Hilfe:

also weiter:

x²-2x+9=0

[tex]x1/2= 2\pm \sqrt{-8} [/tex]

ist doch nicht lösbar oder mach ich etwas falsch?
 
AW: Gleichung

HI!

Grinst Du jetzt, weil Du auch den (Denk-)Fehler in der ersten Umformung gesehen hast oder weshalb?? :)

cu
Volker
 
AW: Gleichung

HI!

genau an der Stelle von der ersten zur 2. Gleichung - Du teilst dort durch (x-7) - das geht aber nur, wenn (x-7) nicht 0 ist - eine Einschränkung der Definitionsmenge, die Du vorher nicht hattest.

Wir sind uns doch einig, dass man im rechten Term (x-7) ausklammern kann - dann hast Du dort vereinfacht folgendes stehen:

[tex]r(x-7)=s(x-7)[/tex]

Teil doch mal nicht, sondern rechne folgendes:

[tex]r(x-7)=s(x-7)\\
r(x-7)-s(x-7)=0\\
(r-s)(x-7)=0\\
r-s=0 \vee x-7=0\\
r=s \vee x=7
[/tex]

r=s - hast Du berechnet - x=7 fehlt :)

cu
Volker
 
AW: Gleichung

Hallo,

das hab ich am Anfang auch machen wollen ich bin nur am Auflösen der Wurzel gescheitert! [tex]\sqrt[4]{3x} = 3X^{\frac{1}{4} } [/tex]?
 
AW: Gleichung

Hallo Volker,

[tex] \left( \sqrt[4]{2+ 3x-11}- \sqrt{x}+0,5 \right) \cdot \left( x- 7 \right) [/tex] ich muß doch die beiden Klammern auflösen oder nicht? Das hast du doch in deinem letzten Beitrag gemeint!
 
AW: Gleichung

nö - den linken Teil hab ich einfach r genannt - aber nicht aufgelöst.

und das Gleiche auf der rechten Seite der Gleichung - dort hab ich (x-7) ausgeklammert und den rest dann s genannt.
Eine Substitution also um etwas besser den Überblick zu behalten.

cu
Volker
 
Top