Gießen

Dieses Thema im Forum "Fertigungstechnik" wurde erstellt von Puffer1505, 20 Juli 2007.

  1. Hallo,

    kann mir jemand sagen, wie sich die vier Begriffe unterscheiden:

    Dauermodell, verlorene Form, Dauerfom, verlorenes Modell

    Ich kann die Definitionen nicht so richtig unterscheiden!

    mfg
     
  2. AW: Gießen

    Die Kurzfassung ohne Anspruch auf 100%ige Korrektheit:

    Das Modell dient zur Herstellung der Form.
    Das verlorene Modell wird bei der Herstellung der Form zerstört.
    Die verlorene Form wird nach dem Gießvorgang zerstört (Gießformen aus Sand).
    Dauermodell und Dauerform lassen sich mehrfach verwenden.

    Jens

    PS: was wäre die Welt ohne :google:
     
  3. AW: Gießen

    Ein Dauermodell ist z.B. ein Modell aus Kunststoff oder Holz mit welchem Sandformen hergestellt werden. Dieses Modell kann mehrfach verwendet werden. Ein verlorenes Modell ist hingegen ein Modell aus Schaumstoff oder auch aus Wachs. Dies kann nur für einen Abguss verwendet werden, da es beim gießen zerstört wird.

    Eine verlorene Form ist eine Form aus Sand. Hierbei kann die Form nur einmal verwendet werden, da beim "auspacken" des Gussteiles die Sandform zersört wird. Eine Dauerform hingegen ist z.B. eine Kokille oder eine Druckgussform. Diese ist aus Stahl und kann für viele Abgüße verwendet werde.

    Ich hoffe das Dir das weiter hilft. Ansonsten einfach fragen!

    kollegiale Grüße
    Flori
     
  4. AW: Gießen

    wieso unterscheidet man denn Form und Modell, sehe da nich so den riesen Unterscheid!
     
  5. AW: Gießen

    Ein Modell dient zur Herstellung einer verlorenen Form (z.B. Sandform).

    Eine Form (Sandform, Kokille, Spritzgussform, Druggussform etc. ) dient zur Herstellung eines Gussstückes. In die Form wird der flüssige Gusswerkstoff eingegossen bzw. eingespritzt.
     
  6. AW: Gießen

    ok danke schön! dann ist es klar!

    mfg
     
Schlagworte:

Diese Seite empfehlen