Gewindeklemmung auf Bolzen

Dieses Thema im Forum "Konstruktion" wurde erstellt von DelphiFg, 7 Jan. 2013.

  1. Hallo,

    folgendes Problem besteht: Ich habe eine Hülse mit Innengewinde M8.

    Diese muss ich Innen und nur rein Mechanisch greifen. Meine ersten Überlegungen gingen dahin, dass ich in dem Bolzen 4 Löcher mit Gewinde M3, jeweils um 90 Grad versetzt, einbringe. Dort dann jeweils eine Madenschraube mit Kugelfeder einschrauben und fertig.

    Dies funktioniert nur nicht richtig. Es kann sein, das eine Kugelfeder im Gewindegang liegt und die gegenüberliegende nicht. Das Fazit daraus ist, das die Hülse nicht mittig und evtl. sogar schräg auf dem Bolzen sitzt. Desweiteren muss die Hülse, wenn diese am Bolzen "hängt", max 2 kg Gewicht tragen können.

    Das ganze muss defakto als Steckbolzen ohne sonstige externe Sachen wir Pneumatik oder ähnlichem funktionieren.
    Hat jemand von euch eine Idee, wie dies evtl umzusetzen ist?

    Mfg Matthias
     
  2. AW: Gewindeklemmung auf Bolzen

    Hallo Matthias

    Das ist einfacher, als du vielleicht denkst.

    Der "Greifbolzen" muss zunächst ein Gewinde haben, wie die Hülse innen, also M8 x ?
    das Teil wird kegelig ausgedreht und drei- oder vierfach geschlitzt.
    Zum Fassen wird mechanisch, pneumatisch, elektromechanisch oder hydraulisch ein Kegeldorn eingefahren, der den Bolzen spreizt.
    Das ist bewährte Technik und funktioniert immer.

    Gruß
    Rochus
     
  3. AW: Gewindeklemmung auf Bolzen

    NOCH viel einfacher:
    Da ist lose eine Mutter draufgedreht.

    Greifvorgang:
    Nachdem der Greifbolzen (leichtgängig!) in die zu ergreifende Gewindehülse eingedreht wurde,
    wird die Mutter gegen die Hülse gekontert.

    Das hält BOMBENFEST und ist auch einfach wieder lösbar!
     
  4. AW: Gewindeklemmung auf Bolzen

    Moin,

    da gibt es nur ein Problem: bisher wird die Hülse auf die Haltestange aufgeschraubt. Und das ist es genau, was ich nicht mehr haben will. Ich suche hier nach einer Möglichkeit, die Hülse aufzustecken! klick und fertig.

    Desweiteren kann ich es mir nicht erlauben, extern auch nur einen Schraubendreher einzubringen. Die werker machen das 1600 mal am Tag! Da liegt ja mein Problem begraben. Taktzeit. Klick ist schneller wie schrauben. und auch schonender.
     
    #4 DelphiFg, 8 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 8 Jan. 2013
  5. AW: Gewindeklemmung auf Bolzen

    Kannst du die Hülsen auf einem Stufendorn magnetisch halten?
     
  6. AW: Gewindeklemmung auf Bolzen

    Hallo,

    da es sich um messing bzw kupfer handelt, ist mit magneten nichts zu machen. war mir auch erst in den sinn gekommen.

    Aktueller stand ist jetzt, das ich versuchsweise nen messingdübel, welcher etwas vorgespannt ist, in nen kleinen raum von 2mm, den ich oben an der kante habe, zu stecken. hält bis jetzt ganz gut, außer das ich mir noch gedanken bzgl. einer zentrierung machen muss.

    Desweiteren steh ich noch in kontakt mit einem hersteller vom lamellensteckern, welcher sich bereiterklärt hat, für den Versuch ein paar sonderteile zu fertigen, um dort einen versuch zu starten, ob dies das gewicht hält. evtl noch in verbindung mit einer art klemmhülse ode4r ähnlichem.
     
  7. AW: Gewindeklemmung auf Bolzen

    Was wäre wenn du bloß einen Gewindebolzen ohne weitere Klemmung
    zum "Ergreifen" rein- und zum Loslassen wieder rausdrehst?
    Das ist simpel und schnell und wird für deine Zwecke ausreichend halten!
     

Diese Seite empfehlen