Gesamtwiderstand eines Netzwerkes:

Dieses Thema im Forum "Elektrotechnik" wurde erstellt von Johannes902, 8 Feb. 2013.

  1. Hallo Moin, da ihr hier ja wirklich sehr gut erklären und helfen könnt...


    ich hänge mal wieder ;)

    Den Anhang 29480 betrachten

    Ich habe ja hier erstmal einige Widerstände die in Reihe sind
    R17 sowie R36

    sodass am Ende
    5 Widerstände á 10Ohm Parallel liegen oder nicht?
    R17 = 10Ohm
    R5 = 10Ohm
    R2 = 10Ohm
    R36 = 10Ohm
    R4 = 10Ohm

    Muss ich jetzt nich "eigentlich" nur die Widerstände so ausrechnen oder nicht?:

    \frac{1}{\frac{1}{10}+\frac{1}{10}+\frac{1}{10}+\frac{1}{10}+\frac{1}{10}
    Da schleicht sich in der Ansicht immer irgendwie ein Fehler rein gemeint ist 1/ 5* 1/10

    Macht aber nicht das was dabei rauskommen sollte... raus kommen soll 12,5 ich habe aber 2? :p

    Wichtig: Du musst zwingend die Urheberrechte an den von Dir veröffentlichten Bildern besitzen. Dies ist z.B. der Fall bei von Dir selbst erstellten Bildern, Grafiken und Skizzen (keine Originalscans). Beachte dazu bitte unsere Forenregeln. Wir behalten es uns vor, Uploads die nicht unseren Forenregeln entsprechen, nicht freizuschalten bzw. kommentarlos zu löschen.

    Es dürfen keine Originalunterlagen hochgeladen werden!
     
    #1 Johannes902, 8 Feb. 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8 Feb. 2013
  2. AW: Gesamtwiderstand eines Netzwerkes:

    Hey,
    das ist ganz einfach,
    Widerstand R1 und R7 liegen in Reihe und dann parallel zu R5, R2 und R4.

    Der daraus resultierende Ersatzwiderstand, liegt in Reihe mit R3 und R6.

    Das Ergebnis ist dann
    12,4998

    Ob ein Widerstand parallel zu dem anderen liegt, erkennst du eigentlich ganz gut dran,
    das beide Ende der Widerstände in den selben Knotenpunkt *fliesen*

    Lieben Gruß
     
    #2 Jaden, 8 Feb. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 8 Feb. 2013

Diese Seite empfehlen