Gerberträger - Schnitte

Hallo miteinander,

ich habe eine (für euch) wohl sehr einfache Frage.

An sich machen mir technische Fächer wie Mathe / Physik großen Spaß. Jetzt habe ich im ersten Semester TM und habe mich eigentlich darauf gefreut, aber irgendwie erschließt sich mir die Logik zum Teil nicht.

Das Skript (und auch andere Skripte im Internet) geben in Punkto erklären nicht viel her...

Also hier meine Frage:

aufgabe tm.jpg

Habe heute morgen versucht diese Aufgabe zu rechnen. Habe meine Schnitte in 2 und 4 gesetzt wie ich es gelernt habe.

Dann stellt sich mir die erste Frage: mit welchem Stabzug fange ich an? Im Tutorium hieß es: "der Stabzug der als erstes runterfällt" und in der Vorlesung "der Stabzug in dem die wenigstens Kräfte angreifen".

Habe dann mit Stabzug 4 - 5 - 6 - 7 - 8 angefangen und meine Querkraft in 4 und meine Auflagerkraft in 6 ausgerechnet. Hab dann in die Lösung gespitzelt und festgestellt, dass meine Querkraft falsch ist, da in der Lösung die 20 kN in Punkt 4 im Stabzug 4 - 5 - 6 - 7 - 8 nicht berücksichtigt / eingezeichnet werden, sondern erst im Stabzug 2 - 3 - 4.

Kann mir das bitte jemand erklären? TM kommt mir teilweise so unlogisch vor :cry:

Viele Grüße,

Philipp
 
AW: Gerberträger - Schnitte

Ich glaube ich habe meine Fragen etwas verwirrend formuliert, deshalb versuche ich es noch einmal :LOL:

Wo muss ich beim Gerberträger schneiden?

Mit welchem Stabzug fange ich an?

Mit welchem Stabzug mache ich weiter?

Wenn eine Einzelkraft im Schnittpunkt angreift, auf welcher Seite wird sie berücksichtigt?

Danke,

Philipp
 
AW: Gerberträger - Schnitte

Habe dann mit Stabzug 4 - 5 - 6 - 7 - 8 angefangen und meine Querkraft in 4 und meine Auflagerkraft in 6 ausgerechnet. Hab dann in die Lösung gespitzelt und festgestellt, dass meine Querkraft falsch ist, da in der Lösung die 20 kN in Punkt 4 im Stabzug 4 - 5 - 6 - 7 - 8 nicht berücksichtigt / eingezeichnet werden, sondern erst im Stabzug 2 - 3 - 4.
Soweit erst mal alles richtig gemacht. Ob Du die Last in Punkt 4 am ersten freigeschnittenen Stab berücksichtigst oder erst am zweiten (zusäatzlich zu der Auflagerkraft aus dem ersten dann) ist egal. Hauptsache nur einmal.
Eine Einzellast auf einem Auflager eines Stabes erzeugt ja auch keine Querkraft ...


Wo muss ich beim Gerberträger schneiden?
An den Gelenken ... schon richtig.


Der wo man schon gleich alle unbekannten Gelenk- und Auflager-Kräfte ermitteln kann. Also hier 4 - 5 - 6 - 7 - 8


Dem nächsten bei dem man nun die Unbekannten direkt ermitteln kann, also 2 - 3 - 4.


Wenn eine Einzelkraft im Schnittpunkt angreift, auf welcher Seite wird sie berücksichtigt?
Siehe oben, egal. Aber halt nur einmal.
 
AW: Gerberträger - Schnitte

Hallo,

Vielen Dank für die Antwort.

Ich hätte trotzdem noch eine Frage zur Querkraft.

Sehe ich das richtig, dass ich je nachdem ob ich die Vertikalkraft in Punkt 4 betrachte unterschiedliche Ergebnisse für Q4 bekomme? Nämlich entweder 0 (ich berücksichtige die Vertikalkraft links) oder 20kN (ich berücksichtige die Vertikalkraft rechts).

Aber das ist im Endeffekt egal, weil ich so oder so auf beiden Seiten die 20 kN vertreten habe? Ich fand das nur immer verwirrend, weil ich dachte die Lösung wäre der einzig richtige Weg.

Viele Grüße
 

Jobs

Jobmail abonieren - keine Jobs mehr verpassen:

Top