Gehaltsangebot erhalten: Angebot liegt 7700€ unter meiner Vorstellung

Sehr geehrte Freunde,

un zwar habe ich ein Gehaltsangebot erhalten, dieser liegt bei 28.000€ im Jahr.
Meine Gehaltsvorstellung lag bei 36.500€. Der Durchschnitt liegt bei ca 35.000€. Es geht um den Beruf als Bauzeichner in einem
großen Ingenieurbüro (200 Mitarbeiter).

Erfahrung: 2.5 Jahre Ausbildung (Habe die um 6 Monate verkürzt, weil ich sehr gut war)
+
seid 1 Jahr Vollzeitberufstätigkeit in einem Architekturbüro.

Das Angebot habe ich 1 Woche nach dem Vorstellungsgespräch, per Email erhalten.

Nun wollte ich eine Email verfassen, in dem ich sage, dass dieses Angebot weit unter meiner Vorstellung liegt. Und da meine Erfahrungen und Kenntnisse die ich mitbringe, mehr wert sind als 28.000€, soll er sich das nochmal durch den Kopf gehen lassen oder mich zu einem Gespräch einladen. Dort können wir das dann besprechen.

Ich hoffe auf kleine Tipps, Email Muster, wie ich das zum Ausdruck bringen kann..

VIELEN DANK !!!

Mit freundlichen Grüßen
 
Durchschnitt heißt die Mitte, also muß es Bauzeichner mit mehr und weniger Verdienst geben. Dein Angebot liegt bei weniger, also nimm es an und zeige Leistung um irgendwann den Durchschnitt oder mehr zu verdienen, oder lehne es ab und verdiene nix! Deine Entscheidung! Ich habe schon einige Bewerbungen gesehen und glaube mir, Papier ist gedultig! Nur wenige Bewerber hielten was die Bewerbung verspricht!
 
Hallo,

ich selber habe meine Ausbildung als Bauzeichner 2017 sehr gut Abgeschlossen und mache seit letztem Jahr Oktober ein Fernstudium zum Bautechniker im Hochbau.

Wo wäre denn das Büro, da du wahrscheinlich in BW / BY mehr verlangen kannst als z.B: Brandenburg?
Persönlich habe ich mit ~26k im Jahr angefangen und verdiene jetzt ~30k, demnächst bald mehr.
(Standort BW, ~30 Mitarbeiter)
Ich denke, dass du bei ~30k anfangen könntest, da 36k schon relativ viel für einen Berufsanfänger sind.

Es kommt am Anfang drauf an, Erfahrung zu sammel, denn dann werden sich Sprünge nach oben ergeben.
Evlt. könntest du auch schreiben, dass du Betrag X als Einstieg möchtest und nach einer gewissen Zeit (z-B. 1 Jahr),
das Gehalt auf die 36500€ gehoben wird.

Bei Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung und wünsche dir noch einen schönen Tag.

Tim
 
Hattest du im Gespräch deine Gehaltsforderung genannt? Wenn ja hat man ja Interesse an dir und schaut jetzt inwieweit man dich aus der Reserve locken kann indem man mal ganz plump ein Angebot macht das stark abweicht.

Ich würde das Gespräch suchen und deutlich machen das du dich sehr über das Interesse an dir freust aber deine (begründete) Erwartung ans Gehalt höher liegt, oft trifft man sich irgendwo in der Nähe der Mitte zwischen den beiden Werten... sinnvoll ist oft eine vertragliche Gehaltserhöhung nach Leistung/Zeit festzulegen, damit habe ich recht gute Erfahrungen gemacht, aus Unternehmensseite ist das auch vorteilhaft weil damit die ersten Gehaltsverhandlungen schon mal wegfallen...

Natürlich besteht dann immer die Gefahr das der gegenüber dann aussteigt...

Viel Erfolg!
 
Natürlich habe ich im Gespräch meine Gehaltsforderung gennat,allerdings war diese ein wenig zu niedrig und mein Chef hat dieseum moch ein wenig erhöht :happy:
Ich denke, das hängt auch immer vom Unternehmen ab, aber das hört sich nach einer guten Strategie an und die Gefahr besteht immer.

Mein nächstes Gespräch werde ich im März / bzw das 2. im Juni haben und werde da auch wieder nen wenig nach oben gehen :)

Wünsche dir auch viel Erfolg
 
Top