Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

Dieses Thema im Forum "Berufsleben und Gehalt" wurde erstellt von Scubarpro, 23 Jan. 2013.

  1. He Kollegen,

    mein Abschluss als Techniker ist geschafft. Leider ist das bekommen eines Jobs sehr schwierig. Fachkräftemangel ? Hier leider nicht !!
    In meiner Firma wurde ich 4 mal abgelehnt und ich arbeite dort schon seit 6 Jahren als Maschinenbediener. (Mangelnder Erfahrung in technischer Planung)
    Jetzt suche ich auch auswärts nach Stellen.
    Ich musste feststellen das viel Dienstleister auf dem Markt Jobs anbieten. Ich werde mir das jetzt mal anschauen und mir mal ein Bild machen. Jedoch hatte ich schon eine komischen Anruf von so einer Firma.

    Der Punkt war, ich müsse 12 Wochen in einen Pro Engineer & Cativ5 Schulung. Leistungsabhängig bekommt man einen Job oder nicht. Jedoch wenn die Marktlage schlecht ist steht man auch ohne was da. In den 12 Wochen Schulung gibt es kein Gehalt oder sonstiges Geld. Die Schulung würde ca. 8000 Euro kosten und man bekommt sie jedoch umsonst.

    Ich werde da ablehnen da mir das zu heiß ist. Aber nun kam ich auf die Idee , privat eine CAD Schulung mit zumachen und den Kurs selber bezahle (ca. 2000 € ) Grundkurs.
    Das macht sich in einer Bewerbung wo das gefordert wird bestimmt sehr gut.
    Was haltet Ihr davon ? Macht das Sinn, möchte damit meine Chancen auf einen Job als Konstrukteur oder Produktdesigner erhöhen.

    Hat jemand erfahrungen gemacht ?

    Gruß aus Frankfurt

    Daniel
     
  2. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    darf man deine Abschlussnote des Technikers erfahren?

    Ich persönlich würde bei den Dienstleistern nur anfangen, wenn es Gehalt von Anfang an gibt.
    Einen CAD-Kurs in Eigenregie würde ich auf eigene Kosten nicht machen. Bei einem Finanzierungsträgr schaut es da schon anderst aus...
     
  3. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Meine Abschlußnote gesamt beträgt 2,3 . Abschlußprojekt 1 ; Abschlusprüfung Teil 1 mit 2 und Teil 2 mit 4 ;

    Würde mal sagen war nicht der beste aber auch nicht der schlechteste !

    Was meintest du mit :" Bei einem Finanzierungsträgr schaut es da schon anderst aus... "
     
  4. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Und was für ein CAD willst du dich schulen?
    Das würde dann heißen, du bindest dich auf nur ein CAD System. Sowas ist Quatsch mit Soße. Lass das.

    Gute Arbeitgeber erkennt man daran, dass sie auch ohne Wiederrede die CAD Schulung übernehmen.

    Wann hast du denn den Techniker gemacht? Mir scheint eher, dass du den Techniker schon vor einiger Zeit gemacht hast und dich jetzt erst extern bewirbst. Das dürften wohl einige Firmen als Nachteil für dich interpretieren.
    Eventuell musst du deine nächste Stelle auch nur als Zwischenstation sehen, dass du Praxiserfahrung bekommst. Soll heißen: Eine Firma finden, die dir die CAD Schulung zahlt, auch wenn sonst nicht alles zu 100% stimmt (z.B. die Bezahlung). In 2 oder 3 Jahren kannst du dann unter ganz anderen Vorraussetzungen weiter suchen.

    Es könnte natürlich auch noch an deinen Bewerbungsunterlagen liegen. Lass diese auch von Personen checken, die Ahnung haben.
     
  5. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Ich wollte mich auf Cativ V5 und Pro Engineer Schulen lassen, sind ja die gängisten Programme auf dem Markt.
    Ich arbeite schon 6 Jahre beim Marktführer führ Servolenkungspumpen. Wollte eigentlich in der Firma bleiben und habe auf freie Stellen gewartet. Da das nicht klappt und ich eigentlich in die Konstruktion gehen möchte, habe ich mich jetzt 6 Monate nach meinen Abschluss angefangen extern zu bewerben.

    In ein paar Punkten hast du jedoch recht. Werde mich weiterhin bei Dienstleistern :( bewerben. Dennoch sehr schwierig auf dem Markt einen Vernünftigen Arbeitgeber zu finden als Absolvent. War mir vorher nicht so bewusst.

    lg
     
  6. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    wenn Abeitsamt, Arbeitgeber oder Rentenvers. dein Kurs bezahlen würden.
     
  7. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Hmm naja... ein 12wöchiger CATIA V5-Kurs macht dich natürlich nicht gerade unbeliebt, auch nicht bei anderen Arbeitgebern...

    Und hier ist wieder das Problem des Marktes am Werke:
    Natürlich wäre es besser, wenn man dich während dieser 12 Wochen bezahlt. Der Arbeitgeber tut das aber nicht, stattdessen finanziert er dir einen 8000 EUR teuren Kurs, das sind 2667 EUR pro Monat. Und danach stellt man dich eventuell ein, wenn nicht ist immerhin deine Sperrfrist für ALG 1 abgelaufen (12 Wochen, wenn man selbst kündigt und nicht gekündigt wird)...

    Da muss man sich halt die Frage stellen, ob es wirklich besser ist, in einem Unternehmen mit weniger Geld zu beginnen und dann so einen Kurs finanziert zu bekommen. Wobei ich kaum glaube, dass dich eine Firma gleich zu Beginn erstmal bei vollen Bezügen auf nen 12wöchigen Kurs schickt...

    Was dir in jedem Fall noch weniger bringt ist, dich bei Dienstleistern zu bewerben und dort auf eine Übernahme durch die Firma zu hoffen, an die man dich verleiht. Das ist noch weitaus mehr russisches Roulette, als diesen Kurs zu machen und zu hoffen, danach eingestellt zu werden...

    Besteht die Möglichkeit dich von deinem jetzigen Arbeitgeber für die Kursdauer freistellen zu lassen? Oder hast du vielleicht sogar noch Resturlaub?
     
  8. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    EIgentlich habe ich nicht gehofft über Dienstleister an einen festen Job bei Kunden zu kommen. Zum Dienstleister würde ich gehen um Berufserfahrungen zu erhalten. Die Möglichkeit 3 Monate freigestellt zu werden, gibt es theoretisch. Ob es gemacht wird kann ich jetzt so nicht sagen.
    Die Speerfrist wäre zwar abgelaufen, aber die Jobagentur würde mich doch in den 3 Monaten schon wieder vermitteln zu anderen Firmen. Ich gelte ja als Arbeitslos gemeldet. Somit ist das dann wahrscheinlich auch nicht unter einen Hut zu bekommen.

    Habe am 5.2. ein Gespräch beim Dienstleister. Mal schauen was die so sagen !
     
  9. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Dann zunächst mal viel Erfolg für das Gespräch...

    Ich kenne mich mit dem Arbeitsamt (oder wie die zur Zeit gerade heissen) nicht so gut aus, aber ich bezweifle, dass man dich vermitteln will, wenn du gerade eine 12wöchige Schulung machst. Zumal du in dieser Zeit ja ohnehin keine Leistungen erhälst, eben weil du aufgrund der Kündigung gesperrt bist...

    Besser wäre es natürlich, wenn man dich für den Zeitraum freistellen kann. Kommt halt drauf an, was dein Chef dazu sagt. Wenn es für dich im Unternehmen aber ohnehin keine Perspektive als Techniker gibt, sollte er dir da eigentlcih keine Steine in den Weg legen. Und dass du weggehen willst, weiss er ja ohnehin, weil du dir sicherlich ein Zwischenzeugnis hast erstellen lassen...
     
  10. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    JA weiß er und auch Sämtliche Abteilungsleiter . Hatte ja schon 4 Gespräche . Das zwischenzeugniss habe ich schon vor 3 Monaten machen lassen. Jetzt schau ich mal, es gibt auch keine Nachmittagsschulung auf die CAD systeme. Alles nur von morgens bis Abends. Notfall würde ich mich freistellen lassen, jedoch kostet es dann und ich verliehe Gehalt.

    Ist alles nicht so leicht :) naja das schaffe wir nach 4 Jahren schule auch !

    LG
     
  11. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Es kommt darauf an, wohin du willst. Bei den Firmen, mit denen ich zu tun habe ist SolidWorks noch das gängiste System. Dann haben wir mit Automobilern zu tun, das CATIA das System. Wir selber haben SolidEdge, d.h. wenn du bei uns anfangen würdest, wäre die selbst bezahlte Schulung rausgeworfenes Geld.

    Bei nem Kumpel war das so bei Liebherr. So viel ich weiß, haben die ProE.
    Wir schicken die Neuen auch sofort auf Schulung. SolidEdge dauert aber nur 2 Wochen ;)

    Insgesamt halte ich es für sehr blauäugig, einfach ein CAD System zu lernen, ohne zu wissen, ob man das braucht. Das funktioniert nur dann, wenn man genau weiß zu welchem Arbeitgeber man möchte und weiß, welches CAD der hat.
     
  12. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Hast du den Eröffnungsbeitrag nicht gelesen?

    Es wurde doch gesagt, dass der potenzielle Arbeitgeber diese 12wöchige Schulung bezahlt und man dann je nach Leistung eingestellt wird oder nicht...

    Das ist nun sicherlich kein Traumangebot, aber machen wir uns doch nix vor:
    Man kann genausogut bei nem Arbeitgeber für wenig Geld anfangen, einen 2wöchigen Crashkurs bezahlt kriegen und der Chef sagt dann nach 4 Wochen "Tut mir leid, ihre Leistungen reichen uns nicht/es passt einfach nicht, wir lösen den Vertrag innerhalb der Probezeit..."

    Insofern ist die These "Ich gehe da ein Risiko ein" doch eigentlich gar nicht stichhaltig. Jeder Arbeitgeber kann den neuen Angestellten innerhalb der ersten 3-6 Monate ohne Angabe von Gründen wieder vor die Tür setzen. Das nennt sich Probezeit.
    Da dürfte man ja überhaupt nicht mehr den Job wechseln, wenn man das Risiko nicht eingehen möchte ;)

    PS:
    Abgesehen davon denke ich, dass sich die CAD-Systeme in ihrem Grundsatz nur marginal unterscheiden. Das ist wie mit Steuerungen und Frequenzumrichtern. Wenn ich die S7 beherrsche, dann komme ich nach kürzester Zeit auch mit der SPS von Schneider, ABB oder Möller klar.
    Wer Open Office kennt, der findet sich auch in Office zurecht. Wer mit Matlab umgehen kann, der findet sich auch schnell in MathCad oder Maple zurecht. Und wer Ansys beherrscht, der kann auch innerhalb kürzester Zeit mit jedem anderen FEM-Programm Berechnungen durchführen...

    Das ist doch kein hochspezielles Zauberwerkzeug, das Prinzip ist immer dasselbe, nur die Befehlen heissen anders und die Knöpfe haben ne andere Farbe :LOL:
     
    #12 rotH, 28 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 28 Jan. 2013
  13. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Und genau deshalb habe ich davon abgeraten, weil das Quatsch ist. Gerade wenn man jetzt eh einen festen Job hat.
    Bei meinem festen Arbeitgeber bin ich aber ausgewählt worden, weil ich die Vortellungsgespräche etc. überstanden habe. Das minimiert für beide Seiten das Risiko schon ein Stück. Bei dem Kurs ist der Kurs die Vorstellungsfase. Das ist eine andere Nummer.

    Zum CAD: Wenn du noch an keinem gesessen hast und damit auch gearbeitet hast, brauchst du darüber nicht zu urteilen. Ich tu das auch nicht über Steuerungen. Klar, es ist kein Zauberwerkzeug, aber wenn man das System nicht lernt und die Philosophie nicht versteht (weil man sie nicht beigebracht bekommt), dann macht man hier auch sehr viel Zeit kaputt statt effektiv zu arbeiten.
     
  14. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Moinsen,

    also vieleicht hab ich es ja auch überlesen ? Wie lange bewirbst du dich den jetzt schon extern und bei wievielen Firmen?

    hört sich so an als wärste erst seit 2Wochen dabei und steckst schon den Kopf in den Sand.
     
  15. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Hab ich schon... dumm gelaufen, ne? ;)

    Ohje... ich hab mir SPS nahezu komplett selbst beigebracht, learning by doing. Einen Kurs hat man mir erst spendiert, als ich damit schon Anlagen im Ausland allein in Betrieb genommen hatte.
    Ähnlich bei Frequenzumrichtern und anderen Programmen/Konzepten mit denen wir arbeiten...

    Tust mir leid, wenn du für alles einen Kurs brauchst, selbst beim Umstieg von CAD A zu CAD B...
     
  16. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    ja seit 6 Monate in meiner Firma, jetzt auch seit wenigen Wochen extern ! Angebot gibt es viele, jedoch mit Erfahrungen ;( Habe ein Vorstellungsgesrpäch bei eine Ingeneur Dienstleister gehabt ! War aber posetiv überrascht.
     
  17. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Moinsen,

    du bewirbst dich erst seit kurzem und hast einen Job > es ist also alles noch im grünen Bereich.
     
  18. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Es geht nicht ums brauchen, sondern ums effizient arbeiten. Tust mir leid, wenn du nicht alles lesen kannst......
    Und dummerweise spreche ich hier aus Erfahrung, da ich es schon am eigenen Leib mitgemacht habe (CAD ohne Kurs und ein anderes System mit Kurs gelernt) und an der aktuellen Stelle den 4. neuen Mitarbeiter mitbekomme. 2 davon waren auf Kurs, 2 meinten, sie können es ohne. Im Endeffekt ist es für alle Seiten einfach besser, wenn man DAS System bei einem Kurs beigebracht bringt. Und nein, ich bekomme keine Provision dafür.
     
  19. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Supermann rotH kann alles, gegen den kommst du nicht an.
     
    TIB02 gefällt das.
  20. AW: Fuß fassen als Absolvent, schwieriger als gedacht :(

    Sagte unser "Ich würde ein Vollzeitstudium an einer FH auch mit nem Vollzeitjob nebenbei packen"-Schwätzer :D

    Du bist übrigens immer noch der einzige mit Geltungsdrang, der seinen Lebenslauf jedem ungefragt aufs Auge drückt. So von wegen Supermann und so :D

    PS:
    Wirst du es nicht langsam leid immer wieder Eigentore zu kassieren? ;)
     

Diese Seite empfehlen