Für Profis

Hallo zusammen,

vielleicht kommt jemand von euch drauf:

[tex]\frac{ax}{a^{2}-b^{2}} - \frac{b}{y}= 1\wedge \frac{a}{y}- \frac{bx}{a^{2}-b^{2}}= 1 [/tex]

MfG Martin
 
L

lonesome-dreamer

Gast
AW: Für Profis

Hi,
wo liegt denn dein Problem?
Ich komme auf [tex]x=a+b \wedge y=a-b[/tex]

Gruß
Natalie
 
AW: Für Profis

HI!

Jo - bekomm ich auch raus - ein wenig umformen, Gleichsetzungsverfahren und dann Einsetzungsverfahren :)

cu
Volker
 
AW: Für Profis

HI!

Mein Weg geht etwas anders - ich habe den ersten Term mit b und den 2. mit a multipliziert und dann (nach etwas umformen) gleichgesetzt.

cu
Volker
 
L

lonesome-dreamer

Gast
AW: Für Profis

Hi Martin,
ich hab die erste Gleichung nach x aufgelöst und die zweite nach y. Dann hab ich das x aus Gleichung 1 in Gleichung 2 eingesetzt und y berechnet. Schlussendlich hab ich dann das y in die erste umgestellte Formel (x=...) eingesetzt und konnte so x berechnen.
Wie du siehst, gibt es einige Möglichkeiten, ans Ziel zu kommen ;)

Gruß
Natalie
 
AW: Für Profis

Hallo zusammen,

mein Problem liegt darin, dass ich nicht weiß wie ich die Brüche auseinander nehmen kann! Damit ich nur auf der einen Seite eine Varibale stehen hab.

MfG Martin
 
AW: Für Profis

Hallo Volker,

ich meinte wie ich den Bruch nach x umformen kann:

[tex]\frac{ax}{a^{2}-b^{2}} - \frac{b}{y}= 1 [/tex]

nach y umgestellt komm ich nur so weit:

[tex]\frac{axy}{a^{2}- b^{2}} - b= y[/tex]

aber wie weiter?

MfG Martin
 
AW: Für Profis

Hallo,

also ich hab es so gemacht:

[tex]\frac{axy}{a^{2}- b^{2}} - b= y[/tex]

[tex]axy-a^{2}b+ b^{3}= a^{2}y-b^{2}y [/tex]

[tex]axy-a^{2}b+ b^{3}= y \left( a^{2}-b^{2} \right) [/tex]

[tex]\frac{axy-a^{2}b+ b^{3}}{a^{2}-b^{2}} = y [/tex]

kann ich da noch was kürzen und was mit dem zweiten y?

MfG Martin
 
L

lonesome-dreamer

Gast
AW: Für Profis

Hi,
du kannst den Ausdruck [tex]axy[/tex] auch noch auf die andere Seite bringen:
[tex] -a^{2}b+ b^{3}= a^{2}y-b^{2}y-axy [/tex]
und dann das y ausklammern. Dann hast du nur noch eins da stehen.


Gruß
Natalie
 
AW: Für Profis

Hallo,

also so weiter:

[tex]axy-a^{2}b+ b^{3}= a^{2}y-b^{2}y [/tex]


[tex]\-a^{2}b+ b^{3}= a^{2}y-b^{2}y-axy[/tex]


[tex]\-a^{2}b+ b^{3}= y \left( a^{2}-b^{2}-ax \right) [/tex]

[tex]\frac{-a^{2}b+ b^{3}}{a^{2}-b^{2}-ax} = y [/tex]

kann man da noch was kürzen?

MfG Martin
 
AW: Für Profis

Hallo,

also schaut es dann so aus

[tex]\frac{-a^{2}b+ b^{3}}{a^{2}-b^{2}-ax} = \frac{a^{3}-ab^{2}}{a^{2}-b^{2}+bx} [/tex]

MfG Martin
 
AW: Für Profis

Hallo,

wenn ich das jetzt über kreuz ausmultipliziere bekomme ich auf eine lange Zahlenfolge. Kann ich vorher irgendwie kürzen?

MfG Martin
 
AW: Für Profis

HI!

Nö - das kürzt sich wohl erst später raus.

cu
Volker

PS: bei meinem Vorschlag oben tauchen immer nur recht kurze Terme auf :)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Top