Fügetemperatur Berechnen

Dieses Thema im Forum "Konstruktion" wurde erstellt von arjun, 27 Jan. 2013.

  1. Hallo,
    ich komme bei einer Aufgabe zum Thema "Konstruktionslehre" einfach nicht weiter.

    Die Aufgabe ist wie folgt:

    "Berechnen Sie die notwendige Temperatur ϑFüge zum leichten Fügen der beiden Bauteile (Welle 40p4 & Bohrung 40H6). Um leichtes Fügen zu gewährleisten verwenden Sie einen Fügezuschlag von 7μm. Die Bauteile werden bei Raumtemperatur (20°C)gefügt."

    Was ich bislang errechnet habe ist, dass es sich um eine Übermaßpassung handelt und das Umax=33μm, Umin=10μm ist !!

    Nur wie errechne ich mir die Fügetemperatur?
    In der Aufgabe sind folgende Formeln gegeben:

    α = 10 mal 10^-6 1/K
    ΔD = D mal α mal Δϑ

    Ich hoffe, dass mir irgendwer weiterhelfen kann. Ich wäre super dankbar !!
     
  2. AW: Fügetemperatur Berechnen

    Hallo Arjun

    Zunächst
    -- was soll das Berechnen der Fügetemperatur?
    Dann musst du
    daas Loch größeer oder die Welle kleiner machen.
    Der Zusammenhang zwischen Erwärmung und Ausdehnung benannt durch Ausdehnungskoeffizienten und Tempeeraturunterschied sollte dir schon geläufig sein.

    Gruß
    Rochus
     
  3. AW: Fügetemperatur Berechnen

    Hallo Rochus,


    Ist es mir selbst überlassen, ob ich nun die Welle kleiner mache oder das Loch größer??? Oder woher geht das hervor?
    Kannst du mir bitte weiterhelfen, bzw. den Grundansatz GEBEN .... sitze schon ein paar stunden dran :(
    wäre sehr sehr hilfreich

    danke im vorraus
    mfg
     
  4. AW: Fügetemperatur Berechnen

    Hallo arjun,

    wenn du einen Preßsitz hast, dann macht es keinen Sinn die Teile zu bearbeiten, damit sie sich leicht fügen lassen. Danach hast du dann keinen Preßsitz mehr.

    Um die Teile mit dem Übermaß zusammen bauen zu können, wird der Außenring erwärmt.
    Die Fügetemperatur berechnet sich wie folgt:
     t=\frac {Umax+Ufueg}{\alpha *D} +t luft

    Umax=max Übermaß - Ufueg=Fügezuschlag - Werte mit mm rechnen

    Gruß notna
     
  5. AW: Fügetemperatur Berechnen

    Vielen Dank für die Antwort , aber was ist denn bitte tLuft ??
    ohne tLuft dazu zu addieren, komme ich auf 50 - in der musterlösung erhält man für die Fügetemperatur 120. das heisst doch tLuft muss 70 sein.
    Nur was ist denn bitte tLuft???
     
  6. AW: Fügetemperatur Berechnen

    Hallo arjun,

    t Luft ist die Lufttemperatur wie in der Aufgabenstellung mit 20 °C angegeben.

    Wenn ich rechne t=(0,033+0,007)/(10*10^-6 *40)+20 dann komme ich auf 120°C.

    Gruß notna
     

Diese Seite empfehlen