Frostschutzsensor/Glykolsensor

Hallo liebe Techniker

Leider bin ich erst im 2. Semester meiner Ausbildung, jedoch würde meine Frage mein Studium übertreffen. Es ist nämlich nicht genau in meinem Ausbildungsgebiet, jedoch versuche ich etwas zu bauen, was die Heizungsbranche weiterbringen könnte.

Im Grundegenommen benötige ich nur noch einen Sensor, der mir eine Frostschutz-Absicherung von -13grad oder auch -17grad messen kann. Ich möchte auf dem Display den wert einstellen, und schliesslich soll der Regler dann soviel Glykol (bsp, Antifrogen L) beimischen, dass ein Frostschutz von -13grad entsteht.

Ich denke das kann ich nicht über den Leitwert messen, denn je nach Region, habe ich unterschiedliche Wasserwerte. Und da der Heizungsinstallateur kein demineralisiertes Wasser in die Sole-Leitung gibt, da das Glykol durch die Inhibitoren schon den Korrosionsschutz gewährleistet ist, keinen Leiwert messen. Oder doch?

Da ich vermute, dass es nicht über den Leiwert geht, schliesse ich das Leitwertmessgerät M2436 von der Mostec AG aus.

Wie kann das funktionieren? Welchen kann ich nehmen? Ohne das ich weiss welches Bauteil, kann ich nicht bestimmen, welche SPS ich verwenden muss :(

Ich bin euch unglaublich dankbar, wenn ihr mir weiterhelfen könnt.

Beste Grüsse
Janick Hedinger
 
Top